Kempershöhe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kempershöhe
Gemeinde Marienheide
Koordinaten: 51° 5′ 26″ N, 7° 29′ 38″ O
Höhe: ca. 390 m
Einwohner: 119 (24. Nov. 2005)
Postleitzahl: 51709
Vorwahl: 02264
Kempershöhe (Marienheide)
Kempershöhe

Lage von Kempershöhe in Marienheide

Kempershöhe ist ein Ortsteil der Gemeinde Marienheide im Oberbergischen Kreis in Nordrhein-Westfalen.

Lage und Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt etwa 2,9 km vom Gemeindezentrum Marienheide entfernt. Kempershöhe liegt an der Kreisstraße 18 nach Wipperfürth.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstnennung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1548 wurde der Ort das erste Mal urkundlich erwähnt und zwar „In den Listen der bergischen Spann- und Schüppendienste sind in der Wipperführter Honschaft Scharde Hannes, Peter und weitere Dienstpflichtige op der Hoye verzeichnet“.

Die Schreibweise der Erstnennung war op der Hoye.

In Kempershöhe steht eines der ältesten noch erhaltenen niederdeutschen Hallenhäuser des Oberbergischen Kreises (Errichtung ca. 1600). Das Haus ist ein eingetragenes Denkmal und wurde von seinen Eigentümern, der Familie Königshofen, seit 1982 mit großem Aufwand und nach entsprechenden Vorgaben des Denkmalschutzes weitgehend zurückgebaut. Zum Ensemble gehört zudem die älteste und größte Linde des Dorfes, welche weithin sichtbar dem Haus noch heute als Schutzbaum dient. Das Haus verfügt noch über zwei intakte Brandmauern, welche in früheren Zeiten die einzige sichere Feuerstelle des Hauses darstellten.

Das Bergische Drehorgelmuseum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine in vier Jahrzehnten entstandene umfangreiche Privatsammlung mechanischer Musikinstrumente (Drehorgeln, Walzen- und Plattenspieldosen, Selbstspielklaviere sowie künstliche Vögel und Puppenautomaten) befindet sich seit Frühjahr 2008 in der ehemaligen Kapelle in Kempershöhe am Kapellenweg.[1]

Dieses "Bergische Drehorgelmuseum" kann nach telefonischer Anmeldung von Gruppen und Einzelbesuchern im Grundsatz jederzeit besucht werden. An der Nordseite des Gebäudes erklingt - mit den Tages- und Jahreszeiten wechselnd - ein Glockenspiel.

Sportvereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • TuS Kempershöhe e.V. 1964
  • Ländlicher Zucht- und Reitverein Bergische Höhen

Bus und Bahnverbindungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Linienbus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über die im Ort gelegene Haltestelle der Linie 399 (VRS/OVAG) [2] ist eine Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr gegeben. Außerdem dient diese Haltestelle dem Schulbusverkehr.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Leierkastenheiterkeit Das Drehorgelmuseum in Marienheide
  2. Busnetz 2010, Oberbergischer Kreis, herausgegeben vom Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH