Katy Perry/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo von Katy Perry – Diskografie
Katy Perry (2012)
Katy Perry (2012)
Veröffentlichungen
Arrow southwest blue.svgStudioalben 5
Arrow southwest blue.svgLivealben 1
Arrow southwest blue.svgEPs 2
Arrow southwest blue.svgSingles 36
Arrow southwest blue.svgVideoalben 3
Arrow southwest blue.svgMusikvideos 29

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke der US-amerikanischen Popsängerin Katy Perry. Den Quellenangaben zufolge hat sie in ihrer Karriere bisher mehr als 141,3 Millionen Tonträger verkauft. Die erfolgreichste Veröffentlichung von Perry ist die Single Dark Horse mit rund 13,2 Millionen verkauften Einheiten.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US
2001 Katy Hudson
Red Hill
Erstveröffentlichung: 6. März 2001
2008 One of the Boys
Capitol Records
DE7
Dreifachgold
×3
Dreifachgold

(47 Wo.)DE
AT6
Platin
Platin

(42 Wo.)AT
CH6
Gold
Gold

(44 Wo.)CH
UK11
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(72 Wo.)UK
US9
Platin
Platin

(92 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 17. Juni 2008
Verkäufe: + 7.000.000[1]
2010 Teenage Dream
Capitol Records
DE5
Platin
Platin

(47 Wo.)DE
AT1
Gold
Gold

(32 Wo.)AT
CH4
Gold
Gold

(61 Wo.)CH
UK1
Vierfachplatin
×4
Vierfachplatin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2010UK
US1
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(236 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 24. August 2010
Verkäufe: + 6.000.000[2]
2013 Prism
Capitol Records
DE4
Gold
Gold

(29 Wo.)DE
AT3
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(38 Wo.)AT
CH2
Gold
Gold

(47 Wo.)CH
UK1
Platin
Platin

(53 Wo.)UK
US1
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(102 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 18. Oktober 2013
Verkäufe: + 4.000.000[3]
2017 Witness
Capitol Records
DE10
(6 Wo.)DE
AT6
Gold
Gold

(4 Wo.)AT
CH7
(13 Wo.)CH
UK6
Silber
Silber

(14 Wo.)UK
US1
(21 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 9. Juni 2017
Verkäufe: + 900.000[4]

Livealben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US
2009 MTV Unplugged
Capitol Records
CH82
(1 Wo.)CH
US168
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 13. November 2009
Verkäufe: + 55.000

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Anmerkungen
2007 Ur So Gay
Capitol Records
Erstveröffentlichung: 20. November 2007
2009 The Hello Katy Australian Tour EP
Capitol Records
Erstveröffentlichung: 7. August 2009

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Leadmusikerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US
2008 I Kissed a Girl
One of the Boys
DE1
Dreifachgold
×3
Dreifachgold

(40 Wo.)DE
AT1
Platin
Platin

(34 Wo.)AT
CH1
Platin
Platin

(51 Wo.)CH
UK1
Platin
Platin

(34 Wo.)UK
US1
Sechsfachplatin
×6
Sechsfachplatin

(23 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 28. April 2008
Verkäufe: + 8.670.072
Hot n Cold
One of the Boys
DE1
Dreifachgold
×3
Dreifachgold

(41 Wo.)DE
AT1
Platin
Platin

(33 Wo.)AT
CH1
Platin
Platin

(62 Wo.)CH
UK4
Platin
Platin

(41 Wo.)UK
US3
Achtfachplatin
×8
Achtfachplatin

(39 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 9. September 2008
Verkäufe: + 8.049.579
2009 Thinking of You
One of the Boys
DE19
(11 Wo.)DE
AT18
(15 Wo.)AT
CH45
(16 Wo.)CH
UK27
Silber
Silber

(12 Wo.)UK
US29
Platin
Platin

(15 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 12. Januar 2009
Verkäufe: + 1.459.000
Waking Up in Vegas
One of the Boys
DE33
(10 Wo.)DE
AT26
(12 Wo.)AT
CH69
(5 Wo.)CH
UK19
Silber
Silber

(18 Wo.)UK
US9
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(23 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 7. April 2009
Verkäufe: + 2.558.500
2010 California Gurls
Teenage Dream
DE3
Platin
Platin

(37 Wo.)DE
AT3
Platin
Platin

(21 Wo.)AT
CH4
Platin
Platin

(27 Wo.)CH
UK1
Platin
Platin

(35 Wo.)UK
US1
Achtfachplatin
×8
Achtfachplatin

(27 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 7. Mai 2010
feat. Snoop Dogg; Verkäufe: + 7.885.000
Teenage Dream
Teenage Dream
DE6
Gold
Gold

(25 Wo.)DE
AT2
Gold
Gold

(18 Wo.)AT
CH8
(21 Wo.)CH
UK2
Platin
Platin

(23 Wo.)UK
US1
Siebenfachplatin
×7
Siebenfachplatin

(33 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 23. Juli 2010
Verkäufe: + 6.420.000
Firework
Teenage Dream
DE4
Platin
Platin

(28 Wo.)DE
AT3
Gold
Gold

(18 Wo.)AT
CH3
Gold
Gold

(24 Wo.)CH
UK3
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(68 Wo.)UK
US1
Diamant + Platin
Diamant + Platin
Diamant + Platin

(39 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 26. Oktober 2010
Verkäufe: + 9.780.000
2011 E.T.
Teenage Dream
DE9
Gold
Gold

(22 Wo.)DE
AT7
Gold
Gold

(19 Wo.)AT
CH14
(15 Wo.)CH
UK3
Platin
Platin

(24 Wo.)UK
US1
Achtfachplatin
×8
Achtfachplatin

(30 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 16. Februar 2011
Verkäufe: + 7.285.000
Last Friday Night (T.G.I.F.)
Teenage Dream
DE15
Gold
Gold

(18 Wo.)DE
AT7
(15 Wo.)AT
CH20
Gold
Gold

(20 Wo.)CH
UK9
Platin
Platin

(23 Wo.)UK
US1
Sechsfachplatin
×6
Sechsfachplatin

(24 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 6. Juni 2011
Verkäufe: + 5.310.000
The One That Got Away
Teenage Dream
DE34
(18 Wo.)DE
AT19
(18 Wo.)AT
CH33
(15 Wo.)CH
UK18
Platin
Platin

(29 Wo.)UK
US3
Vierfachplatin
×4
Vierfachplatin

(24 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 4. Oktober 2011
Verkäufe: + 4.382.500
2012 Part of Me
Teenage Dream: The Complete Confection
DE20
(12 Wo.)DE
AT18
(13 Wo.)AT
CH33
(10 Wo.)CH
UK1
Gold
Gold

(20 Wo.)UK
US1
Vierfachplatin
×4
Vierfachplatin

(22 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 13. Februar 2012
Verkäufe: + 3.710.000
Wide Awake
Teenage Dream: The Complete Confection
DE39
(14 Wo.)DE
AT28
(15 Wo.)AT
CH21
(20 Wo.)CH
UK9
Gold
Gold

(20 Wo.)UK
US2
Fünffachplatin
×5
Fünffachplatin

(26 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 22. Mai 2012
Verkäufe: + 4.635.000
Hummingbird Heartbeat
Teenage Dream
Erstveröffentlichung: 17. September 2012
Veröffentlichung nur in Australien
2013 Roar
Prism
DE2
Dreifachgold
×3
Dreifachgold

(36 Wo.)DE
AT1
Platin
Platin

(25 Wo.)AT
CH3
(33 Wo.)CH
UK1
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(49 Wo.)UK
US1
Diamant
Diamant

(35 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 10. August 2013
Verkäufe: + 10.940.000
Unconditionally
Prism
DE22
Gold
Gold

(18 Wo.)DE
AT16
(12 Wo.)AT
CH27
(14 Wo.)CH
UK25
Silber
Silber

(15 Wo.)UK
US14
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(20 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 16. Oktober 2013
Verkäufe: + 1.855.000
Dark Horse
Prism
DE6
Dreifachgold
×3
Dreifachgold

(50 Wo.)DE
AT2
(34 Wo.)AT
CH4
(42 Wo.)CH
UK4
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(48 Wo.)UK
US1
Diamant + Platin
Diamant + Platin
Diamant + Platin

(57 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 17. Dezember 2013
feat. Juicy J; Verkäufe: + 13.200.000[5]
2014 Birthday
Prism
DE69
(10 Wo.)DE
AT51
(6 Wo.)AT
UK22
Silber
Silber

(14 Wo.)UK
US17
Platin
Platin

(18 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 21. April 2014
Verkäufe: + 1.365.000
This Is How We Do
Prism
DE34
(13 Wo.)DE
AT14
(13 Wo.)AT
CH36
(12 Wo.)CH
UK33
Silber
Silber

(12 Wo.)UK
US24
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(18 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 28. Juli 2014
Verkäufe: + 2.515.000
2016 Rise
Single-Track
DE39
(9 Wo.)DE
AT23
(12 Wo.)AT
CH15
(11 Wo.)CH
UK25
(6 Wo.)UK
US11
Platin
Platin

(9 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 14. Juli 2016
Verkäufe: + 1.060.000
2017 Chained to the Rhythm
Witness
DE6
Gold
Gold

(18 Wo.)DE
AT7
(16 Wo.)AT
CH6
(29 Wo.)CH
UK5
Platin
Platin

(29 Wo.)UK
US4
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(23 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 10. Februar 2017
feat. Skip Marley; Verkäufe: + 3.565.000
Bon Appétit
Witness
DE47
(10 Wo.)DE
AT64
(8 Wo.)AT
CH36
(11 Wo.)CH
UK37
Silber
Silber

(9 Wo.)UK
US59
Gold
Gold

(6 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 28. April 2017
feat. Migos; Verkäufe: + 960.000
Swish Swish
Witness
DE76
Gold
Gold

(4 Wo.)DE
AT69
(1 Wo.)AT
CH46
(9 Wo.)CH
UK19
Gold
Gold

(23 Wo.)UK
US46
Platin
Platin

(10 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 19. Mai 2017
feat. Nicki Minaj; Verkäufe: + 2.010.000
2018 Hey Hey Hey
Witness
Erstveröffentlichung: 12. Januar 2018
Veröffentlichung nur in Italien
Cozy Little Christmas
Single-Track
DE88
(1 Wo.)DE
UK22
(7 Wo.)UK
US53
(2 Wo.)US
Amazon-Music-Exclusive: 15. November 2018
Singleveröffentlichung: 1. November 2019
2019 365
Single-Track
DE72
(1 Wo.)DE
AT70
(1 Wo.)AT
CH59
(2 Wo.)CH
UK37
(7 Wo.)UK
US86
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 14. Februar 2019
mit Zedd; Verkäufe: + 40.000
Con Calma (Remix)
Single-Track
DE*DE AT*AT CH*CH UK*UK US22
(14 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 19. April 2019
mit Daddy Yankee feat. Snow
* Verkäufe werden dem Original hinzuaddiert
Never Really Over
Single-Track
DE47
(10 Wo.)DE
AT29
(12 Wo.)AT
CH21
(12 Wo.)CH
UK12
Gold
Gold

(16 Wo.)UK
US15
Gold
Gold

(13 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 31. Mai 2019
Verkäufe: + 1.105.000
Small Talk
Single-Track
CH91
(1 Wo.)CH
UK43
(6 Wo.)UK
US81
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 9. August 2019
Verkäufe: + 35.000
Harleys in Hawaii
Single-Track
CH72
(1 Wo.)CH
UK45
(4 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 16. Oktober 2019
2020 Never Worn White
Single-Track
UK97
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 5. März 2020
Daisies
Single-Track
DE1DE AT64
(1 Wo.)AT
CH57
(2 Wo.)CH
UK37
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2020UK
US40
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2020US
Erstveröffentlichung: 15. Mai 2020
1 Daisies konnte sich nicht in den offiziellen deutschen Singlecharts platzieren, erreichte jedoch Rang drei der Single-Trend-Charts (22. Mai 2020).[6]

Als Gastmusikerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US
2005 Goodbye for Now
Testify
DE76
(3 Wo.)DE
US48
(2 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 8. November 2005
P.O.D. feat. Katy Perry
2009 Starstrukk
Want
AT48
(7 Wo.)AT
UK3
Platin
Platin

