Katie Kelly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Katie Kelly
Katie Kelly 2015 (cropped).jpg
Kelly im Trikot von Åland United (2015)
Informationen über die Spielerin
Name Kathleen Elizabeth Kelly
Geburtstag 2. Juni 1987
Geburtsort Kansas City, MissouriUSA
Größe 165 cm
Position Abwehr
Juniorinnen
Jahre Station
2005–2008 Marquette Golden Eagles
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009 Hudson Valley Quickstrike Lady Blues 11 (0)
2010 Kristianstads DFF 20 (0)
2011 FC Indiana
2011 Hammarby IF 10 (1)
2012 1. FC Lokomotive Leipzig 11 (1)
2013–2014 FC Kansas City 7 (0)
2014 Kokkola Futis 10 23 (6)
2015– Åland United 23 (2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2015

Kathleen Elizabeth Kelly (* 2. Juni 1987 in Kansas City, Missouri) ist eine US-amerikanische Fußballspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kelly begann ihre Karriere im Jahr 2009 beim W-League-Teilnehmer Hudson Valley Quickstrike Lady Blues,[1] ehe sie in der Saison 2010 für den schwedischen Erstligisten Kristianstads DFF auflief. Nach einem kurzen Gastspiel beim FC Indiana kehrte sie für die Saison 2011 zu Hammarby IF nach Schweden zurück.

Ab Januar 2012 spielte Kelly beim Bundesligisten 1. FC Lokomotive Leipzig, mit dem sie am Saisonende abstieg. Anfang 2013 wurde sie vom FC Kansas City verpflichtet und gab ihr Ligadebüt am 13. April 2013 gegen den Portland Thorns FC. Am 20. Februar 2014 trennte sich der FC Kansas City von Kelly und Jaime French. Kelly wechselte daraufhin zum finnischen Erstligisten Kokkola Futis 10 und ein Jahr später weiter zu Åland United.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund der kanadischen Herkunft ihres Vaters wurde Kelly im November 2011 von Nationaltrainer John Herdman zu einem Trainingslager der kanadischen Nationalmannschaft eingeladen,[2] kam jedoch in keinem offiziellen Länderspiel zum Einsatz.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kellys jüngere Schwester Maegan Kelly (* 1992) ist ebenfalls Fußballspielerin.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Katie Kelly – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hudson Valley Quickstrike Lady Blues - 2009 Statistics, uslsoccer.com (englisch). Abgerufen am 25. Februar 2014.
  2. Women’s national camp (2011-11-12 – 2011-11-23). In: CanadaSoccer.com. Abgerufen am 7. Januar 2014 (englisch).