Kategorie Diskussion:Physik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Aktuelle Diskussionen zur Kategorienstrktur bitte nicht hier beginnen (oder fortsetzen). Der richtige Ort dafür ist wohl die Diskussionsseite der Redaktion oder die QS-Seite.

Baumansicht[Quelltext bearbeiten]

Erstellt von Head Diskussion, Stand 19:33, 8. Aug 2004 (CEST). In Klammern die Artikelzahlen.

Physik (161)

  1. Akustik (4)
  2. Atomphysik (9)
    1. Elementarteilchen (10)
  3. Beschleunigerphysik (8)
  4. Biophysik (0)
  5. Elektrodynamik (5)
  6. Elektrostatik (1)
  7. Festkörperphysik (1)
  8. Hydraulik (1)
  9. Kernphysik (13)
  10. Kinematik (0)
  11. Maßeinheit (70)
    1. SI-Einheit (17)
  12. Mechanik (15)
    1. Allgemeine Relativitätstheorie (8)
    2. Festigkeitslehre (1)
    3. Klassische Mechanik (5)
      1. Dynamik (4)
    4. Spezielle Relativitätstheorie (11)
    5. Strömungslehre (24)
      1. Aerodynamik (25)
        1. Flugsteuerung (12)
      2. Pumpe (14)
      3. Windenergie (16)
    6. Technische Mechanik (30)
  13. Optik (52)
    1. Optiker (12)
    2. Optisches Instrument (11)
  14. Physik (Einheiten) (1)
  15. Physik (Geschichte) (2)
  16. Physikalische Größe (29)
  17. Physiker (364)
    1. Astrophysiker (1)
    2. Nobelpreisträger für Physik (30)
    3. Physiker (19. Jhd.) (1)
    4. Physiker (20. Jhd.) (1)
  18. Quantenphysik (7)
  19. Relativitätstheorie (1)
  20. Teilchenphysik (2)
  21. Theoretische Astrophysik (0)
    1. Astrophysikalischer Prozess (3)
    2. Methode der Astrophysik (1)
      1. Himmelsmechanik (46)
  22. Theoretische Physik (2)
  23. Thermodynamik (5)
  24. Tribologie (12)

Kategoriestruktur[Quelltext bearbeiten]

Hallo, die Kategorie erscheint ziemlich verfilzt und gehört besser strukturiert, damit die Artikel besser einsortiert werden können. Eventuell wären Kategorien wie Kategorie: Physik nach Themen, Kategorie: Technische Anwendungen der Physik, Kategorie:Physikliteratur, , Kategorie:Physikalische Gesetze angebracht. Kategorien wie Kategorie:Klassische Mechanik sind unpräzise, da steht z.B. in der Beschreibung, die Kinematik gehöre nicht hinein, ist aber dennoch drin. Das Portal:Physik erscheint besser strukturiert als die Artikel in der zugehörigen Kategorie.

Angelehnt an Stöcker, Taschenbuch der Physik, nicht perfekt, manche Kat mag auch überflüssig sein, aber als weitere Diskussionsgrundlage und Denkanstoß geeignet:

