Kefalonia (Regionalbezirk)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Regionalbezirk Kefallinia
Περιφερειακή Ενότητα Κεφαλληνίας
(Κεφαλληνία)
Datei:PE Kefallinias in Greece.svg
Basisdaten
Staat: Griechenland
Region: Ionische Inseln
Fläche: 904 km²
Einwohner: 35.801 (2011[1])
Bevölkerungsdichte: 39,6 Ew./km²
NUTS-3-Code-Nr.: EL623
Gliederung: 3 Gemeinden

Kefalonia (griechisch Κεφαλονιά (f. sg.)) war eine Gemeinde in Griechenland. Sie wurde im Zuge der Verwaltungsreform 2010 durch Zusammenschluss von acht Vorgängergemeinden gebildet. Kefalonia besteht aus der Insel Kefalonia und einigen unbewohnten Eilanden, darunter Daskalio sowie einem Teil der Echinaden. Gleichzeitig entsendet sie als Regionalbezirk Kefallinia (gr. Perferiaki Enotita Kefallinias) sieben Abgeordnete in den Regionalrat der Region Ionische Inseln.

Die ehemaligen Gemeinden Kefalonias existieren als Gemeindebezirke (Ez. gr. dimotiki enotita) weiter fort, diese wiederum gliedern sich in 71 lokale Einheiten (die mit den Gemeinden vor der Gemeindereform 1997 identisch sind). Diese Gebietskörperschaften werden durch lokale Räte vertreten, fünf von ihnen haben über 1000 Einwohner und werden als dimotiki enotita (Stadtbezirk) eingestuft, die übrigen als topiki kinotita (Ortsgemeinschaft). Das Ergebnis der Volkszählung 2011 weist für das Gemeindegebiet insgesamt 144 bewohnte Siedlungen und Wohnplätze aus. 2019 wurde die Auflösung der Großgemeinde beschlossen, fortan gibt es auf Kefalonia 3 Gemeinden: Argostoli, Lixouri und Sami.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einwohnerzahlen entstammen dem Ergebnis der Volkszählung 2011[1].

Gemeinde Argostoli[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gemeindebezirk Argostoli – Δημοτική Ενότητα Αργοστολίου – 13.237
    • Stadtbezirk Argostoli – Δημοτική Κοινότητα Αργοστολίου – 10.633
      • Argostoli – Αργοστόλι – 9.748
      • Kokolata – Κοκολάτα – 176
      • Kombothekrata – Κομποθεκράτα – 449
      • Minia – Μηνιά – 260
    • Ortsgemeinschaft Angonas – Τοπική Κοινότητα Αγκώνος (Αγκώνας) – 159
    • Ortsgemeinschaft Davgata – Τοπική Κοινότητα Δαυγάτων (Δαυγάτα) – 66
    • Ortsgemeinschaft Dilinata – Τοπική Κοινότητα Διλινάτων (Διλινάτα) – 496
    • Ortsgemeinschaft Faraklata – Τοπική Κοινότητα Φαρακλάτων – 1.058
      • Drapano – Δράπανο – 135
      • Faraklata – Φαρακλάτα – 330
      • Prokopata – Προκοπάτα – 86
      • Razata – Ραζάτα – 507
    • Ortsgemeinschaft Farsa – Τοπική Κοινότητα Φάρσων (Φάρσα) – 215
    • Ortsgemeinschaft Koukouklata – Τοπική Κοινότητα Κουρουκλάτων (Κουρουκλάτα) – 76
    • Ortsgemeinschaft Nyfi – Τοπική Κοινότητα Νυφίου (Νύφι) – 41
    • Ortsgemeinschaft Thinea – Τοπική Κοινότητα Θηναίας (Καρδακάτα) – 169
    • Ortsgemeinschaft Troianata – Τοπική Κοινότητα Τρωιανάτων – 223
      • Demoutsandata – Δεμουτσαντάτα – 109
      • Mitakata – Μιτακάτα – 16
      • Troianata – Τρωιανάτα – 98
    • Ortsgemeinschaft Zola – Τοπική Κοινότητα Ζόλων (Ζόλα) – 101
  • Gemeindebezirk Elios-Pronni – Δημοτική Ενότητα Ελειού-Πρόνων – 3.677
    • Stadtbezirk Poros – Δημοτική Κοινότητα Πόρου – 1.176