(26 Wo.)UK
US66
Platin
Platin

(12 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 8. September 2009
3OH!3 feat. Katy Perry; Verkäufe: + 1.740.000
2010 If We Ever Meet Again
Shock Value II
DE9
(17 Wo.)DE
AT10
(22 Wo.)AT
CH7
Gold
Gold

(23 Wo.)CH
UK3
Gold
Gold

(18 Wo.)UK
US37
(18 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 18. Januar 2010
Timbaland feat. Katy Perry; Verkäufe: + 680.000
2013 Who You Love
Paradise Valley
US48
(2 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 12. August 2013
John Mayer feat. Katy Perry
2017 Feels
Funk Wav Bounces Vol. 1
DE9
Gold
Gold

(21 Wo.)DE
AT5
Gold
Gold

(21 Wo.)AT
CH6
Platin
Platin

(25 Wo.)CH
UK1
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(26 Wo.)UK
US20
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(18 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 15. Juni 2017
Calvin Harris feat. Pharrell Williams, Katy Perry & Big Sean
Verkäufe: + 4.885.000

Videoalben und Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videoalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[7]
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US
2009 MTV Unplugged
Capitol Records
CH*CH US*US
Erstveröffentlichung: 13. November 2009
* Verkäufe werden dem Livealbum hinzuaddiert
2012 Katy Perry: Part of Me
Capitol Records
UK
Platin
Platin
UK
Erstveröffentlichung: 18. September 2012
Verkäufe: + 50.000
2015 The Prismatic World Tour Live
Capitol Records
DE32
(1 Wo.)DE
AT6
(2 Wo.)AT
CH3
(4 Wo.)CH
UK2
(13 Wo.)UK
US1
(48 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 30. Oktober 2015
Verkäufe: + 55.000

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Regisseur(e)
2007 Ur So Gay Walter May
2008 I Kissed a Girl Kinga Burza
Hot n Cold Alan Ferguson
2009 Thinking of You Melina Matsoukas
Waking Up in Vegas Joseph Kahn
Starstrukk Marc Klasfeld, Steve Jocz
2010 If We Ever Meet Again Paul „Coy“ Allen
California Gurls Mathew Cullen
Teenage Dream Yoann Lemoine
Firework Dave Meyers
2011 E.T. Floria Sigismondi
Last Friday Night (T.G.I.F.) Danny Lockwood, Marc Klasfeld
The One That Got Away Diego Luna
2012 Part of Me Ben Mor
Wide Awake Lance Drake
2013 Roar Grady Hall, Mark Kudsi
Unconditionally Brent Bonacorso
Who You Love Sophie Muller
2014 Dark Horse Mathew Cullen
Birthday Marc Klasfeld, Danny Lockwood
This Is How We Do Joel Kefali
2016 Rise Paul Gore
2017 Chained to the Rhythm Mathew Cullen
Bon Appétit Dent De Cuir
Feels Emil Nava
Swish Swish Dave Meyers
Hey Hey Hey Isaac Rentz
2019 365 Warren Fu
Never Really Over Philippa Price

Sonderveröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastbeiträge
Jahr Titel
Album
Anmerkungen
2006 Goodbye for Now
Testify
Erstveröffentlichung: 24. Januar 2006
P.O.D. feat. Katy Perry
2009 Starstrukk
Want (Deluxe Edition)
Erstveröffentlichung: 16. Januar 2009
3OH!3 feat. Katy Perry
If We Ever Meet Again
Shock Value II
Erstveröffentlichung: 8. Dezember 2009
Timbaland feat. Katy Perry
2013 Who You Love
Paradise Valley
Erstveröffentlichung: 20. August 2013
John Mayer feat. Katy Perry
2017 Feels
Funk Wav Bounces Vol. 1
Erstveröffentlichung: 15. Juni 2017
Calvin Harris feat. Pharrell Williams, Katy Perry & Big Sean
2019 Con Calma (Remix)
Single-Track
Erstveröffentlichung: 19. April 2019
Daddy Yankee feat. Snow & Katy Perry

Promoveröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Promo-Singles

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US
2007 Ur So Gay
One of the Boys
US
Gold
Gold
US
Erstveröffentlichung: 20. November 2007
Verkäufe: + 500.000
2010 Not Like the Movies
Teenage Dream
US53
Gold
Gold

