Keldsnor Fyr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Keldsnor Fyr
Keldsnor Fyr im Mai 2016
Keldsnor Fyr im Mai 2016
Lage: Südostspitze Langelands
Geographische Lage: 54° 43′ 51,9″ N, 10° 43′ 17″ OKoordinaten: 54° 43′ 51,9″ N, 10° 43′ 17″ O
Feuerträgerhöhe: 34 m
Feuerhöhe: 39 m
Keldsnor Fyr (Syddanmark)
Keldsnor Fyr
Kennung: Fl(2)W.20s
Tragweite weiß: 25 sm (46,3 km)
Optik: Fresnel-Linse
Betriebsart: 1905 Petroleumbrenner
1948 Elektrifizierung
Funktion: Seefeuer
Bauzeit: 1905
Betriebszeit: seit 1905
Internationale Ordnungsnummer: C 1706

p4

Keldsnor Fyr ist ein dänischer Leuchtturm auf der Südostspitze der Insel Langeland und er markiert für die Seeschifffahrt den Übergang von der Kieler Bucht zum Langelandsbelt.

Der nach einem Strandsee in unmittelbarer Nähe benannte und 34 Meter hohe Leuchtturm wurde 1905 erbaut. Er löste Fakkebjerg Fyr ab, das seit 1806 etwa anderthalb Kilometer nordwestlich in Betrieb war. Keldsnor Fyr ging mit einer rotierenden Fresnel-Linse und einem Petroleumglühstrumpfbrenner in Dienst und wurde 1948 elektrifiziert.

Im Jahr 2006 wurde Keldsnor Fyr für 6 Mio. Dänische Kronen an einen Privatmann verkauft, der die denkmalgeschützten Gebäude und das 7.285 m² große Grundstück als Freizeitgelände nutzt. Der Betrieb und die Instandhaltung des Leuchtfeuers sind in staatlicher Hand geblieben.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Keldsnor Fyr – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Keldsnor. fyrtaarne.dk, abgerufen am 16. März 2014 (dänisch).
  • Dansk Fyrliste 2015. Søfartsstyrelsen, abgerufen am 15. Januar 2018 (PDF; 5,3 MB, dänisch).