Katie Hall (Radsportlerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Katie Hall Straßenradsport
Katie Hall (2019)
Katie Hall (2019)
Zur Person
Vollständiger Name Katharine Hall
Geburtsdatum 6. Januar 1987
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Disziplin Straße
Fahrertyp Bergspezialistin
Körpergröße 163 cm
Zum Team
Aktuelles Team Boels Dolmans
Funktion Fahrerin
Letzte Aktualisierung: 22. Juni 2019

Katharine „Katie“ Hall (* 6. Januar 1987 in Mercer Island) ist eine US-amerikanische Straßenradsportlerin. Sie ist 1,63 Meter groß und gilt als Bergspezialistin.[1]

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Alter von 27 Jahren erhielt Katie Hall beim das US-amerikanische Team UnitedHealthcare ihren ersten Vertrag bei einer internationalen Mannschaft. Also Folge ihres späten Einstiegs in den Radrennsport gilt sie als vergleichsweise schwache Technikerin.[1]

2015 entschied sie jeweils eine Etappe der Tour de San Luis, der Kalifornien-Rundfahrt und der Thüringen-Rundfahrt für sich. Im Jahr darauf gewann sie die Tour de San Luis. 2017 gewann sie nochmals Etappen bei der Tour of the Gila sowie der Kalifornien-Rundfahrt. 2018 war ihr bis dahin erfolgreichstes: Sie gewann sowohl das Joe Martin Stage Race wie auch die Tour of the Gila und die Kalifornien-Rundfahrt.

Berufliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben ihren Radsportaktivitäten absolvierte Katie Hall bis 2016 ein Doktorandenstudium in Molekularbiologie an der Universität Berkeley.[2][3]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2015
2016
2017
2018
2019

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Katie Hall – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Spätberufen. In: Tour. März, 2018, S. 91.
  2. Katharine Hall. In: nst.berkeley.edu. Abgerufen am 19. Juni 2018 (englisch).
  3. James Raia: With Master's degree, Katie Hall focuses solely on racing –. In: velonews.com. 19. Mai 2016, abgerufen am 19. Juni 2018 (englisch).