Keita Baldé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Keita Baldé
Personalia
Name Keita Baldé Diao
Geburtstag 8. März 1995
Geburtsort ArbúciesSpanien
Größe 181 cm
Position Linksaußen
Junioren
Jahre Station
2004–2011 FC Barcelona
2010–2011 → UE Cornellà (Leihe)
2011–2013 Lazio Rom
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2013–2017 Lazio Rom 110 (26)
2017– AS Monaco 23 0(8)
2018– → Inter Mailand (Leihe) 22 0(4)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2016– Senegal 24 0(4)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 20. April 2019

2 Stand: 26. März 2019

Keita Baldé Diao (* 8. März 1995 in Arbúcies, Spanien) ist ein senegalesisch-spanischer Fußballspieler. Der Linksaußen spielt als Leihgabe der AS Monaco bei Inter Mailand und ist senegalesischer Nationalspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Keita, als Sohn senegalesischer Eltern[1] in Spanien geboren und aufgewachsen, stammt aus der Jugendakademie des FC Barcelona. In der B-Jugend wurde er für eine Saison an die UE Cornellà verliehen. 2011 wechselte er in die Jugend von Lazio Rom.

Zur Saison 2013/14 rückte Keita bei Lazio in den Kader der ersten Mannschaft auf. Am 15. September 2013 gab er beim 3:0-Sieg gegen Chievo Verona sein Debüt in der Serie A. Sein erstes Tor erzielte er am 10. November 2013 beim 1:1 gegen den FC Parma zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung in der 50. Minute. In der Saison 2013/14 spielte er mit dem Verein zusätzlich in der Europa League. Dabei kam Keita in allen acht Spielen seiner Mannschaft zum Einsatz, die im Sechzehntelfinale an Ludogorez Rasgrad scheiterte.

Ende August 2017 wechselte Keita zur AS Monaco in die französische Ligue 1 und unterschrieb einen Fünfjahresvertrag.[2] Am 13. August 2018 wurde er für eine Saison an den italienischen Erstligisten Inter Mailand verliehen. Für die Folgezeit hat Inter eine Kaufoption.[3]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im März 2016 wurde Keita erstmals für die senegalesische A-Nationalmannschaft nominiert. Er debütierte am 26. März 2016 beim 2:0-Heimsieg im Qualifikationsspiel gegen Niger, als er in der 84. Minute für Sadio Mané eingewechselt wurde. Sein erstes Tor erzielte Keita am 3. September 2016 beim 2:0-Sieg gegen Namibia. Im Mai 2018 wurde er in den senegalesischen Kader für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland berufen.[4] Im Turnier kam Keita lediglich bei der 0:1-Niederlage im dritten Gruppenspiel gegen Kolumbien zum Einsatz und konnte das Ausscheiden seiner Mannschaft in der Gruppenphase nicht verhindern.[5]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lazio Rom

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ‘My heart told me to play for Senegal’ – Keita Balde on why he chose not to play for Spain, goal.com, 5. November 2017, abgerufen am 31. August 2018 (englisch)
  2. Keita Baldé for five seasons (Memento vom 30. August 2017 im Internet Archive) auf der Website der AS Monaco vom 29. August 2017, abgerufen am 29. August 2017 (englisch)
  3. Keita Balde is an Inter player! In: inter.it. Abgerufen am 14. August 2018 (englisch).
  4. La liste des 23 du Sénégal pour la Coupe du monde auf francefootball.fr vom 17. Mai 2018, abgerufen am 14. Juni 2018 (französisch)
  5. Afcon goals: Balde and Diatta – Senegal 2-0 Tanzania – as it happened. In: The South African. 23. Juni 2019, abgerufen am 1. Juli 2019 (englisch).