Katrin de Vries

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Katrin de Vries (* 1959 in Heinitzpolder, Ostfriesland) ist eine deutsche Schriftstellerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Katrin de Vries lebt als freie Schriftstellerin mit ihrem Mann, dem Schriftsteller Georg Klein, und zwei Kindern in dem ostfriesischen Ort Bunde. Sie ist Verfasserin von erzählerischen Werken, Comictexten, Dramen und Hörspielen. 2003 nahm sie am Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt teil.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Hure H, Berlin 1996 (zusammen mit Anke Feuchtenberger)
  • Die kleine Dame, Berlin 1997 (zusammen mit Anke Feuchtenberger)
  • Die Hure H zieht ihre Bahnen, Zürich 2003 (zusammen mit Anke Feuchtenberger)
  • Der Leib der Damen, Berlin 2004
  • Die Hure H wirft den Handschuh, Berlin 2007 (zusammen mit Anke Feuchtenberger)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]