(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 3. August 2010
Verkäufe: + 500.000
Circle the Drain
Teenage Dream
US58
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 10. August 2010
2012 Peacock
Teenage Dream
US
Platin
Platin
US
Erstveröffentlichung: 26. März 2012
Verkäufe: + 1.000.000
2013 Walking on Air
Prism
AT35
(3 Wo.)AT
UK80
(1 Wo.)UK
US34
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 30. September 2013
2015 Every Day Is a Holiday
Single-Track
Erstveröffentlichung: 23. November 2015
2017 Save as Draft
Witness
Erstveröffentlichung: 26. Juni 2017

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartauswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgende Aufstellung beinhaltet eine Übersicht über die Charterfolge von Katy Perry in den Album-, Single- sowie den Musik-DVD-Charts. In Deutschland besteht die Besonderheit, dass Videoalben sich ebenfalls in den Albumcharts platzieren, in den weiteren Ländern stammen die Chartausgaben aus eigenständigen Musik-DVD-Charts.

DE DE AT AT CH CH UK UK US US
Nummer-eins-Alben DEDE AT1AT CHCH UK2UK US3US
Top-10-Alben DE4DE AT4AT CH5CH UK3UK US4US
Alben in den Charts DE5DE AT4AT CH6CH UK4UK US5US
DE DE AT AT CH CH UK UK US US
Nummer-eins-Singles DE2DE AT3AT CH2CH UK5UK US9US
Top-10-Singles DE11DE AT12AT CH10CH UK15UK US14US
Singles in den Charts DE27DE AT28AT CH27CH UK32UK US35US


DE DE AT AT CH CH UK UK US US
Nummer-eins-Videoalben DEDE ATAT CHCH UKUK US1US
Top-10-Videoalben DEDE AT1AT CH1CH UK1UK US1US
Videoalben in den Charts DEDE AT1AT CH1CH UK1UK US1US

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Lied One of the Boys wurde weder als Single veröffentlicht, noch konnte es aufgrund von hohen Downloads die Charts erreichen. Dennoch wurde das Lied mit einer Goldenen Schallplatte in Brasilien ausgezeichnet, womit sich das Lied über 100.000 Mal verkaufte.

