Keir Dullea

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Keir Dullea [kɪr duˈleɪ] (* 30. Mai 1936 in Cleveland, Ohio) ist ein US-amerikanischer Schauspieler. International bekannt wurde er insbesondere durch die Rolle des Astronauten Dave Bowman in Stanley Kubricks Filmklassiker 2001: Odyssee im Weltraum.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Keir Dullea wuchs ab seinem dritten Lebensjahr im New Yorker Stadtteil Greenwich Village auf, wo seine Eltern eine Buchhandlung betrieben. Nach diversen Theateraktivitäten und Nebenrollen in Fernsehserien war die Rolle eines jugendlichen Straftäters im Film … der werfe den ersten Stein (1961) sein Leinwanddebüt. Problembeladene Jugendliche wurden dann auch in den nächsten Jahren von ihm verkörpert. Besonders erwähnenswert ist seine Darstellung des psychisch gehandicapten David Clemens in David und Lisa (1962), eine Rolle, für die Dullea unter anderem mit dem Golden Globe Award als Bester Nachwuchsdarsteller geehrt wurde.

Nach der Beteiligung an weiteren Film- und TV-Produktionen wurde dann eine Rolle mit ihm besetzt, deren internationale Bekanntheit die Jahrzehnte überdauert: In Stanley Kubricks 2001: Odyssee im Weltraum (1968) verkörperte er den Astronauten David Bowman, der sich als einziger Überlebender einer Weltraummission gegen den Bordcomputer HAL 9000 durchsetzt und zum Ende des Films unbegreifliche Dinge erlebt.

Von deutlich geringerer Bedeutung waren die Filme, an denen er im Anschluss an diesen Meilenstein der Filmgeschichte mitwirkte. Unter anderem war er an der Seite von Senta Berger in der deutschen Produktion Das ausschweifende Leben des Marquis de Sade (1969) zu sehen und außerdem in 2010 – Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen (1984), der Fortsetzung des Filmklassikers von 1968.

Neben seiner Tätigkeit vor der Kamera ist Keir Dullea auch in den späteren Jahren seiner Karriere dem Theater verbunden geblieben. 1983 gründete er mit seiner dritten Ehefrau Susie Fuller den Theater Artists Workshop of Westport.

Von 1960 bis 1968 war er mit der Schauspielerin Margot Bennett verheiratet. Seine 1969 geschlossene Ehe mit Susan Lessans endete bereits ein Jahr später durch Scheidung. Mit seiner dritten Frau Suzanne Fuller war er von 1972 bis zu ihrem Tod 1998 verheiratet. Seit 1999 ist Dullea in vierter Ehe mit der Schauspielerin Mia Dillon verheiratet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1967: Dr. Cook's Garden (Belasco Theatre)
  • 1969–1972: Butterflies Are Free (Booth Theatre)
  • 1974–1975: Cat on a Hot Tin Roof (ANTA Playhouse)
  • 1975: P. S. Your Cat Is Dead! (John Golden Theatre)
  • 1985–1986: Doubles (Ritz Theatre)
  • 1992: The Other Side of Paradise (Martin R. Kaufman Theatre)
  • 2007: Mary Rose (Vineyard Theatre)
  • 2012: The Exonerated (45 Bleecker)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962: San Francisco International Film Festival – Auszeichnung mit dem Golden Gate Award in der Kategorie Bester Schauspieler für David und Lisa
  • 1963: Laurel Awards – Nominierung für den Golden Laurel in der Kategorie Bester Nachwuchsdarsteller
  • 1963: Golden Globe Award – Auszeichnung in der Kategorie Bester Nachwuchsdarsteller
  • 1964: British Film Academy Award – Nominierung in der Kategorie Bester Nachwuchsdarsteller in einer Hauptrolle für David und Lisa

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]