Kemptener Verkehrsbetriebe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kemptener Verkehrsbetriebe- und Beteiligungsgesellschaft GmbH & Co.KG (KVB)
Logo der Kemptener Verkehrsbetriebe
Basisinformationen
Unternehmenssitz Kempten
Webpräsenz zum-kempten.de
Eigentümer Stadt Kempten 100 %
Aufsichtsrat Ulrich Netzer, Oberbürgermeister
Geschäftsführung Thomas Siedersberger
Verkehrsverbund VK
Mitarbeiter 13
Linien
Bus 9
Statistik
Fahrgäste 3,5 Mio. pro Jahr
Länge Liniennetz
Buslinien 170 km
Die gelben Stadtbusse von Kempten
Zeitkarte mit Chip für die KVB

Die Kemptener Verkehrsbetriebe- und Beteiligungsgesellschaft GmbH & Co.KG (KVB) ist der Konzessionsinhaber des Stadtbusses in Kempten. Sie wurde 1994 gegründet und ist ein 100%iges Unternehmen der Stadt Kempten. Die KVB plant und koordiniert den Busverkehr der Stadt. Als ausführendes Unternehmen fungiert die Haslach Bus GmbH aus Kempten. Die KVB gehörte bis 2014 zur Verkehrsgemeinschaft Kempten. Mit der Gründung der Mona Allgäu sind die Kemptener Verkehrsbetriebe dort leistendes Verkehrsunternehmen im Kemptener Stadtgebiet geworden.

Linienübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Stadtbuslinien fahren an Werktagen in Kempten:

Dreistellige Buslinien (100, 200, 300, 400 und 401) fahren nur an Samstag ab Mittag sowie Sonn- und Feiertagen. Das Kemptener Umland wird in unregelmäßigeren Takten mit zweistelligen Buslinien (20, 21, 22, 30, 32, 40, 50, 61, 62, 63, 64, 65, 66, 71, 80) bedient.

Koordinaten: 47° 43′ 33″ N, 10° 18′ 48″ O