      • Asprogerakas – Ασπρογέρακας – 12
      • Kambitsata – Καμπιτσάτα – 41
      • Moni Yperagias Theotokou Atrou – Μονή Υπεραγίας Θεοτόκου Άτρου – unbewohnt
      • Poros – Πόρος – 930
      • Riza – Ρίζα – 34
      • Tzanata – Τζανάτα – 159
    • Ortsgemeinschaft Agia Irini – Τοπική Κοινότητα Αγίας Ειρήνης (Αγία Ειρήνη) – 314
    • Ortsgemeinschaft Agios Nikolaos – Τοπική Κοινότητα Αγίου Νικολάου (Άγιος Νικόλαος) – 96
    • Ortsgemeinschaft Agrinia – Τοπική Κοινότητα Αργινίων (Αργίνια) – 15
    • Ortsgemeinschaft Chionata – Τοπική Κοινότητα Χιονάτων – 154
      • Chionata – Χιονάτα – 63
      • Thiramoas – Θηράμονας – 59
      • Koletis – Κολαίτης – 32
    • Ortsgemeinschaft Markopoulo – Τοπική Κοινότητα Μαρκοπούλου – 277
      • Markopoulo – Μαρκόπουλο – 85
      • Katelios – Κατελειός – 36
      • Kato Katelios – Κάτω Κατελειός – 156
    • Ortsgemeinschaft Mavrata – Τοπική Κοινότητα Μαυράτων (Μαυράτα) – 139
    • Ortsgemeinschaft Pastra – Τοπική Κοινότητα Πάστρας – 173
      • Pastra – Πάστρα – 133
      • Kremmydi – Κρεμμύδι – 40
    • Ortsgemeinschaft Skala – Τοπική Κοινότητα Σκάλας – 923
      • Skala – Σκάλα – 760
      • Alimmatas – Αλειμματάς – 20
      • Ratzakli – Ρατζακλί – 118
      • Fanies – Φανιές – 25
    • Ortsgemeinschaft Valerianos – Τοπική Κοινότητα Βαλεριάνου – 302
      • Valerianos – Βαλεριάνος – 154
      • Atsoupades – Ατσουπάδες – 97
      • Platies – Πλατείες – 51
    • Ortsgemeinschaft Xenopoulo – Τοπική Κοινότητα Ξενοπούλου – 108
      • Xenopoulo – Ξενόπουλο – 50
      • Andriolata – Ανδριολάτα – 8
      • Kapandriti – Καπανδρίτι – 50
  • Gemeindebezirk Livathos – Δημοτική Ενότητα Λειβαθούς – 5.745
    • Ortsgemeinschaft Karavados – Τοπική Κοινότητα Καραβάδου (Καραβάδος) – 432
    • Ortsgemeinschaft Keramies – Τοπική Κοινότητα Κεραμειών (Κεραμειές) – 334
    • Ortsgemeinschaft Lakithra – Τοπική Κοινότητα Λακήθρας – 662
      • Lakithra – Λακήθρα – 613
      • Menegata – Μενεγάτα – 49
    • Ortsgemeinschaft Lourdata – Τοπική Κοινότητα Λουρδάτων (Λουρδάτα) – 170
    • Ortsgemeinschaft Metaxata – Τοπική Κοινότητα Μεταξάτων (Μεταξάτα) – 504
    • Ortsgemeinschaft Mousata – Τοπική Κοινότητα Μουσάτων (τα Μουσάτα) – 318
    • Ortsgemeinschaft Peratata – Τοπική Κοινότητα Περατάτων – 800
      • Peratata – Περατάτα – 751
      • Kastro – Κάστρο – 44
      • Moni Agiou Andreou – Μονή Αγίου Ανδρέου – 5
    • Ortsgemeinschaft Pesada – Τοπική Κοινότητα Πεσάδας – 407
      • Pesada – Πεσάδα – 233
      • Dorizata – Δοριζάτα – 111
      • Koundourata – Κουντουράτα – 63
    • Ortsgemeinschaft Spartia – Τοπική Κοινότητα Σπαρτιών – 555
      • Spartia – Σπαρτιά – 413
      • Klismata – Κλείσματα – 79
      • Korianna – Κοριάννα – 63
    • Ortsgemeinschaft Svoronata – Τοπική Κοινότητα Σβορωνάτων (Σβορωνάτα) – 710
    • Ortsgemeinschaft Vlachata Ikosmias – Τοπική Κοινότητα Βλαχάτων Εικοσιμίας – 853
      • Vlachata – Βλαχάτα – 699
      • Simotata – Σιμωτάτα – 154
  • Gemeindebezirk Omala – Δημοτική Ενότητα Ομαλών – 840
    • Stadtbezirk Omala – Δημοτική Κοινότητα Ομαλών – 840