  1. Kategorie:Mechanik
    1. Kategorie:Kinematik
      1. Beschreibung von Bewegung
      2. Kategorie:Bewegung in einer Dimension
      3. Kategorie:Bewegung in mehreren Dimension
      4. Kategorie:Drehbewegung oder Kategorie:Rotation
      5. Kategorie:Translation
    2. Kategorie:Dynamik
      1. Kategorie:Grundgesetze der Dynamik
      2. Kategorie:Statik
      3. Kategorie:Kräfte
        1. Kategorie:Reibung
        2. Kategorie:Tribologie
        3. Kategorie:Gravitation
      4. Kategorie:Arbeit und Energie
      5. Kategorie:Leistung
      6. Kategorie:Stoßprozesse
      7. Kategorie:Raketenphysik
      8. Kategorie:Schwingungen
      9. Kategorie:Wellen
        1. Kategorie:Akustik
        2. Kategorie:Optik
    3. Kategorie:Nichtlineare Dynamik
      1. Kategorie:Dynamische Systeme und Chaos
      2. Kategorie:Bifurkationen
      3. Kategorie:Fraktale
    4. Kategorie:Technische Mechanik
      1. Kategorie:Mechanik deformierbarer Körper
        1. Kategorie:Elastizitätslehre
        2. Kategorie:Hydrostatik
        3. Kategorie:Hydrodynamik
          1. Strömungslehre
          2. Aerodynamik
      2. Kategorie:Mikromechanik
        1. Kategorie:Dünnschichttechnik
        2. Kategorie:Belichtungsverfahren
        3. Kategorie:Ätzverfahren
        4. Kategorie:Anwendungen der Mikromechanik
          1. Kategorie:Sensorik
          2. Kategorie:Aktorik
    5. Kategorie:Gravitation
    6. Kategorie:Relativitätstheorie
  2. Kategorie:Wärmelehre
    1. Kategorie:Thermodynamik
  3. Kategorie:Elektrizitätslehre
    1. Kategorie:Ladung und Ströme
    2. Kategorie:Elektrische und magnetische Felder
    3. Elektrodynamik
    4. Elektrostatik
    5. Kategorie:Anwendungen in der Elektrotechnik
    6. Kategorie:Stromleitung in Flüssigkeiten, Gasen und im Vakkum
    7. Kategorie:Plasmaphysik
  4. Kategorie:Quantenphysik
    1. Kategorie:Atomphysik
    2. Kategorie:Teilchenphysik
      1. Elementarteilchen
      2. Beschleunigerphysik
    3. Kategorie:Kernphysik
    4. Kategorie:Festkörperphysik
  5. Kategorie:Biophysik

Bin kein Physiker, sondern eher Anwender der Physik im Bereich Technik, aber hoffe dennoch auf Eure Mitarbeit. --WikipediaMaster 15:38, 30. Aug. 2008 (CEST)

Diskussion[Quelltext bearbeiten]

Kategorie:Sachbuch (Physik) gibts schon, eine Kategorie:Physikalische Gesetze gibts aus gutem Grund nicht (vgl. das). Der Stöcker ist weitgehend eine Formelsammlung, so dass der sich nicht wirklich als Leitfaden für das Kategoriensystem eignet. Ansonsten gilt, was immer gilt: Das Kategoriensystem ist -ZENSIERT- also kannst du meinetwegen damit machen was du willst, ich ignoriere es so gut ich kann. -- Ben-Oni 10:13, 2. Sep. 2008 (CEST)

Kategorie:Sachbuch (Physik) und Kategorie:Physikzeitschrift, wie wäre es also mit einer Überkategorie: Kategorie:Sachliteratur (Physik)? --WikipediaMaster 19:45, 3. Sep. 2008 (CEST)
Gebe Dir Recht, der Stöcker ist weitgehend eine Formelsammlung, aber wieso sollte der sich nicht als Leitfaden für ein polyhierarchiesches Kategoriesystem eignen, das zur Navigation durch eine Artikelsammlung mittels Schlagworten dienen soll? --WikipediaMaster 19:54, 3. Sep. 2008 (CEST)
Machen was ich will? Schön wärs, wenn das auch andere so sehen würden, statt zu ZENSIEREN! ;-)

P.S.: Wenn du wirklich was sinnvolles tun willst, versuch mal soviele Artikel wie möglich aus der Kategorie:Physik in geeignete Untekategorien zu verfrachten. -- Ben-Oni 10:16, 2. Sep. 2008 (CEST)

