Kawasaki Ki-32

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kawasaki Ki-32
Kawasaki Ki-32
Typ: Bombenflugzeug
Entwurfsland: JapanJapan Japan
Hersteller:

Kawasaki

Erstflug: 1937
Indienststellung: 1938
Produktionszeit: 1938–1940
Stückzahl: 854

Die Kawasaki Ki-32 ist ein leichtes zweisitziges Bombenflugzeug des Zweiten Weltkrieges. Als letzter Bomber der japanischen Streitkräfte war sie mit einem V-Motor ausgerüstet. Der alliierte Codename lautet Mary.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Entwicklung begann im Mai 1936 als Konkurrenzentwurf zur Mitsubishi Ki-30. Ausgelegt als freitragender Tiefdecker in Ganzmetallbauweise, erhielt die Ki-32 ein robustes, für den Einsatz auf unbefestigten Pisten konstruiertes Fahrwerk. Es war nicht einziehbar und stromlinienförmig verkleidet. Als Triebwerk diente ein Kawasaki Ha-9-IIb. Der Erstflug erfolgte im März 1937. Bei einem Vergleichsfliegen mit der Ki-30 zeigte sich die Ki-32 in Bezug auf die Flugeigenschaften, insbesondere Wendigkeit, zwar überlegen, litt jedoch unter dem chronisch unzuverlässigen Motor. Trotzdem erging für beide Typen ein Serienauftrag.

Im Juli 1938 lief die Produktion mit der offiziellen Bezeichnung Heerestyp 98 Einmotoriger Leichter Bomber an. Im gleichen Jahr erfolgte während des Krieges mit China der erste Kampfeinsatz. Die Piloten zeigten sich mit der Manövrierfähigkeit des Musters zufrieden, bemängelten jedoch die hohe Beschussempfindlichkeit des flüssigkeitsgekühlten Antriebes. Zu Beginn des Pazifikkrieges stand die Ki-32 in vorderster Linie im Einsatz und flog unter anderem Angriffe gegen Hongkong. Im weiteren Verlauf der Kämpfe veraltete sie jedoch schnell und wurde ab 1942 nur noch als Fortgeschrittenentrainer eingesetzt. Die Produktion endete im Mai 1940 nach der 854. Maschine, inklusive der acht gebauten Prototypen.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenngröße Daten
Hersteller Kawasaki
Baujahr(e) 1938–1940
Länge 11,64 m
Flügelspannweite 15,00 m
Höhe 2,90 m
Flügelfläche 34,00 m²
Antrieb ein flüssigkeitsgekühlter 12-Zylinder-V-Motor
Kawasaki Ha-9-IIb
Leistung 634 kW (850 PS)
Höchstgeschwindigkeit 423 km/h in 3490 m Höhe
Marschgeschwindigkeit 300 km/h
Steigzeit 10 min, 55 s auf 5000 m Höhe
Dienstgipfelhöhe 8900 m
Reichweite normal 1300 km
maximal 1960 km
Leermasse 2349 kg
Startmasse normal 3540 kg
maximal 3762 kg
Bewaffnung ein starres 7,7-mm-MG Typ 89
ein bewegliches 7,7-mm-MG Typ 89
Bombenzuladung normal 300 kg
maximal 450 kg
Besatzung 2 (Pilot / Bordschütze)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kawasaki Ki-32 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien