Kategorie:Posttranslationale Modifikation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Posttranslationale Modifikationen sind Veränderungen von Proteinen, die nach der Translation stattfinden. Die meisten werden durch den Organismus bzw. durch die Zellen selbst ausgelöst. Zellen besitzen damit eine Vielzahl von Möglichkeiten, ihre Proteine zu bearbeiten und zu verändern. Folgende Vorgänge, die zu neuen Proteinspezies führen, sind im Allgemeinen beobachtet worden: