Kathleen Krüger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kathleen Krüger
Kathleen Krüger 2019.jpg
Kathleen Krüger (2019)
Personalia
Geburtstag 17. Mai 1985
Geburtsort Deutschland
Größe 171 cm
Position Mittelfeld
Juniorinnen
Jahre Station
FC Phönix Schleißheim
0000–2003 FFC Wacker München
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2003–2004 FC Bayern München II
2004–2009 FC Bayern München 33 (1)
2017 SC Amicitia München 7 (2)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Kathleen Krüger (* 17. Mai 1985) ist eine ehemalige deutsche Fußballspielerin und jetzige Teammanagerin der Männer-Profifußballmannschaft des FC Bayern München.

Spielerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Krüger begann in der Jugendabteilung des FC Phönix Schleißheim, unmittelbar nördlich von München, mit dem Vereinsfußball und wechselte später zum FFC Wacker München. Nebenbei übte sie Karate aus und wurde sogar in nationale Auswahlen berufen. Aus Zeitgründen gab sie den Karatesport auf und konzentrierte sich auf den Fußball. Als 18-Jährige folgte 2003 der Wechsel zur zweiten Mannschaft des FC Bayern München. Nach nur einer Spielzeit in der Regionalliga Süd rückte sie zur Saison 2004/05 in die erste Mannschaft auf. Ihr Bundesligadebüt gab sie am 24. Oktober 2004 beim 4:0-Sieg im Auswärtsspiel gegen den VfL Wolfsburg nach ihrer Einwechslung für Felicia Notbom in der 87. Minute. Nach elf Punktspielen, in denen sie ohne Torerfolg blieb, beendete sie ihre Premierensaison im Seniorenbereich. In der Folgesaison, in der sie 14 Punktspiele bestritt, erzielte sie am 7. Mai 2006 beim 6:0-Heimsieg gegen den FSV Frankfurt mit dem Treffer zum 5:0 in der 48. Minute ihr einziges Bundesligator. In der Saison 2006/07 bestritt sie sechs Punktspiele; in den folgenden beiden Spielzeiten wurde sie jeweils in nur einem Punktspiel eingesetzt, zuletzt am 2. November 2008 beim 5:0-Sieg im Auswärtsspiel gegen den Herforder SV nach ihrer Einwechslung für Mandy Islacker in der 79. Minute.

Im Herbst 2017 bestritt die inzwischen 32-Jährige einige Spiele für den fünftklassigen Landesligisten SC Amicitia München.

Teammanagerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach ihrer aktiven Karriere begann sie ein Studium des Internationalen Managements und war nebenbei im Umfeld der Frauenfußballmannschaft des FC Bayern München organisatorisch tätig. Als ihr der Job als Assistentin des Sportdirektors Christian Nerlinger angeboten wurde, brach sie ihr Studium nach nur einem Semester ab. Unter dem neuen Sportvorstand Matthias Sammer führte sie ihre Tätigkeit fort. Als erste Frau in der Bundesliga wurde sie zur Teammanagerin ernannt, womit ihre Position von einer reinen Bürotätigkeit näher an die Mannschaft heranrückte. Sie ist für sämtliche organisatorische Belange rund um die Mannschaft verantwortlich.[1][2][3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Kathleen Krüger – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. “DFB-Pokal: Wer ist die blonde Frau auf Bayerns Jubelbild?”, noz.de, 22. Mai 2016, abgerufen am 13. Mai 2018
  2. “Kathleen Krueger: Die starke Frau hinter dem starken Team”, fcbayern.com, 23. März 2019, abgerufen am 24. März 2019
  3. “So läuft der Funkverkehr beim FC Bayern”, bild.de, 26. September 2018, abgerufen am 11. August 2019