==> Genau deshalb meine Anregungen, da die vorhandenen Unterkategorien aus meiner Sicht teilweise eben auch (noch) nicht ausreichend zielführend sind! --WikipediaMaster 19:36, 3. Sep. 2008 (CEST)
Ich weiß nicht ob diese Schwarzmalerei hilfreich ist. Meine Überlegung geht im Moment dahin die Technische Mechanik nicht mehr unter der Mechanik laufen zu lassen, da sie keine echte Teilmenge darstellt. Damit würden allerdings wahrscheinlich eine Reihe von Artikeln aus der Physik raus fallen. Alternativ könnte man die Unterkategorien durchgehen dort ausmisten. -- chemiewikibm cwbm 18:04, 2. Sep. 2008 (CEST)
Die Technische Mechanik gehört natürlich als Teilgebiet unter die Mechanik. Mechanik sollte eigentlich auch eine Unterkat wie Kategorie: Mechanische Systeme beinhalten, denn Mechanik ist eben nicht nur Physik sondern gleichzeitig auch technisches Prinzip.--WikipediaMaster 19:45, 3. Sep. 2008 (CEST)

Eigentlich brauchts mindestens zwei Verknüpfungen zwischen Kategorien:

  1. ist Unterthema von (gerichtet)
  2. benutzt [Methoden davon] als Werkzeug (gerichtet)

Dies ist fast nur für den Wissenschaftsbereich sinnvoll aber dort mE sehr. Kategorie:Technische Mechanik hätte dann unter (1) Kategorie:Maschinenbau und unter (2) Kategorie:Mechanik. Funktioniert für einen riesigen Haufen Problemfälle, die mir so einfallen und wäre auch nicht schlimmer TF als die jetzige, frei assoziierte, Kategorisierung. Aber das wäre ja Entwicklungsarbeit, die man viel sinnvoller auf gesichtete Versionen verschwenden kann. (Immer gern manuell gemacht wird ja eine ungerichtete "siehe auch"-Themenring-Verknüpfung, die ich für nicht recht zielführend halte.) -- Ben-Oni 18:52, 2. Sep. 2008 (CEST)

Mindestens zwei ist gut! ;-) Das Kategoriesystem als gerichtete Hierarchie zu entwickeln halte ich für nicht sinnvoll und ist auch nicht "im Sinne des Erfinders". Das System soll eben nicht Hierarchisch, sondern Multi- bzw. Polyhierarchisch funktionieren! Vergleiche: Wikipedia: Kategorien bzw. Diskussion hier! --WikipediaMaster 19:36, 3. Sep. 2008 (CEST)

Ja, natürlich ist es Polyhierarchisch wie es ist. Mit mehreren (insbesondere ungerichteten) Verknüpfungen wäre dieser Begriff nicht recht anwendbar. -- Ben-Oni 13:54, 5. Sep. 2008 (CEST)



Weil der Vergleich mit den Kategorienbäumen 2004 und 2008 hier so schön passt: Kein Einstein 13:53, 12. Jan. 2011 (CET)

Neu im Kategorienbaum Physik[Quelltext bearbeiten]


Der Kategorie-Baum[Quelltext bearbeiten]

Hier die Übersicht des Kat-Baumes der Kategorie:Physik, mit Artikelzahlen (23:21, 1. Jan. 2017 (CET)). Fett gedruckte Kategorien sind "Wiederholungen", d.h. sie sind bereits in einer früheren Rekursion der Tiefensuche entdeckt worden.

