Katzenbach (Kirchen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Katzenbach
Koordinaten: 50° 48′ 34″ N, 7° 54′ 31″ O
Fläche: 2,03 km²
Einwohner: 353 (6. Mai 2008)
Bevölkerungsdichte: 174 Einwohner/km²
Eingemeindung: 7. Juni 1969
Postleitzahl: 57548
Vorwahl: 02741
Katzenbach (Rheinland-Pfalz)
Katzenbach

Lage von Katzenbach in Rheinland-Pfalz

Katzenbach ist ein Stadtteil und ein Ortsbezirk der Stadt Kirchen (Sieg) im Landkreis Altenkirchen (Westerwald) im nördlichen Rheinland-Pfalz an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen. Bis 1969 war Katzenbach eine eigenständige Gemeinde.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort Katzenbach liegt auf einer Hochebene zwischen Kirchen und Brachbach an den Hängen des „Weißen Steines“ und des „Kahlenberges“ über dem Siegtal.[1][2]

Zum Ortsbezirk Katzenbach gehört auch der im Siegtal gelegene Ortsteil Euteneuen, sowie der Wohnplatz Eutebach.[3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 7. Juni 1969 wurde die bis dahin eigenständige Gemeinde Katzenbach mit damals 397 Einwohnern nach Kirchen (Sieg) eingemeindet. Dabei wurde der bisherige Ortsteil Unterbündenholz abgetrennt und stattdessen in die Ortsgemeinde Brachbach eingegliedert.[4]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Katzenbach ist als ein Ortsbezirk der Stadt Kirchen (Sieg) ausgewiesen und besitzt einen Ortsbeirat und einen ehrenamtlichen Ortsvorsteher.[5]

Der Ortsbeirat besteht aus fünf Beiratsmitgliedern. Bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 wurden diese Beiratsmitglieder in einer Mehrheitswahl gewählt.[6]

Ortsvorsteher ist Jürgen Irlich (CDU). Bei der Direktwahl am 26. Mai 2019 wurde er mit einem Stimmenanteil von 87,50 % wiedergewählt.[7]

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein reges Vereinsleben bereichert das Leben im Ort. Insbesondere in der Karnevalszeit wird das Bürgerhaus regelmäßig für Veranstaltungen genutzt.[1]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kreisstraße K97 bindet Katzenbach an das Straßennetz an. Nach Westen führt sie nach Kirchen (Sieg), in östlicher Richtung nach Brachbach.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Katzenbach auf den Seiten der Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg)
  • Katzenbach auf den Seiten der Stadt Kirchen (Sieg)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Stadt Kirchen (Sieg): Katzenbach. Abgerufen am 17. November 2019.
  2. Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg): Katzenbach. Abgerufen am 17. November 2019.
  3. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz (Hrsg.): Amtliches Verzeichnis der Gemeinden und Gemeindeteile. Stand: Januar 2019[Version 2020 liegt vor.]. S. 16 (PDF; 3 MB).
  4. Amtliches Gemeindeverzeichnis 2006 (Memento vom 22. Dezember 2017 im Internet Archive) (= Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz [Hrsg.]: Statistische Bände. Band 393). Bad Ems März 2006, S. 182 (PDF; 2,6 MB).  Info: Es liegt ein aktuelles Verzeichnis (2016) vor, das aber im Abschnitt „Gebietsänderungen – Territoriale Verwaltungsreform“ keine Einwohnerzahlen angibt.
  5. Stadt Kirchen (Sieg): Hauptsatzung. (PDF) § 14 und 17. Stadt Kirchen, 25. Juni 2019, abgerufen am 17. November 2019.
  6. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Ortsbeiratswahl 2019 Katzenbach. Abgerufen am 17. November 2019.
  7. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Direktwahlen 2019. siehe Kirchen (Sieg), Verbandsgemeinde, siebte Ergebniszeile. Abgerufen am 17. November 2019.