Keisha Grey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Keisha Grey (2015)

Keisha Grey (* 9. Juni 1994 als Kelsey Marie Caproon in Tampa, Florida) ist eine US-amerikanische Pornodarstellerin.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grey ist irischer und spanischer Abstammung.[1] Sie arbeitete vorher in einem Café und einer Pizzeria.[2]

Grey begann ihre Karriere in der Hardcorebranche im August 2013 und schloss sich der Agentur Motley-Modelle im Dezember des gleichen Jahres. Sie war selbst ein Fan von Pornografie und ihre Lieblingsdarsteller waren Sasha Grey und James Deen. Ihre Agenten schlugen den Nachnamen „Grey“ für ihren Künstlernamen vor, da sie von ihrer Faszination von Sasha Grey wussten.[3] „Keisha“ war seit der High School ihr Spitznamen gewesen.

Greys erste Interracial-Szene drehte sie für den ersten Teil der Filmreihe „My First Interracial“ des Studios Blacked.com. Grey wurde 2016 auf der Liste „The Dirty Dozen: Porn’s biggest stars“ von CNBC auf Platz 12 gerankt.[4] Im Gegensatz zu vielen anderen Pornodarstellerinnen hat sie natürliche Brüste. Im Jahr 2016 veröffentlichte das Studio Elegant Angel den Film „Keisha Grey is Tit Woman“ der in Anlehnung an ähnliche Filme wie Buttwoman, Slutwoman und Squirtwoman jeweils Darstellerinnen aufgrund besonderer Merkmale würdigt. Grey ist in allen vier Szenen des Films zu sehen.

Grey hat bisher für folgende Studios gedreht: Jules Jordan Video, Bang Bros, HardX, Wicked Pictures, Reality Kings, Evil Angel, Digital Playground, Elegant Angel, Brazzers und Tushy.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Keisha Grey – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Keisha Grey. In: Internet Adult Film Database. Abgerufen am 31. August 2016 (englisch).
  2. Xbiz: Q&A: Keisha Grey Talks Career, First Anal Scene. In: xbiz.com. 23. Februar 2015, abgerufen am 31. August 2016.
  3. Twenty Questions with Hot Porno Newbie Keisha Grey. In: straight.fleshbot.com. 10. November 2014, abgerufen am 31. August 2016.
  4. Chris Morris: The Dirty Dozen: Porn’s biggest stars. In: cnbc.com. 19. Januar 2016, abgerufen am 31. August 2016.