Kategorie:Dorf (Landbuch Karls IV.)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Dorf der Mark war im Mittelalter eine Gemeinde freier Bauern.

Für die meisten in den Dorfregistern vorkommenden Details bietet der Artikel Landbuch Karls IV. einen Anker oder eine Überschrift zur Verlinkung an. Vor allem zu erwähnen sind: #Acker (Flurstück), #Bede, #Dienstpfennig, #Dienstpflicht, #Dorf, #Dorf ohne Hufenland, #Gericht, #Hufe, #Hufenland (Dorf), #Kirchenpatronat, #Kossäte, #Krug, #Lehnpferd, #Lehnschulze, #Lehnschulzenhof, #Morgen (Flurstück), #Mühle, #Pacht, #Patronat, #Pfund (Währung), #Ritterhof, #Schilling, #Schneidepfennig, #Schock (Währung), #Schulze (Dorfeinwohner), #unverhuftes Dorf, #Vollbauer, #Wagendienst, #Wedemhof, #Wörde, #Zählstück, #Zins.

Bei mehr als 200 aufgelisteten Seiten ist eine Aufteilung der Kategorie in Betracht zu ziehen.

Seiten in der Kategorie „Dorf (Landbuch Karls IV.)“

Folgende 200 Seiten sind in dieser Kategorie, von 225 insgesamt.

(vorherige Seite) (nächste Seite)
(vorherige Seite) (nächste Seite)