Kelly Clarkson/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kelly Clarkson (2009)

Dies ist eine Übersicht über die musikalischen Werke der US-amerikanischen Pop-Sängerin Kelly Clarkson. Weltweit hat sie über 66 Millionen Tonträger verkauft. Der erfolgreichste Tonträger ist Breakaway mit 18.844.000 verkauften Einheiten.

Alben[Bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DE AT CH UK US
2003 Thankful 41
(9 Wo.)
1
(50 Wo.)
Erstveröffentlichung: 15. April 2003
2004 Breakaway 4
(89 Wo.)
3
(68 Wo.)
2
(69 Wo.)
3
(60 Wo.)
3
(104 Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. November 2004
2007 My December 5
(9 Wo.)
8
(9 Wo.)
5
(11 Wo.)
2
(7 Wo.)
2
(18 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. Juni 2007
2009 All I Ever Wanted 4
(15 Wo.)
4
(12 Wo.)
7
(15 Wo.)
3
(15 Wo.)
1
(47 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. März 2009
2011 Stronger 14
(4 Wo.)
20
(5 Wo.)
12
(12 Wo.)
5
(46 Wo.)
2
(68 Wo.)
Erstveröffentlichung: 21. Oktober 2011
2013 Wrapped in Red 97
(1 Wo.)
65
(1 Wo.)
3
(10 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. Oktober 2013

Kompilationen[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DE AT CH UK US
2012 Greatest Hits: Chapter One 92
(1 Wo.)
18
(13 Wo.)
11
(54 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. November 2012

EPs[Bearbeiten]

  • 2011: The Smoakstack Sessions
  • 2011: iTunes Session
  • 2012: The Smoakstack Sessions Vol. 2

Singles[Bearbeiten]

Solo[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DE AT CH UK US
2002 A Moment Like This
Thankful
1
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. September 2002
Verkäufe: 1.100.000
2003 Miss Independent
Thankful
52
(5 Wo.)
39
(6 Wo.)
44
(6 Wo.)
6
(10 Wo.)
9
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. August 2003
Low
Thankful
35
(3 Wo.)
58
(11 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. November 2003
The Trouble with Love Is
Thankful
42
(7 Wo.)
62
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. November 2003
2004 Breakaway
Breakaway
13
(16 Wo.)
8
(20 Wo.)
14
(22 Wo.)
22
(8 Wo.)
6
(46 Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. November 2004
Verkäufe: 4.000.000
Since U Been Gone
Breakaway
6
(19 Wo.)
3
(19 Wo.)
7
(21 Wo.)
5
(37 Wo.)
2
(46 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. Dezember 2004
2005 Behind These Hazel Eyes
Breakaway
16
(19 Wo.)
9
(20 Wo.)
20
(26 Wo.)
9
(15 Wo.)
6
(34 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. März 2005
Because of You
Breakaway
4
(27 Wo.)
3
(29 Wo.)
1
(69 Wo.)
7
(25 Wo.)
7
(37 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. August 2005
2006 Walk Away
Breakaway
30
(16 Wo.)
29
(20 Wo.)
58
(11 Wo.)
21
(8 Wo.)
12
(29 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. Januar 2006
Verkäufe: 1.192.000
2007 Never Again
My December
19
(9 Wo.)
36
(8 Wo.)
27
(12 Wo.)
9
(8 Wo.)
8
(16 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. April 2007
Don’t Waste Your Time
My December
93
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. Oktober 2007
2009 My Life Would Suck without You
All I Ever Wanted
6
(20 Wo.)
6
(21 Wo.)
5
(25 Wo.)
1
(17 Wo.)
1
(24 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Januar 2009
Verkäufe: 3.720.000
I Do Not Hook Up
All I Ever Wanted
55
(4 Wo.)
68
(1 Wo.)
36
(7 Wo.)
20
(18 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. April 2009
Verkäufe: 553.000
Already Gone
All I Ever Wanted
23
(10 Wo.)
27
(9 Wo.)
15
(15 Wo.)
66
(6 Wo.)
13
(31 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. August 2009
Verkäufe: 1.293.000
2010 All I Ever Wanted
All I Ever Wanted
96
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 15. März 2010
2011 Mr. Know It All
Stronger
18
(13 Wo.)
26
(13 Wo.)
22
(13 Wo.)
4
(18 Wo.)
10
(23 Wo.)
Erstveröffentlichung: 5. September 2011
I’ll Be Home for Christmas
iTunes Session
93
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. Dezember 2011
2012 Stronger (What Doesn’t Kill You)
Stronger
27
(17 Wo.)
6
(18 Wo.)
18
(26 Wo.)
8
(28 Wo.)
1
(37 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Januar 2012
Dark Side
Stronger
82
(1 Wo.)
40
(5 Wo.)
42
(15 Wo.)
Erstveröffentlichung: 5. Juni 2012
Catch My Breath
Greatest Hits: Chapter One
89
(1 Wo.)
67
(1 Wo.)
51
(2 Wo.)
19
(24 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Oktober 2012
Don’t Rush
Greatest Hits: Chapter One
87
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. November 2012
(feat. Vince Gill)
2013 People Like Us
Greatest Hits: Chapter One
65
(10 Wo.)
Erstveröffentlichung: 8. April 2013[2]
Tie It Up Erstveröffentlichung: 25. Juni 2013[3]
Underneath the Tree
Wrapped in Red
68
(1 Wo.)
30
(3 Wo.)
78
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. Oktober 2013[4]