Land/Region Silver record icon.svg Silber Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Diamond record icon.svg Diamant Ver­käu­fe Quel­len
Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
Australien (ARIA) Australien (ARIA) 0! S Gold record icon.svg 4× Gold4 Platinum record icon.svg 102× Platin102 0! D 7.170.000 aria.com.au
Belgien (BEA) Belgien (BEA) 0! S Gold record icon.svg 9× Gold9 Platinum record icon.svg Platin1 0! D 165.000 ultratop.be
Brasilien (PMB) Brasilien (PMB) 0! S Gold record icon.svg 2× Gold2 Platinum record icon.svg 10× Platin10 Diamond record icon.svg Diamant1 985.000 pro-musicabr.org.br
Dänemark (IFPI) Dänemark (IFPI) 0! S Gold record icon.svg 11× Gold11 Platinum record icon.svg 14× Platin14 0! D 280.000 ifpi.dk
Deutschland (BVMI) Deutschland (BVMI) 0! S Gold record icon.svg 14× Gold14 Platinum record icon.svg 8× Platin8 0! D 4.400.000 musikindustrie.de
Europa (IFPI) Europa (IFPI) 0! S 0! G Platinum record icon.svg 2× Platin2 0! D (2.000.000) ifpi.org (Memento vom 1. Januar 2014 im Internet Archive)
Finnland (IFPI) Finnland (IFPI) 0! S 0! G Platinum record icon.svg 2× Platin2 0! D 28.651 ifpi.fi
Frankreich (SNEP) Frankreich (SNEP) 0! S Gold record icon.svg 4× Gold4 Platinum record icon.svg 5× Platin5 Diamond record icon.svg Diamant1 1.400.000 infodisc.fr snepmusique.com
Golf-Kooperationsrat (IFPI) Golf-Kooperationsrat (IFPI) 0! S Gold record icon.svg Gold1 0! P 0! D 3.000 ifpi.org
Indonesien (ASIRI) Indonesien (ASIRI) 0! S 0! G Platinum record icon.svg 2× Platin2 0! D 20.000 Einzelnachweise
Irland (IRMA) Irland (IRMA) 0! S 0! G Platinum record icon.svg 2× Platin2 0! D 37.500 irishcharts.ie
Italien (FIMI) Italien (FIMI) 0! S Gold record icon.svg 13× Gold13 Platinum record icon.svg 19× Platin19 0! D 965.000 fimi.it
Japan (RIAJ) Japan (RIAJ) 0! S Gold record icon.svg 4× Gold4 0! P 0! D 400.000 riaj.or.jp
Kanada (MC) Kanada (MC) 0! S Gold record icon.svg 5× Gold5 Platinum record icon.svg 94× Platin94 0! D 7.280.000 musiccanada.com
Kolumbien (ASINCOL) Kolumbien (ASINCOL) 0! S 0! G Platinum record icon.svg Platin1 0! D 10.000 Einzelnachweise
Mexiko (AMPROFON) Mexiko (AMPROFON) 0! S Gold record icon.svg 11× Gold11 Platinum record icon.svg 15× Platin15 0! D 1.200.000 amprofon.com.mx
Neuseeland (RMNZ) Neuseeland (RMNZ) 0! S Gold record icon.svg 5× Gold5 Platinum record icon.svg 24× Platin24 0! D 367.500 nztop40.co.nz NZ2
Niederlande (NVPI) Niederlande (NVPI) 0! S Gold record icon.svg 2× Gold2 Platinum record icon.svg Platin1 0! D 85.000 nvpi.nl
Norwegen (IFPI) Norwegen (IFPI) 0! S Gold record icon.svg 3× Gold3 Platinum record icon.svg 7× Platin7 0! D 105.000 ifpi.no NO2
Österreich (IFPI) Österreich (IFPI) 0! S Gold record icon.svg 6× Gold6 Platinum record icon.svg 8× Platin8 0! D 272.500 ifpi.at
Polen (ZPAV) Polen (ZPAV) 0! S 0! G Platinum record icon.svg 5× Platin5 0! D 100.000 bestsellery.zpav.pl
Schweden (IFPI) Schweden (IFPI) 0! S Gold record icon.svg 3× Gold3 Platinum record icon.svg 18× Platin18 0! D 750.000 sverigetopplistan.se
Schweiz (IFPI) Schweiz (IFPI) 0! S Gold record icon.svg 6× Gold6 Platinum record icon.svg 4× Platin4 0! D 200.000 hitparade.ch
Spanien (Promusicae) Spanien (Promusicae) 0! S Gold record icon.svg 2× Gold2 Platinum record icon.svg 5× Platin5 0! D 240.000 elportaldemusica.es
Vereinigte Staaten (RIAA) Vereinigte Staaten (RIAA) 0! S Gold record icon.svg 4× Gold4 Platinum record icon.svg 84× Platin84 Diamond record icon.svg 3× Diamant3 86.395.000 riaa.com
Vereinigtes Königreich (BPI) Vereinigtes Königreich (BPI) Silver record icon.svg 7× Silber7 Gold record icon.svg 5× Gold5 Platinum record icon.svg 27× Platin27 0! D 16.510.000 bpi.co.uk
Insgesamt Silver record icon.svg 7× Silber7 Gold record icon.svg 114× Gold114 Platinum record icon.svg 460× Platin460 Diamond record icon.svg 5× Diamant5

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Katy Perry, Fantasia Look To Unseat Eminem On Charts. mtv.com, abgerufen am 9. Juni 2018 (englisch).
  2. Katy Perry announces new album, Prism, on side of golden lorry. theguardian.com, abgerufen am 9. Juni 2018 (englisch).
  3. KATY PERRY Prism Verkauf. 21. April 2014. Abgerufen am 8. April 2015.
  4. Katy Perry se confie sur l’échec de son dernier album “Witness”. chartsinfrance.net, abgerufen am 9. Juni 2018 (französisch).
  5. IFPI publishes Digital Music Report 2015. ifpi.org, 14. April 2015, abgerufen am 8. April 2019 (englisch).
  6. Offizielle Single Trending Charts. mtv.de, 22. Mai 2020, abgerufen am 22. Mai 2020.
  7. Katy Perry, Music Video Sales. billboard.com, abgerufen am 27. August 2019 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]