      • Agii Apostoli Valsamaton – Άγιοι Απόστολοι Βαλσαμάτων – 4
      • Agios Eleftherios – Άγιος Ελευθέριος – unbewohnt
      • Michata – Μιχάτα – 25
      • Moni Agiou Gerasimou – Μονή Αγίου Γερασίμου – 15
      • Panochori – Πανωχώρι – 33
      • Valsamata – Βαλσαμάτα – 763

Gemeindebezirk Lixouri[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gemeindebezirk Paliki – Δημοτική Ενότητα Παλικής – 7.098
    • Stadtbezirk Lixouri – Δημοτική Κοινότητα Ληξουρίου – 4.301
      • Agios Vasilios – Άγιος Βασίλειος – 197
      • Agios Dimitrios – Άγιος Δημήτριος – 136
      • Lepeda – Λέπεδα – 14
      • Lixouri – Ληξούρι – 3.752
      • Longos – Λογγός – 64
      • Loukerata – Λουκεράτα – 77
      • Michalitsata – Μιχαλιτσάτα – 61
    • Ortsgemeinschaft Agia Thekli – Τοπική Κοινότητα Αγίας Θέκλης – 235
      • Agia Thekli – Αγία Θέκλη – 211
      • Kalata – Καλάτα – 24
    • Ortsgemeinschaft Atheras – Τοπική Κοινότητα Αθέρος (Αθέρας) – 129
    • Ortsgemeinschaft Chavdata – Τοπική Κοινότητα Χαβδάτων (Χαβδάτα) – 379
    • Ortsgemeinschaft Chavriata – Τοπική Κοινότητα Χαβριάτων (Χαβριάτα) – 220
    • Ortsgemeinschaft Damoulianata – Τοπική Κοινότητα Δαμουλιανάτων (Δαμουλιανάτα) – 135
    • Ortsgemeinschaft Favanata – Τοπική Κοινότητα Φαβατάτων (Φαβατάτα) – 130
    • Ortsgemeinschaft Kaminarata – Τοπική Κοινότητα Καμιναράτων – 219
      • Kaminarata – Καμιναράτα – 218
      • Moni Yperagias Theotokou Kipoureon – Μονή Υπεραγίας Θεοτόκου Κηπουραίων – 1
    • Ortsgemeinschaft Katogi – Τοπική Κοινότητα Κατωγής – 377
      • Mantzavinata – Μαντζαβινάτα – 220
      • Vardiani – Βαρδιάνοι (unbewohnte Insel)
      • Vouni – Βουνί – 157
    • Ortsgemeinschaft Kondogenada – Τοπική Κοινότητα Κοντογενάδας (Κοντογενάδα) – 92
    • Ortsgemeinschaft Kouvalata – Τοπική Κοινότητα Κουβαλάτων – 227
      • Kouvalata – Κουβαλάτα – 59
      • Livadi – Λιβάδι – 168
    • Ortsgemeinschaft Monopolata – Τοπική Κοινότητα Μονοπολάτων – 117
      • Dellaportata – Δελλαπορτάτα – 11
      • Monopolata – Μονοπολάτα – 94
      • Parisata – Παρισάτα – 12
    • Ortsgemeinschaft Rifio – Τοπική Κοινότητα Ριφίου (Ρίφιο) – 62
    • Ortsgemeinschaft Skineas – Τοπική Κοινότητα Σκινέως – 140
      • Skineas – Σκινέας – 80
      • Vlychata – Βλυχάτα – 60
    • Ortsgemeinschaft Soullari – Τοπική Κοινότητα Σουλλάρων (Σουλλάροι) – 335

Gemeinde Sami[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gemeindebezirk Sami – Δημοτική Ενότητα Σάμης – 2.341
    • Stadtbezirk Sami – Δημοτική Κοινότητα Σάμης (Σάμη) – 1.025
    • Ortsgemeinschaft Chaliotata – Τοπική Κοινότητα Χαλιωτάτων (Χαλιωτάτα) – 84
    • Ortsgemeinschaft Pyrgi (Digaleto) – Τοπική Κοινότητα Πυργίου (Διγαλέτο) – 316
    • Ortsgemeinschaft Grizata – Τοπική Κοινότητα Γριζάτων – 389
      • Grizata – Γριζάτα – 362
      • Koulourata – Κουλουράτα – 27
    • Ortsgemeinschaft Karavomylos – Τοπική Κοινότητα Καραβομύλου (Καραβόμυλος) – 385
    • Ortsgemeinschaft Poulata – Τοπική Κοινότητα Πουλάτων (Πουλάτα) – 142
  • Gemeindebezirk Erisos – Δημοτική Ενότητα Ερίσου – 1.472
    • Ortsgemeinschaft Andipata Erisou – Τοπική Κοινότητα Αντιπάτων Ερίσου – 191