Experimentalphysik[Quelltext bearbeiten]

Fehlt hier, oder? --Titov (Diskussion) 02:05, 20. Jan. 2013 (CET)

Nein. Die wurde April 2009 bewusst gelöscht. Wegen der Nicht-Abgrenzbarkeit dieser Kategorie gibt es stattdessen Kategorie:Physikalisches Experiment oder Kategorie:Forschungsgroßgerät (Physik) oder... Kein Einstein (Diskussion) 11:27, 20. Jan. 2013 (CET)
Ok, danke. --Titov (Diskussion) 08:10, 21. Jan. 2013 (CET)

Physikalisches Gesetz[Quelltext bearbeiten]

Hallo, ich bin verblüfft, dass es keine Kategorie:Physikalisches Gesetz gibt!?!!?! Einträge würde es da ja genug geben: Massenerhaltungssatz, Energieerhaltungssatz, Cauchy-eulersche Bewegungsgesetze, Clausius-Duhem-Ungleichung, Ohmsches Gesetz, Maxwell-Gleichungen um nur ein paar zu nennen. Wie kommt's? Was spräche dagegen eine solche Kategorie zu schaffen?

Ich sehe gerade, dass das oben schon gewünscht wurde, und wegen mangelnder Abgrenzbarkeit, wie bei Kategorie:Physikalischer Effekt, bewusst nicht angelegt wurde. Allerdings ist praktisch alles, was wir wahrnehmen, ein physikalischer Effekt, selbst weinende Kinder, nachdem sie einen Stein an den Kopf bekamen. Was ein physikalisches Gesetz ist, ist imho aber ziemlich klar und bei weitem nicht so allgemein wie "physikalischer Effekt." Sicher wird es immer Fragen geben, wie danach, ob das Massenwirkungsgesetz ein physikalisches ist oder nicht. Aber die Frage stellt sich bei jedem Begriff auch, wenn entschieden werden muss, ob er in diese Kategorie oder jene Unterkategorie gehört! Im Zweifelsfall gibt es ja die Diskussionsseiten... --Alva2004 (Diskussion) 18:46, 8. Jan. 2016 (CET)

