Katrineholm (Gemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Katrineholm
Wappen der Gemeinde Katrineholm Lage der Gemeinde Katrineholm
Wappen Lage in Södermanlands län
Basisdaten
Provinz (län): Södermanlands län
Historische Provinz (landskap): Södermanland
Hauptort: Katrineholm
SCB-Code: 0483
Einwohner: 33.268 (31. Dez. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 32,4 Einwohner/km²
Fläche: 1.025,4 km² (1. Jan. 2011)[2]
Website: www.katrineholm.se

Koordinaten: 58° 59′ 35″ N, 16° 12′ 20″ O

Katrineholm ist eine Gemeinde (schwedisch kommun) in der schwedischen Provinz Södermanlands län und der historischen Provinz Södermanland. Der Hauptort der Gemeinde ist Katrineholm. Weitere Ortschaften der Gemeinde sind Bie, Björkvik, Forssjö, Julita/Äsköping, Sköldinge, Strångsjö und Valla.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gegend um Katrineholm ist seit mehr als 6000 Jahren besiedelt. Einige Überreste wie Glysas Grab können bei Katrineholm besichtigt werden.

Die Gemeinde Katrineholm entstand 1971 durch die Zusammenlegung der ehemaligen Gemeinden Katrineholm, Björkvik, Floda, Julita, Sköldinge und Stora Malm.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Katrineholm ist von vielen Seen umgeben. Die bekanntesten sind der Kolsnaren und der Viren. Die interessantesten Ausflugsziele sind der Freizeitpark Djulö, das Freiluftmuseum Julita sowie das Schloss Ericsberg.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gemeinde Katrineholm – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population in the country, counties and municipalities by sex and age 31/12/2014
  2. Statistiska centralbyrån: Kommunarealer den 1 januari 2011