Ken Liu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ken Liu

Ken Liu (chinesisch 劉宇昆 / 刘宇昆, Pinyin Liu Yǔkūn; geboren 1976 in Lanzhou, China) ist ein sino-amerikanischer Science-Fiction-Schriftsteller, Dichter, Anwalt und Programmierer. Seine Kurzgeschichten sind in The Magazine of Fantasy & Science Fiction, Asimov’s Science Fiction, Analog Science Fiction and Fact, Lightspeed, Clarkesworld Magazine und anderen Magazinen erschienen sowie in mehreren Anthologien, unter anderem Year’s Best SF. Weiterhin übersetzt er Science-Fiction und andere Literatur vom Chinesischen ins Englische.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liu wurde 1976 in Lanzhou, China geboren;[1] er emigrierte im Alter von 11 Jahren in die Vereinigten Staaten. Zunächst lebte er in Palo Alto, Kalifornien, später in Waterford, Connecticut. Liu erwarb seinen Bachelor of Arts in Englisch am Harvard College und arbeitete mehrere Jahre im Technologiebereich, bevor er seinen D. Jur. an der Harvard Law School erwarb und im Patentrecht tätig wurde. Derzeit lebt er in Quincy, Massachusetts mit seiner Frau Lisa Tang Liu und ihren zwei Töchtern. Zu seinen Hobbys zählt das Sammeln und Reparieren alter Schreibmaschinen.[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kurzgeschichte The Paper Menagerie ist das erste Prosawerk, das sowohl den Nebula Award als auch den Hugo Award und den World Fantasy Award gewann.[3] Liu gewann den Hugo 2013 für seine Kurzgeschichte Mono no aware,[4][5] sein Kurzroman The Man Who Ended History: A Documentary war für den „Hugo“ nominiert.[6] Seine Übersetzung von Liu Cixins Three-body problem gewann den „Hugo“ 2015.[7] Dies war das erste Mal, dass diese Auszeichnung an einen übersetzten Roman ging.[8]

Lius Debütroman The Grace of Kings wurde am 7. April 2015 veröffentlicht.[9]

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: Nebula Award, Kategorie „Best Short Story“: The Paper Menagerie.
  • 2012: Hugo Award, Kategorie „Best Short Story“: The Paper Menagerie.
  • 2012: World Fantasy Award, Kategorie „Best Short Fiction“: The Paper Menagerie.
  • 2012: Science Fiction & Fantasy Translation Awards, Kategorie Short Form – Übersetzung aus dem Chinesischen von The Fish of Lijiang von Chen Qiufan[10]
  • 2013: Hugo Award, Kategorie „Best Short Story“: Mono no aware.
  • 2013: FantLab’s Book of the Year Award, Kategorie „best Translated Novella or Short Story“: Mono no aware.
  • 2013: FantLab’s Book of the Year Award, Kategorie „best On-line publication in Small Form“: The Paper Menagerie.
  • 2015: Hugo Award, Kategorie „Best Novel“: The Three-Body Problem. von Cixin Liu, übersetzt von Ken Liu
  • 2015: Sidewise Award for Alternate History: The Long Haul. From the Annals of Transportation. The Pacific Monthly, May 2009.
  • 2017: Locus Award für die Sammlung The Paper Menagerie and Other Stories

Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: Nebula Award, Kategorie „Best Novella“: The Man Who Ended History: A Documentary.
  • 2012: Hugo Award, Kategorie „Best Novella“: The Man Who Ended History: A Documentary.
  • 2013: Nebula Award, Kategorie „Best Novella“: All the Flavors.[11]
  • 2013: Nebula Award, Kategorie „Best Novelette“: The Waves.[11]
  • 2013: Nebula Award, Kategorie „Best Short Story“: The Bookmaking Habits of Select Species.[11]
  • 2014: Sidewise Award for Alternate History: A Brief History of the Trans-Pacific Tunnel.[12]
  • 2014: Nebula Award, Kategorie „Best Novelette“: The Litagation Master and the Monkey King[13]
  • 2015: Nebula Award, Kategorie „Best Novel“: The Three-Body Problem. von Cixin Liu, übersetzt von Ken Liu.[14]
  • 2015: Nebula Award, Kategorie „Best Novella“: The Regular.[14]