Hallo. Ich verstehe weder, wem eine solche Kategorie wofür helfen soll, noch sehe ich eine vernünftige Chance zur Abgrenzung. Lies doch zur Illustration den Artikel Physikalisches Gesetz und dann gleich die Diskussion:Physikalisches Gesetz hinterher. Eine schwammige Definition würde aber dazu führen, dass große Teile des Bestands der Kategorie:Physik in dieser neuen Kategorie landen, womit ich wieder bei meiner ersten Frage wäre... Kein Einstein (Diskussion) 12:32, 9. Jan. 2016 (CET)
Hallo, Helfen würde die Kategorie zum einen dabei, der Leserin zu zeigen, dass der Artikel in dieser Kategorie einen grundlegenden physikalischen Zusammenhang behandelt. Zum anderen helfen Kategorien bei der Suche. Für diese beiden Zwecke nutze ich Kategorien.
Der Artikel Physikalisches Gesetz ist imho verbesserungswürdig, was ja auch einige Diskussionsbeiträge bemerken. Das sollte imho aber nicht dazu führen, in Schreckstarre zu verfallen. Ganz im Gegenteil: Indem die Kategorie:Physikalisches Gesetz gelebt wird, klärt sich manches auf und es wird sozusagen "mit den Füßen abgestimmt". So ging es mir in der Kontinuumsmechanik mit dem Artikel Tensor. Nach dem einige Lemmas über Tensoren erschienen, wurde auch der Artikel Tensor sehr löblich verbessert.
Von den Artikeln in der Kategorie:Physik würde ich nach oberflächlicher Sichtung keinen einzigen der Kategorie:Physikalisches Gesetz zuordnen.
Statt Kategorie:Physikalisches Gesetz gibt es die Kategorie:Physikalisches Grundkonzept, die zwar einige Gesetze enthält aber eben auch anderes. Das könnte daran liegen, dass viele (wie ich) kaum je etwas von physikalischen Grundkonzepten hörten, geschweige denn eine klare Vorstellung davon haben.
Ich habe eine mir ziemlich klare Vorstellung wie die Kategorie:Physikalisches Gesetz definiert werden könnte: Es gehört alles hinein, was physikalische Abläufe mit einem mathematischen Modell beschreibt, das in keinem anderen Modell enthalten ist, also grundlegenden Charakter besitzt. Es gehört also das Modell hinein, nicht aber die Disziplin oder das Theoriegebäude. In den Unterkategorien würden sich dann Folgerungen finden, die wiederum in anderen Disziplinen grundlegenden Charakter besitzen, usw. Beispiel: Die Einsteinschen Feldgleichungen (und nicht Allgemeine Relativitätstheorie) sind die Grundlage für Newtonsche Axiome, weil diese eine lineare Näherung bei niedrigen Geschwindigkeiten und Raumkrümmungen sind. Genauso gehörte die Modifizierte Newtonsche Dynamik hinein, nicht aber die Raketenformel, die eine Folgerung aus dem Impulssatz ist. Die Newtonschen Axiome haben wiederum axiomatischen Charakter in der klassischen Mechanik, die selbst als Disziplin nicht in die Kategorie:Physikalisches Gesetz gehört. Und das wäre dann nach meiner Kenntnis schon das Ende der Fahnnenstange, könnte aber problemlos erweitert werden. Der Lagrange-Formalismus wäre eine Folgerung. Aber das könnte natürlich alles diskutiert werden. Wenn die Henne-Ei-Frage aufkommt, könnte der geschichtliche Ablauf die Antwort geben.
Der Name wäre nicht so wichtig. Genausogut wäre für mich Kategorie:Physikalisches Modell geeignet. Eine vergleichbare Konfusion wie bei Materialmodell und Materialgesetz... oder Kategorie:Physikalische Gleichung, Kategorie:Physikalische Grundgleichung, Kategorie:Physikalisches Bewegungsgesetz, ...
Die Entscheider über die Kategorien könnten so einen fruchtbaren Impuls in die richtige Richtung geben. Die Tatsache, dass die Frage zum zweiten Mal hochkommt, sollte zu Denken geben und Anregung sein. Der Bedarf ist da! --Alva2004 (Diskussion) 15:26, 9. Jan. 2016 (CET)
"dass der Artikel in dieser Kategorie einen grundlegenden physikalischen Zusammenhang behandelt." - welcher Artikel macht das nicht? Und wer legt fest, wie grundlegend etwas ist? --mfb (Diskussion) 16:23, 9. Jan. 2016 (CET)
