Kategorie:Regierungsbezirk oder Bund (China)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Regierungsbezirke (地区) sind administrative Einheiten in der Volksrepublik China, die unter der Provinzebene, aber über der Kreisebene stehen. Im Autonomen Gebiet Innere Mongolei heißen die Regierungsbezirke „Bünde“ (盟), auch „Ligen“ genannt. Das entspricht der mongolischen Verwaltungseinheit „Aimag“.

Seit dem 5. November 1983 sinkt ihre Zahl, da sie in bezirksfreie Städte umgewandelt werden. Regierungsbezirke und Bünde sind „Provinzmittelbehörden“, das heißt sie haben keine Volkskongresse (人大), keine Politische Konsultativkonferenz des Chinesischen Volkes (PKKCV 政协) und vor allem keine Volksregierung 人民政府. Stattdessen werden sie von einem Verwaltungsamt 行政公署 regiert, dass direkt von der übergeordneten Provinz bzw. vom übergeordneten Autonomen Gebiet eingesetzt wird. Die Umwandlung von Regierungsbezirken und Bünden in bezirksfreie Städte bedeutet eine Stärkung der mittleren Ebene, da die bezirksfreien Städte voll ausgebildete Verwaltungssysteme haben (mit beiden Parlamentskammern, Regierung und „Wahlen“).

Seiten in der Kategorie „Regierungsbezirk oder Bund (China)“

Folgende 15 Seiten sind in dieser Kategorie, von 15 insgesamt.