Kawohl Verlag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kawohl Verlag e.K.[1]
Rechtsform e.K.
Gründung 1970
Sitz Wesel, Deutschland
Leitung Reinhard Kawohl
Branche Verlag

Der Kawohl Verlag ist ein 1970 von Reinhard Kawohl gegründeter Verlag christlicher Literatur, Kalender, Poster und Geschenkartikel in Wesel.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Den initialen Gedanken einer eigenen Verlagsgründung erhielt Reinhard Kawohl durch den Theologen Klaus Vollmer, als Kawohl ihn bei einem regionalen Jugendtag im Niederrhein darauf ansprach, dass seine Predigten gedruckt gehörten. 1970 gründete Reinhard Kawohl in Wuppertal daraufhin den Verlag für Jugend und Gemeinde und brachte die Predigtniederschriften unter dem Titel Leben – wozu? heraus.[2] Er betrieb den Verlag zunächst sieben Jahre lang nebenberuflich bis die kontinuierlich wachsende Arbeit dies 1977 unmöglich machte. Ende 1975 verlegte der Verlag seinen Standort nach Wesel.

1997 erweiterte der Kawohl Verlag sein Programm um die Edition Hintermann, die aus der Geschäftsaufgabe des Hintermann-Verlags hervorging.[3]

Anfang 1998 wurde der durch Margarete Hühnerbein gegründete Felsenfest-Musikverlag[4] aus Würzburg als Kommanditgesellschaft Teil des Kawohl Verlages. Unter dem Slogan „Hören – singen – entdecken“ veröffentlichte das Label Felsenfest (LC 03623) seither christliche Musikproduktionen von Sängern wie Hella Heizmann, Lisa Shaw und Judy Bailey sowie Produzenten wie Johannes Nitsch und Hans-Werner Scharnowski. Bis 2004 erschienen außerdem alljährlich die Jahreslieder rund um die jeweils aktuelle Jahreslosung.[5] Im Kinderprogramm erscheint neben Musicals und Hörspielen seit 2008 Die Erzählbibel von Werner Hoffmann.[6]

Ferner entstand 1998 eine Vertriebsvereinbarung mit einem befreundeten Importeur israelischer Produkte, die heute zur Produktschiene Kawohl Shalom ausgebaut ist, welche unterschiedlichste Produkte ausschließlich aus Israel vertreibt.[7]

Der Kawohl Verlag ist heute vor allem für seine christlichen Bildproduktionen und über 140 unterschiedliche Kalenderformate bekannt, die Bibeltexte und geistliche Worte mit Fotografien oder Grafiken kombinieren[8] und Gebrauch in privater und kirchlicher Umgebung in öffentlichen Gebäuden wie Krankenhäusern Verwendung finden. Des Weiteren spezialisierte sich der Kawohl Verlag auf die Herstellung von Grußkarten und veröffentlicht Geschenkbücher und Bildbände von unter anderem Peter Strauch, Elke Werner, Petra Würth und Johannes Hansen.

Zur Kawohl-Verlagsgruppe gehört seit 2013 auch der mediaKern-Verlag, der 2010 von Verleger Karlheinz Kern in Friesenheim (Baden) gegründet wurde, der zuvor langjähriger Leiter des Johannis-Verlag war.[9][10] Auch ist die Kawohl-Verlagsgruppe Gesellschafter beim Blickfeld-Katalog. Mit dem Sortiment, das einige tausend Produkte umfasst, werden etwa 1.000 Buchhändler, 600 Büchertische in Gemeinden und bis zu 100.000 Privatkunden beliefert. Das Unternehmen beschäftigt 2017 40 Mitarbeiter.[11][12]

Am 2. Juni 2017 wurde bekannt das der Kawohl Verlag und der Verlag der Francke-Buchhandlung (Marburg) jeweils 50 % des Brunnen Verlags, einschließlich der ALPHA-Buchhandlungen und des Logistikunternehmens ChrisMedia GmbH (Staufenberg bei Gießen) übernommen haben[13].

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

RKW[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter dem Label RKW veröffentlichte der damalige Reinhard Kawohl Verlag für Jugend und Gemeinde seine ersten Schallplatten und Tonkassetten.

LP 19.200 ff. / MC 89.200 ff.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Young Live – LP 15.000 ff.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kawohl Music[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Label Kawohl Music veröffentlichte Musikproduktionen unter dem Labelcode 02742.

CD 35.850 ff. / MC 35.800 ff.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Felsenfest[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Musiklabel Felsenfest erscheinen unter dem Labelcode 03623 Tonträgerveröffentlichungen diverser christlicher Musiker und Künstler wie Johannes Nitsch, Werner Hoffmann, Hans-Werner Scharnowski oder Hella Heizmann.

CD / MC 943.100 ff.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CD / MC 943.200 ff.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CD / MC 943.300 ff.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CD / MC 944.100 ff.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://shop.kawohl.de/impressum/
  2. https://portal.dnb.de/opac.htm?method=showFullRecord&currentResultId=Leben+wozu+vollmer%26any&currentPosition=2
  3. http://shop.kawohl.de/about-us/hintermann
  4. Margarete Hühnerbein ist 65, idea.de, Meldung vom 9. Dezember 2017.
  5. https://portal.dnb.de/opac.htm?query=Jahreslieder+kawohl&method=simpleSearch
  6. http://www.werner-hoffmann-music.de/index.php?id=8
  7. http://shop.kawohl.de/about-us/kawohl-shalom
  8. http://shop.kawohl.de/about-us/kawohl-verlag
  9. mediaKern: Verlagsinfo, media-kern.de, abgerufen am 26. Juli 2015.
  10. ideaSpektrum, Nr. 26.2015, S.14
  11. Idea-Pressedienst, idea.de, 9. Dezember 2013
  12. Karsten Huhn: Bücher - Der Trend geht zur frommen Praline, ideaSpektrum, Wetzlar 11. Oktober 2017, S. 24–27
  13. Francke und Kawohl übernehmen Brunnen, ALPHA und ChrisMedia