Promo-Single[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DE AT CH UK US
2012 Get Up (A Cowboys Anthem)[5]
Erstveröffentlichung: 25. September 2012
2013 White Christmas
Wrapped in Red
Erstveröffentlichung: 25. Oktober 2013[6]

als Gastmusikerin[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DE AT CH UK US
2007 Up to the Mountain
Idol Gives Back
56
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. April 2007
(Jeff Beck feat. Kelly Clarkson)
Because of You
Reba: Duets
50
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 26. Juni 2007
(Reba McEntire feat. Kelly Clarkson)
2010 Don’t You Wanna Stay
My Kinda Party
31
(31 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. November 2010
(Jason Aldean feat. Kelly Clarkson)
2013 Foolish Games
Pieces of You
Erstveröffentlichung: 5. Februar 2013[7]
(Jewel feat. Kelly Clarkson)
Little Green Apples
Swings Both Ways
Erstveröffentlichung: 18. November 2013
(Robbie Williams feat. Kelly Clarkson)
Nummer-eins-Singles 1 1 3
Top-10-Singles 3 6 3 8 10
Singles in den Charts 15 13 11 15 23

B-Seiten[Bearbeiten]

Jahr B-Seite Single
2003 Respect Miss Independent
2007 Dirty Little Secret Sober
Fading Don’t Waste Your Time

Videografie[Bearbeiten]

VHS/DVDs[Bearbeiten]

  • 2002: American Idol: The Search for a Superstar
  • 2002: Before Your Love / A Moment Like This
  • 2003: From Justin to Kelly (Special Edition)
  • 2003: Miss Independent
  • 2004: Issues 101
  • 2005: American Idol – Best of Season 1-4
  • 2005: Behind Hazel Eyes

Musikvideos[Bearbeiten]

Jahr Titel Regisseur
2002 A Moment Like This Antti Jokinen
Before Your Love [8] Antti Jokinen
2003 Miss Independent [9] Liz Friedlander
Low [10] Antti Jokinen
The Trouble with Love Is Bryan Barber
2004 Breakaway [11] David Meyers
Since U Been Gone [12] Alex DeRakoff
2005 Behind These Hazel Eyes [13] Joseph Kahn
2006 Because of You [14] Vadim Perelman
Walk Away [15] Joseph Kahn
Go Christian Lamb
2007 Never Again [16] Joseph Kahn
Because of You Roman White
One Minute Live Footage
Don’t Waste Your Time [17] Roman White
2009 My Life Would Suck without You [18] Wayne Isham
I Do Not Hook Up [19] Bryan Barber
Already Gone [20] Joseph Kahn
2011 Mr. Know It All [21] Justin Francis
2012 Stronger (What Doesn’t Kill You) [22] Shane Drake
Dark Side [23] Shane Drake
Catch My Breath Nadia Marquard Otzen
Don't Rush Paul Miller
2013 People Like Us [24] Chris Marrs Piliero
Tie It Up Weiss Eubanks[25]

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten]

Silberne Schallplatte[26]

  • Großbritannien
    • 2009: für die Single „My Life Would Suck without You“

Goldene Schallplatte[26]

  • Deutschland
    • 2006: für die Single „Because of You“
  • Österreich
    • 2006: für das Album „Breakaway“
    • 2012: für die Single „Stronger (What Doesn’t Kill You)“
  • Großbritannien
    • 2009: für das Album „All I Ever Wanted“
    • 2012: für das Album „Stronger“
  • USA
    • 2002: für die Single „Before Your Love / A Moment Like This“
    • 2005: für die Single „Miss Independent“
    • 2006: für die Single „Walk Away“
    • 2007: für die Single „Never Again“
    • 2013: für das Album „Greatest Hits: Chapter One“

Platin-Schallplatte[26]

  • Schweiz
    • 2006: für das Album „Breakaway“
  • USA
    • 2006: für die Single „Since U Been Gone“
    • 2007: für das Album „My December“
    • 2008: für die Single „Behind These Hazel Eyes“
    • 2009: für die Single „Because of You“
    • 2012: für das Album „Stronger“
    • 2013: für das Album „Wrapped in Red“

3x Goldene Schallplatte[26]

  • Deutschland
    • 2006: für das Album „Breakaway“

2x Platin-Schallplatte[26]

  • USA
    • 2003: für das Album „Thankful“

4x Platin-Schallplatte[26]

  • Großbritannien
    • 2006: für das Album „Breakaway“
  • USA
    • 2011: für die Single „Stronger (What Doesn’t Kill You)“

6x Platin-Schallplatte[26]

  • USA
    • 2007: für das Album „Breakaway“
Land Silber Gold Platin
DeutschlandDeutschland Deutschland 0 2 1
OsterreichÖsterreich Österreich 0 2 0
SchweizSchweiz Schweiz 0 0 1
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 1 2 4
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0 6 17
Insgesamt 1 12 24

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c d e Chartquellen: DE AT CH UK US
  2. http://www.billboard.com/articles/columns/pop-shop/1553821/kelly-clarkson-sets-people-like-us-single-release
  3. http://www.musicbox.de/musicbox/dispatch.do?def=.detailsLayout&productId=2034281&catUniqueName=Kelly+Clarkson
  4. http://www.kellyclarkson.com/de
  5. http://www.amazon.com/Get-Up-A-Cowboys-Anthem/dp/B009D0JAFE
  6. http://www.kellyclarkson.com/de
  7. http://www.billboard.com/news/jewel-releasing-greatest-hits-on-feb-5-1008044062.story#/news/jewel-releasing-greatest-hits-on-feb-5-1008044062.story
  8. Kelly Clarkson – Before Your Love: Video. Sony Music Entertainment. Abgerufen am 28. Juni 2011.
  9. Kelly Clarkson – Miss Independent: Video. Sony Music Entertainment. Abgerufen am 28. Juni 2011.
  10. Kelly Clarkson – Low: Video. Sony Music Entertainment. Abgerufen am 28. Juni 2011.
  11. Kelly Clarkson – Breakaway: Video. Sony Music Entertainment. Abgerufen am 28. Juni 2011.
  12. Kelly Clarkson – Since U Been Gone: Video. Sony Music Entertainment. Abgerufen am 28. Juni 2011.
  13. Kelly Clarkson – Behind These Hazel Eyes: Video. Sony Music Entertainment. Abgerufen am 28. Juni 2011.
  14. Kelly Clarkson – Because of You: Video. Sony Music Entertainment. Abgerufen am 28. Juni 2011.
  15. Kelly Clarkson – Walk Away: Video. Sony Music Entertainment. Abgerufen am 28. Juni 2011.
  16. Kelly Clarkson – Never Again: Video. Sony Music Entertainment. Abgerufen am 28. Juni 2011.
  17. Kelly Clarkson – Don't Waste Your Time: Video. Sony Music Entertainment. Abgerufen am 28. Juni 2011.
  18. Kelly Clarkson – My Life Would Suck without You: Video. Sony Music Entertainment. Abgerufen am 28. Juni 2011.
  19. Kelly Clarkson – I Do Not Hook Up: Video. Sony Music Entertainment. Abgerufen am 28. Juni 2011.
  20. Kelly Clarkson – Already Gone: Video. Sony Music Entertainment. Abgerufen am 28. Juni 2011.
  21. Kelly Clarkson – Mr. Know It All: Video. Sony Music Entertainment. Abgerufen am 2. Oktober 2011.
  22. (What Doesn’t Kill You) Kelly Clarkson – Stronger (What Doesn't Kill You): Video. Sony Music Entertainment. Abgerufen am 2011.
  23. Kelly Clarkson – Dark Side : Video. Sony Music Entertainment. Abgerufen am 2012.
  24. http://www.videostatic.com/production/2013/04/10/kelly-clarkson-people-us-chris-marrs-piliero-dir
  25. http://www.videostatic.com/watch-it/2013/08/14/kelly-clarkson-tie-it-dir
  26. a b c d e f g Auszeichnungen für Musikverkäufe: DE AT CH UK US