Katja Meier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Katja Meier (2019)

Katja Meier (* 10. September 1979 in Zwickau) ist eine deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen) und Abgeordnete im Landtag Sachsen. Bei der Landtagswahl in Sachsen 2019 war sie die Spitzenkandidatin der Grünen.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Katja Meier studierte nach dem Abitur von 1998 bis 2004 in Jena, Tartu und Münster mit Abschluss als Magistra Artium 2004 in Politikwissenschaften. Anschließend war sie in verschiedenen Funktionen bei Bündnis 90/Die Grünen beschäftigt, zuletzt von 2010 bis 2015 als Referentin der sächsischen Landtagsfraktion.

Meier lebt in Dresden.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meier gehört seit 2005 Bündnis 90/Den Grünen an. Als Nachrückerin für Eva Jähnigen sitzt sie seit 12. September 2015 im sächsischen Landtag. Sie bearbeitet in ihrer Fraktion die Themengebiete Verkehrspolitik, Rechtspolitik, Gleichstellung und Demokratie. Sie gehört dem Verfassungs- und Rechtsausschuss an.

Am 13. April 2019 wurde Meier durch eine Landesdelegiertenkonferenz ihrer Partei mit 97,27 Prozent der Stimmen für die Landtagswahl in Sachsen 2019 auf den ersten Listenplatz der Grünen gewählt und somit zusammen mit Wolfram Günther als Spitzenkandidatin der Grünen nominiert.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Katja Meier und Wolfram Günther führen die Grünen in die Landtagswahl Bündnis 90/Die Grünen Sachsen 14. April 2019

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]