Kayl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kayl
Wappen Karte
Wappen von Kayl Lage von Kayl im Großherzogtum Luxemburg
Basisdaten
Staat: Luxemburg
Koordinaten: 49° 29′ N, 6° 2′ OKoordinaten: 49° 29′ 8″ N, 6° 2′ 21″ O
Kanton: Esch an der Alzette
Einwohner: 8982 (1. Januar 2017)[1]
Fläche: 14,9 km²
Bevölkerungsdichte: 604,4 Einw./km²
Gemeindenummer: 00010006
Website: www.kayl.lu
Politik
Bürgermeister: John Lorent (LSAP)
Wahlsystem: Proporzwahl

Kayl (luxemburgisch Keel, für die Einwohner „Käl“) ist eine Gemeinde im Süden des Großherzogtums Luxemburg. Mit einer kleinen Spitze berührt sie die Grenze zu Frankreich. Sie gehört zum Kanton Esch an der Alzette und besteht aus den beiden Ortschaften Kayl und Tetingen (Tétange).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals wird der Ort 1235 genannt, als Alexander von Zolver dem Differdinger Frauenstift seine vom Domherrn von St. Paulin in Trier abgekauften Güter in „Keyle“ vermacht. Der Name Kayl hat sich seit dem 13. Jahrhundert nur unwesentlich geändert, obwohl über 20 verschiedene Schreibweisen bekannt sind.

Töchter und Söhne der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gewerbe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Kayl ist in Autobahnnähe ein Datenzentrum der P&T Luxembourg angesiedelt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. STATEC Luxembourg – Population par canton et commune 1821–2015 (franz.)
  2. Helmut Wyrwich: Viertes Datencenter der Post in Kayl. Tageblatt. Zeitung fir Lëtzebuerg, 29. Juni 2010.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kayl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien