Kategorie:Immaterielles Kulturerbe in Deutschland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes ist eine Zusammenstellung bedeutender immaterieller Kulturgüter in der Bundesrepublik Deutschland. Die Aufstellung erfolgte in Umsetzung des 2006 in Kraft getretenen UNESCO-Übereinkommens zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes, dem Deutschland im Jahr 2013 beigetreten ist. 2014 wurden erstmals 27 Bräuche, Handwerkstechniken, darstellende Künste und Traditionen in die Bundesweite Liste aufgenommen.