Bei a folgt aus b ist b grundlegender als a. Wenn für a ein solches b gefunden werden kann, ist a nicht grundlegend in meinem Sinn. Falls kein b gefunden wird, ist a grundlegend, bis ein b auftaucht, aus dem a folgt. Falls a und b äquivalent sind, greift Ockhams Rasiermesser --Alva2004 (Diskussion) 17:13, 9. Jan. 2016 (CET)
Ich hab mal einen vorläufigen Vorschlag skizziert: Benutzer:Alva2004/PhysikalischesModell. Im Bereich der Teilchenphysik kenne ich mich nicht aus, daher ist die Kategorisierung in dem Bereich wahrscheinlich nicht endgültig oder konsistent. --Alva2004 (Diskussion) 12:36, 11. Jan. 2016 (CET)
Ich sehe nur reine Willkür. Was macht Strangeness nun zum physikalischen Modell, aber Parität nicht? Beides sind Quantenzahlen. Was soll an der Quantenfeldtheorie abgeleitet sein? Das ist die Basis von mindestens 1/2 der Einträge auf der Seite. Der Higgs-Mechanismus ist Teil des Standardmodells, wieso ist der nun eine "Grundgleichung" und das SM nicht? Wieso Neutrinooszillationen aufnehmen, aber nicht die CKM-Matrix oder daraus abgeleitete Effekte wie Mischung neutraler Mesonen? --mfb (Diskussion) 12:58, 11. Jan. 2016 (CET)
Danke für die Bestätigung, dass im Bereich der Teilchenphysik die Zuordnung wohl nicht konsistent ist. 1.) Parität hab ich verworfen, weil sie verletzt wird. Sollte es aber Modelle geben, die auf ihr beruhen, dann her damit! 2) Zitat: Die Ward-Identitäten müssen erfüllt sein, um die Renormierbarkeit einer Quantenfeldtheorie sicherzustellen. Also ging ich davon aus, dass die Quantenfeldtheorie auf der Ward-Identität basiert. 3) Higgs: Genau!!! Deshalb ja auch die einsteinschen Feldgleichungen und nicht die ART. Ziel wäre es, alle Gleichungen aufzunehmen, die das Standardmodell ausmachen. Nur wenn es keine einzelnen Artikel dazu gibt, wäre es probat Standardmodell aufzunehmen. Besser wäre es imho das nicht zu tun und es als Anregung zu nehmen, die entsprechenden Artikel zu erstellen. Oder man entscheidet um: Nur die gesamte Theorie aufnehmen. Allerdings befürchte ich, dass es Theorien gibt, die die eine Gleichung aufnehmen und die andere nicht, so dass es bei n Gleichungen etwa 2n Modelle gibt. 4) Neutrinooszillationen: Danke für den Hinweis, CKM-Matrix nehme ich auf. 5) Abgeleitete Effekte gehören, wie Sie selbst sagen, zu den abgeleiteten Größen. Sofern sie die Basis einer anderen Theorie sind, können sie in einer Unterkategorie aufgenommen werden.
Bei der Erstellung der Seite bin ich auch über einige Strick gefallen und weiß nun zumindest, wo das Problem liegt, das ich vorher nicht sah. Wenn's nicht funktioniert, dann kann die Seite ja auch als Mahnmal dienen, für alle Phantasten, die nach mir kommen! Ich bin aber immernoch überzeugt, dass es gelingen wird und (@alle) würde mich über Mitarbeit freuen! Sie können auch gerne Kandidaten auf Benutzer:Alva2004/PhysikalischesModell eintragen, ich schaue was ich machen kann. Vielleicht muss ja auch die Definition der Kategorie umformuliert werden. Im Bereich der Teilchenphysik, kann ich - wie gesagt - nur auf Grund der Artikel urteilen :b --Alva2004 (Diskussion) 15:57, 11. Jan. 2016 (CET)
Strangeness wird von der gleichen Wechselwirkung "verletzt" (Änderung möglich), die auch Parität verletzt. Die Ward-Identitäten sind ein Detail innerhalb der QFT, und Renormierbarkeit ist ohnehin nur Ausdruck unseres mathematisches Unvermögens.
"Ziel wäre es, alle Gleichungen aufzunehmen, die das Standardmodell ausmachen." - es gibt keinen festen Satz von Gleichungen. Es gibt den SM-Lagrangian, dessen Teile teilweise einzelne Bezeichnungen bekommen haben (wie z. B. "Higgs-Mechanismus"), teilweise nicht. Welcher Teil ist jetzt wie fundamental, oder ist es doch erst die Summe aller Teile?
