Katie Mitchell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Katie Mitchell 2016

Katie Mitchell (geboren am 23. September 1964 in Reading, England) ist eine britische Theater-, Film- und Opernregisseurin.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitchell wuchs in Hermitage in der Grafschaft Berkshire auf und studierte in Oxford englische Literatur. Nach diversen Assistenzen, u.a. bei der Royal Shakespeare Company, gründete sie Ende der 1980er Jahre ihre eigene Theatertruppe namens Classics on a Shoestring. Von 1996 bis 1998 wirkte sie als Hausregisseurin an der Royal Shakespeare Company (RSC), anschließend vier Jahre lang am Royal Court Theatre. 1997 übernahm sie die Programmverantwortung für The Other Place, eine Studiobühne der RSC. Seit 1994 inszeniert Mitchell regelmäßig am Royal National Theatre in London, seit 1996 ist sie auch als Opernregisseurin tätig.

Ihren internationalen Durchbruch errang die Künstlerin im Jahr 2009, als sie bei den Salzburger Festspielen Luigi Nono und am Royal Opera House Covent Garden James MacMillan in Szene setzte und zum Berliner Theatertreffen eingeladen wurde. Mitchell arbeitet eng mit den Schriftstellern Martin Crimp und Duncan Macmillan, dem Videodesigner Leo Warner, sowie mit den Bühnen- und Kostümbildnern Lizzie Clachan, Sussie Juhlin-Wallén und Vicki Mortimer zusammen.

Wichtige Inszenierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oper[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Katie Mitchell – Sammlung von Bildern