Kellett Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kellett Island (2011)
Kellett Island (1948)
Historische Karte (1860) mit Kellett Island nördlich von East Point

Kellett Island (chinesisch 奇力島 / 奇力岛, Pinyin Qílì Dǎo, Jyutping Kei4lik6 Dou2) ist eine ehemalige Insel im Victoria Harbour in Hongkong. Seit dem Bau des Cross-Harbour Tunnels ist Kellett Island in den Küstenverlauf von Hong Kong Island integriert.

Auf Kellett Island befinden sich der Sitz des Royal Hong Kong Yacht Clubs und die südliche Einfahrt in den Cross-Harbour Tunnel, der einen Teil der Autobahn Route 1 bildet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der britischen Übernahme von Hong Kong Island wurde auch eine nahe Insel beansprucht, die sich etwas nördlich von East Point im Victoria Harbour befand. Die Insel wurde nach dem Marineoffizier Henry Kellett als Kellett Island benannt. 1841 wurde eine militärische Wehranlage der Royal Navy errichtet, die 1854 um drei Küstengeschütze erweitert wurde. Nachdem 1860 auch Kowloon an die Briten fiel, sank die strategische Bedeutung und die Wehranlage wurde hauptsächlich als Lager für Munition und Schießpulver eingesetzt.[1]

1938 wurde die Anlage an den Royal Hong Kong Yacht Club übergeben, der auf der Insel ein neues Clubhaus baute. Das neue Gebäude wurde 1940 eröffnet und ersetzte das frühere Clubhaus in North Point, das sich nach Landaufschüttung nicht mehr unmittelbar am Victoria Harbour befand. 1951 bis 1952 wurde ein Damm zwischen Kellett Island und Causeway Bay gebaut, sodass die Insel nun auch über den Landweg erreicht werden konnte. Für den Bau des Cross-Harbour Tunnels 1969 bis 1972 wurde Kellett Island durch Landgewinnung in den Küstenverlauf von Hong Kong Island integriert.[2] Die Tunneleinfahrt befindet sich südlich und östlich der ehemaligen Insel. Durch das neu gewonnene Land steht dem Yachtclub auch zusätzliche Nutzfläche zur Verfügung, die unter anderem als Trockenliegeplatz genutzt wird.

Auf dem neuen Landstück zwischen Tunneleinfahrt und Causeway Bay wurde 1982 der Police Officers' Club eröffnet, eine Erholungsanlage für Clubmitglieder.

1991 wurde auf Kellett Island in der Nähe des Yachtclubhauses eine vergrabene Keramikurne mit Kupfermünzen entdeckt, die auf die Sui-, Tang- und Song-Dynastie datiert wurden (581–1279). Der Yachtclub übergab den Fund an das Hongkonger Amt für Antiquitäten und Denkmäler (Antiquities and Monuments Office).[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kellett Island – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Leisure and Cultural Services Department: Historic Building Appraisal (Memento des Originals vom 17. Oktober 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.lcsd.gov.hk (PDF; 3,9 MB). Seite 737. Abgerufen am 10. Juni 2013.
  2. Royal Hong Kong Yacht Club: History. Abgerufen am 11. Juni 2013.
  3. AECOM: Environmental Impact Assessment (EIA) Study for Shatin to Central Link – Hung Hom to Admiralty Section, Band I, Abschnitt 4.58; sowie Band III, Anhang 4.1, Seite 78. Abgerufen am 11. Juni 2013.

Koordinaten: 22° 17′ 3,7″ N, 114° 10′ 55,8″ O