Nein, ich sehe hier keine Chance, eine vernünftige Unterteilung zu machen. Egal was man reinnimmt und was nicht, es bleibt Willkür, außer die Kategorie bleibt leer oder bekommt die Hälfte der Physikartikel. --mfb (Diskussion) 16:46, 11. Jan. 2016 (CET)
Sag ich doch...
Anläufe in diese Richtung gab es schon früher, die Löschbegründung von Eschenmoser ist zeitlos. Kein Einstein (Diskussion) 17:12, 11. Jan. 2016 (CET)
Ich störe ihre holde Zweisamkeit nur ungerne ;) Aber die Kategorie mit Def und Inhalt steht aus meiner Sicht schon fast!
* Die Parität ist - wenn ich das richtig verstehe - eine theoretische Annahme aber keine messbare Eigenschaft, oder als messbare Eigenschaft widerlegt. Dass Strangeness als Eigenschaft sich verändern kann, halte ich für unproblematisch aus Sicht der Kategorisierung. Es mag eine Theorie in Frage stellen, aber das ist eine andere Geschichte.
* So wie ich das verstehe, ist die Ward-Identität eine Voraussetzung der QFT, weil letztere sonst keine messbaren Ergebnisse reproduziert. Deswegen wird die QFT auch ausgeschlossen und auch weil sie eine Theorie ist.
* Natürlich ist eine Theorie erst die Summe aller Teile und wird deshalb ausgeschlossen. Verschiedene Gleichungen, die Bewegungen und Wechselwirkungen beschreiben, können aber, weil sie in der Physik mathematisch formuliert sind, in ihrer Hierarchie angeordnet werden. DESHALB werden nur sie aufgenommen und auch nur dann, WENN sie Grundlage einer Theorie sind.
Mit Nichten muss die 1/2 aufgenommen werden oder bleibt nichts mehr übrig, wie Benutzer:Alva2004/PhysikalischesModell zeigt. Es bleibt genau das übrig, was ein nur mit grundlegenden Kenntnissen ausgestatteter Laie darunter versteht. Und genau das war auch das Ziel der Übung. --Alva2004 (Diskussion) 12:47, 13. Jan. 2016 (CET)
Hier steht gar nichts. Kategorien sind Fachgebietshoheit, bislang haben sich zwei Mitarbeiter der Redaktion Physik gemeldet und beide sind eindeutig dagegen, aus den genannten Gründen. Was soll "Die Parität ist [...] eine theoretische Annahme" heißen? Natürlich ist sie ein Modell, so wie die Strangeness auch. Und sie ist messbar. Dass beide Quantenzahlen nicht erhalten sind, stellt nichts in Frage.
Ich verstehe wirklich nicht, was du mit der Ward-Identität hast. Nein, sie ist keine Voraussetzung, sie ist (neben dutzenden anderen Dingen) wichtig wenn man Störungstheorie betreiben will, was in der Praxis oft nützlich ist, aber daran ist absolut nichts fundamental. Der Computer ist auch nützlich wenn man Störungstheorie betreiben will, ist der jetzt auch ein fundamentales Konzept?
Was der mit grundlegenden Kenntnissen ausgestattete Laie als Zusammenstellung entwirft, wird von zwei Physikern als reine Willkür betrachtet. Das kannst du jetzt ignorieren, oder du kannst darüber nachdenken. --mfb (Diskussion) 14:14, 13. Jan. 2016 (CET)
Dem schließe ich mich mal wieder an, womit die Zweisamkeit wohl wieder hergestellt wäre...
Alva2004, du bist eine Bereicherung für die Wikipedia, vor allem in der Kontinuumsmechanik haben wir fast niemanden, der sich systematisch kümmert. Ich fände es schade, wenn sich aus dieser Kategorienfrage ein tiefergehendes Zerwürfnis ergeben würde. Falls du weiterhin der Meinung bist, unsere Argumente wären nicht stichhaltig genug, dann thematisiere diese Frage doch gleich da, wo sie eigentlich hingehört, in der WD:RP oder der WP:RPQS. Die Diskussionsseite zur Hauptkategorie ist eher ein Hinterzimmer und nicht wirklich der richtige Kommunikationsort, falls du auf weitere Meinungen hoffst. Gruß Kein Einstein (Diskussion) 14:28, 13. Jan. 2016 (CET)
Hallo, ich sehe keinen Grund für ein Zerwürfnis, ich bin lediglich überascht. Siehe Diskussion:Ward-Identität#Fundamentalität. Und danke für den Vorschlag, ich habe auch den Eindruck, dass wir aneinander vorbei reden, anders kann ich mir das jedenfalls nicht mehr erklären. Ich werde das bei WP:RPQS einbringen. --Alva2004 (Diskussion) 17:27, 13. Jan. 2016 (CET)