      • Andipata – Αντιπάτα – 149
      • Germenata – Γερμενάτα – 36
      • Psilithrias – Ψιλιθριάς – 6
    • Ortsgemeinschaft Asos – Τοπική Κοινότητα Άσου (Άσος) – 88
    • Ortsgemeinschaft Fiskardo – Τοπική Κοινότητα Φισκάρδου – 295
      • Fiskardo – Φισκάρδο – 189
      • Asteris – Αστερίς (unbewohnte Insel)
      • Evreti – Ευρετή – 14
      • Katsarata – Κατσαράτα – 20
      • Matsoukata – Ματσουκάτα – 28
      • Tselendata – Τσελεντάτα – 444
    • Ortsgemeinschaft Karya – Τοπική Κοινότητα Καρυάς (Καρυά) – 28
    • Ortsgemeinschaft Kothreas – Τοπική Κοινότητα Κοθρέα – 80
      • Kothreas – Κοθρέας – 60
      • Defaranata – Δεφαρανάτα – 14
      • Drapanitika – Δραπανίτικα – 2
      • Kokolata – Κοκολάτα – 4
    • Ortsgemeinschaft Komitata – Τοπική Κοινότητα Κομιτάτων – 73
      • Komitata – Κομιτάτα – 63
      • Agia Sofia – Αγία Σοφία – 10
    • Ortsgemeinschaft Mesovounia – Τοπική Κοινότητα Μεσοβουνίων (Μεσοβούνια) – 74
    • Ortsgemeinschaft Neochori – Τοπική Κοινότητα Νεοχωρίου (Νεοχώρι) – 38
    • Ortsgemeinschaft Patrikata – Τοπική Κοινότητα Πατρικάτων (Πατρικάτα) – 33
    • Ortsgemeinschaft Plagia – Τοπική Κοινότητα Πλαγιάς (Πλαγιά) – 70
    • Ortsgemeinschaft Touliata – Τοπική Κοινότητα Τουλιάτων – 336
      • Touliata – Τουλιάτα – 22
      • Agrilias – Αγριλιάς – 44
      • Chalikeri – Χαλικερή – 39
      • Manganos – Μάγγανος – 69
      • Markoulata – Μαρκουλάτα – 51
      • Tzamarellata – Τζαμαρελλάτα – 50
      • Vendourata – Βεντουράτα – 30
      • Vigli – Βιγλί – 31
    • Ortsgemeinschaft Vary – Τοπική Κοινότητα Βαρέος (Βαρύ) – 36
    • Ortsgemeinschaft Vasilikades – Τοπική Κοινότητα Βασιλικάδων – 130
      • Vasilikades – Βασιλικάδες – 106
      • Konidarata – Κονιδαράτα – 24
  • Gemeindebezirk Pylaros – Δημοτική Ενότητα Πυλαρέων – 1.391
    • Ortsgemeinschaft Agia Effimia – Τοπική Κοινότητα Αγίας Ευφημίας – 600
      • Agia Effimia – Αγία Ευφημία – 432
      • Apasa – Άπασα (unbewohnte Insel)
      • Drakopoulata – Δρακοπουλάτα – 18
      • Ferendinata – Φερεντινάτα – 146
      • Filippos – Φίλιππος (unbewohnte Insel)
      • Girovaris – Γηρόβαρης (unbewohnte Insel)
      • Kalogiros – Καλόγηρος (unbewohnte Insel)
      • Lambrinos – Λαμπρινός (unbewohnte Insel)
      • Modi – Μόδι (unbewohnte Insel)
      • Petalas – Πεταλάς (unbewohnte Insel)
      • Pistros – Πίστρος (unbewohnte Insel)
      • Praso – Πράσο (unbewohnte Insel)
      • Sofia – Σοφία (unbewohnte Insel)
      • Soros – Σωρός (unbewohnte Insel)
      • Tsakalonisi – Τσακαλονήσι (unbewohnte Insel)
      • Xiropotamos – Ξηροπόταμος – 4
    • Ortsgemeinschaft Divarata – Τοπική Κοινότητα Διβαράτων – 359
      • Andipata – Αντιπάτα – 75
      • Divarata – Διβαράτα – 156
      • Loukata – Λουκάτα – 128
    • Ortsgemeinschaft Makryotika – Τοπική Κοινότητα Μακρυωτίκων (Μακρυώτικα) – 432

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Ergebnisse der Volkszählung 2011 beim Nationalen Statistischen Dienst Griechenlands (ΕΛ.ΣΤΑΤ) (Memento vom 27. Juni 2015 im Internet Archive) (Excel-Dokument, 2,6 MB)