Ken Boothe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ken Boothe (rechts) und Ras Tingle

Ken Boothe (* 22. März 1948[1] in Kingston, Jamaika) ist ein jamaikanischer Ska- und Reggae-Sänger und Songwriter.

Biografie[Bearbeiten]

Die Karriere von Ken Boothe begann mit dem karibischen Musikproduzenten Clement "Coxsone" Dodd, mit dessen Hilfe er im Jahr 1967 eine Coverversion des Songs Puppet on a String von Sandie Shaw aufnahm. Im selben Jahr tourte er und Alton Ellis mit der Band The Soul Vendors erfolgreich durch das Vereinigte Königreich.

Nachdem er sich von Coxsone trennte, arbeitete er mit den Produzenten Leslie Kong und Keith Hudson zusammen. Er gründete die Band Conscious Minds zusammen mit dem Musiker B. B. Seaton und wurde in den 1970er Jahren aufgrund seiner Erfolge als Mr. Rocksteady bekannt. Sein erster großer Erfolg stellte die Single Everything I Own dar, mit der er 1974 Platz 1 in den britischen Charts erreichte. Dieser Erfolg: wurde in Zusammenarbeit mit dem Produzenten Lloyd Chalmers erreicht. Der von David Gates geschriebene Song wurde durch Ken Boothe in getragenem Reggae-Rhythmus interpretiert, was nicht nur in der Karibik, sondern auch im Vereinigten Königreich gut ankam. Das Original der Soft-Rockband Bread erreichte in Großbritannien die Chartposition 32 und in den USA Platz 5.[2] Im selben Jahr hatte Ken Boothe zudem mit Crying Over You einen weiteren Hit in Großbritannien auf Platz 11.[3]

In neuerer Zeit arbeitete Boothe mit Bunny Lee, Phil Pratt, King Jammy, Pete Weston, Jack Ruby, Hugh "Red Man" James, Castro Brown und Tappa Zukie zusammen. Zudem tat er sich im Jahr 1995 mit dem Reggae-Pop-Musiker Shaggy zusammen, mit dem er sein altes Musikstück The Train Is Coming neu aufnahm, das auf dem Soundtrack des Films Money Train erschien. Im Jahr 2001 erschien auf dem Plattenlabel Trojan Records die Doppel-CD Crying Over You, die die besten Aufnahmen von Ken Boothe enthält.

Diskografie[Bearbeiten]

Ken Boothe
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[3]
Everything I Own
  UK 1 21.09.1974 (12 Wo.)
Crying Over You
  UK 11 14.12.1974 (10 Wo.)
Everything I Own
  UK 88 28.03.1987 (1 Wo.)

Alben[Bearbeiten]

  • 1967: Mr. Rock Steady
  • 1968: More of Ken Boothe
  • 1970: Freedom Street
  • 1971: The Great Ken Boothe Meets B.B. Seaton & the Gaylads (Meets B.B. Seaton & the Gaylads)
  • 1972: Boothe Unlimited
  • 1974: Everything I Own
  • 1974: Let’s Get It On
  • 1974: Black Gold & Green
  • 1976: Blood Brothers
  • 1978: Showcase
  • 1978: Got to Get Away Showcase
  • 1979: Reggae for Lovers
  • 1979: Who Gets Your Love?
  • 1979: Memories (Jamaika: I’m Just a Man)
  • 1986: Imagine
  • 1987: 2 of a Kind (mit Tyrone Taylor)
  • 1989: Don’t You Know
  • 1989: Call Me
  • 1990: Talk to Me
  • 1993: Power of Love
  • 1997: Say You
  • 1999: A Man and His Hits
  • 2005: Live in Paris

Kompilationen[Bearbeiten]

  • 1978: Live Good
  • 1987: The Ken Boothe Collection (Eighteen Classic Songs)
  • 1994: The Best of & the Rest Of
  • 1995: The Ken Boothe Collection
  • 1995: Rock on Love
  • 1997: Everything I Own
  • 2001: Crying Over You – Anthology 1963–1978
  • 2003: Everything I Own – The Best of Ken Boothe
  • 2004: Ain’t That Loving You
  • 2006: You’re No Good
  • 2006: An Introduction to Ken Boothe
  • 2007: Everything I Own: The Definitive Collection

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten]

Silver record icon.svg Silberne Schallplatte

  • Vereinigtes Königreich[4]
    • 1975: für die Single Everything I Own

Quellen[Bearbeiten]

  1. bezüglich des Geburtsjahres gibt es widersprüchliche Angaben, meist wird 1948 genannt
  2. Chartdaten Bread
  3. a b Chartdaten UK
  4. Gold-/Platin-Datenbank UK

Weblinks[Bearbeiten]