Finalist[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bibliografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kurzgeschichten (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Carthaginian Rose. In: Empire of Dreams and Miracles: The Phobos Science Fiction Anthology. Band 1, 2002.
  • Gossamer. In: Writers of the Future. Band 19, 2003.
  • The Algorithms for Love. In: Strange Horizons., Juli 2004.
  • State Change. In: Polyphony 4. September 2004.
  • Beneath the Language. In: On the Premises. Juli 2007, Nr. 2 (PDF)
  • Single-Bit Error. In: Thoughtcrime Experiments. 2009.
  • Běidǒu (北斗). In: The Dragon and the Stars. May 2010.
  • The Phoenix. In: On the Premises. Juli 2010, Nr. 11.
  • The Literomancer. In: The Magazine of Fantasy & Science Fiction. September/Oktober 2010.
  • The Letter. In: Every Day Fiction. 5. Dezember 2010.
  • mit Shelly Li: Saving Face. In: Crossed Genres. 1. Januar 2011.
  • Tying Knots. In: Clarkesworld Magazine. Januar 2011.
  • The Chase. In: Every Day Fiction. 28. Januar 2011.
  • mit Shelly Li: Futures. In: feature. 3. Februar 2011.
  • To the Stars. In: Nature’s.
  • Simulacrum. In: Lightspeed Magazine. 15. Februar 2011.
  • The Paper Menagerie In: The Magazine of Fantasy & Science Fiction. März/April 2011.
  • The Visit. In: On the Premises. März 2011 Nr. 13.
  • Ad Block. In: Kasma Science Fiction. 19. März 2011.
  • Altogether Elsewhere, Vast Herds of Reindeer. In: The Magazine of Fantasy & Science Fiction. Mai/Juni 2011.
  • The Caretaker. In: Digital Science Fiction. Juni 2011.
  • mit Lisa Tang Liu: Hark! Listen to the Animals. In: The ePocalypse: e-mails at the end. August 2011.
  • The Box That Eats Memories. In: Daily Science Fiction. 10. August 2011.
  • Music of the Spheres. In: Mirror Shards: Exploring the Edges of Augmented Reality. Band 1, 2011.
  • The Man Who Ended History: A Documentary. In: Panverse Three., herausgegeben von Dario Ciriello, September 2011.
  • The Last Seed In: Daily Science Fiction. 26. September 2011.
  • Real Artists. TRSF (September 2011), Sonderveröffentlichung von MIT’s Technology Review.
  • Golden Years in the Paleozoic. In: Andromeda Spaceways Inflight Magazine. Nr. 52, September 2011.
  • Staying Behind. In: Clarkesworld Magazine. 1. Oktober 2011.
  • Safe Empathy. In: Daily Science Fiction. 21. November 2011.
  • Life Plus Seventy. In: Kasma SF. 23. November 2011.
  • Justice FAIRBOT In: 140 And Counting, herausgegeben von Joanne Merriam, 11. Dezember 2011.
  • The Countable. In: Asimov’s Dezember 2011.
  • The Necrocracy. In: Penumbra. Dezember 2011.
  • The Last Summer. In: 10 Flash., Januar 2012.
  • The People of Pele. In: Asimov’s. Februar 2012.
  • Maxwell’s Demon. In: The Magazine of Fantasy & Science Fiction. Januar/Februar 2012.
  • The Five Elements of the Heart Mind In: Lightspeed Magazine. 24. Januar 2012.
  • All the Flavors In: GigaNotoSaurus, Februar 2012.
  • Memories of My Mother. In: Daily Science Fiction. 19. März 2012.
  • To the Moon. In: Fireside. 17. April 2012.
  • Futures. In: feature 19. April 2012.
  • Monkeys In: Nature’s
  • Intelligent Design. In: Schrodinger’s Mouse. April 2012.
  • The Shadowcrafter. In: Nine. Nr. 1, April 2012.
  • The Tome of Tourmaline. In: Daily Science Fiction. 9. Mai 2012.
  • Mono no aware. In: The Future is Japanese. 15. Mai 2012; Wiederveröffentlichung In: Lightspeed Magazine. Juni 2013.
  • The Illusionist. In: Goldfish Grimm’s Spicy Fiction Sushi. Nr. 4, 2. Juni 2012.
  • Real Faces. In: F&SF. Ausgabe Juli/August, 22. Juni 2012.
  • Celestial Bodies In: Nature, 28. Juni 2012.
  • The Silk Merchant. In: Apex. Nr. 38, 3. Juli 2012.
  • Dear Emily. In: The Memory Eater Anthology., 5. Juli 2012.
  • You’ll Always Have the Burden With You. In: In Situ., Dagan Books, 10. Juli 2012.
  • Cutting. In: Electric Velocipede. Nr. 24, 30. Juli 2012.
  • Summer Reading. In: Daily Science Fiction., 4. September 2012.
  • The Waves. In: Asimov’s. Ausgabe Dezember 2012, 22. September 2012.
  • Arc. In: F&SF. Ausgabe September/October, September 2012.
  • The Perfect Book. In: Analog. Ausgabe Dezember 2012, 22. September 2012
  • Good Hunting. In: Strange Horizons. 9. Oktober 2012.
  • The Perfect Match In: Lightspeed Magazine. Dezember 2012.
  • The Messenger’s Tale. In: Aoife’s Kiss Nr. 43, Winter 2012/2013 Ausgabe, Dezember 2012.
  • The Plague. In: Nature. 16. Mai 2013.
  • The Litigation Master and the Monkey King In: Lightspeed Magazine. August 2013.
  • You’ll Always Have the Burden With You. Wiederveröffentlichung, Perihelion Science Fiction. Dezember 2013.
  • The Clockwork Soldier. In: Clarkesworld Magazine Januar 2014.
  • Second Chance. In: Nature. Januar 2014.
  • mit Mike Resnick: The Plantimal. In: Asimov’s. März 2014.
  • The Reborn. auf Tor.com, January 2014.
  • What Is Expected of a Wedding Host. In: Daily Science Fiction. Februar 2014
  • None Owns the Air. In: Lightspeed Magazine., Februar 2014.
  • The Gods Will Not Be Chained. In: The End is Nigh. (Apocalypse Triptych. Buch I) März 2014.
  • The Ten Suns. In: Dark Expanse: Surviving the Collapse. März 2014.
  • Lecture 14: Concerning the Event Cloaking Device and Practical Applications Thereof. In: Cosmos. April 2014.
  • Knotting Grass, Holding Ring. In: Long Hidden. Mai 2014.
  • What I Assume You Shall Assume. In: Dead Man’s Hand. Mai 2014.
  • mit Lisa Tang Liu: Hark! Listen to the Animals. In: Galaxy’s Edge. Nr. 9, Juli 2014.
  • Seventh Day of the Seventh Moon. In: Kaleidoscope. August 2014.
  • In the Loop. In: War Stories August 2014.
  • Homo Florensis. In: Solaris Rising 3 August 2014.
  • Running Shoes. In: SQ Mag. Nr. 16, September 2014.
  • The Gods Will Not Be Slain. In: The End is Now. (Apocalypse Triptych Buch II), herausgegeben von John Joseph Adams, Hugh Howey, September 2014
  • The Regular. In: Upgraded. September 2014.
  • Saboteur In: Analog Dezember 2014.
  • Presence. In: Uncanny., November/Dezember 2014.
  • The Long Haul: From the Annals of Transportation. The Pacific Monthly, May 2009. In: Clarkesworld Magazine, November 2014.

Übersetzungen seiner Werke in andere Sprachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einige von Lius Geschichten wurden in andere Sprachen übersetzt und in Kurzgeschichtensammlungen veröffentlicht:[15]

Chinesisch

  • «爱的算法» (Algorithms for Love and Others), veröffentlicht von SFW Publishing, 5. September 2012.
  • «思维的形状» (The Shape of Thought and Others), veröffentlicht von Tsinghua University Press, 11. November 2014.
  • «杀敌算法» (In the Loop and Others), veröffentlicht von SFW Publishing, März 2015.

Japanisch

  • 紙の動物園, veröffentlicht von Hayakawa, herausgegeben von 古沢嘉通 (Yoshimichi Furusawa), April 2015.

Französisch

  • La Ménagerie de papier. (The Paper Menagerie.) veröffentlicht von Editions du Bélial, herausgegeben von Ellen Herzfeld und Dominique Martel, 2015.

Audiobücher (englisch)

Deutsch

  • Laufschuhe (Running Shoes) veröffentlicht in Zwielicht 8 bei Saphir im Stahl. März 2015
  • Die Schwerter von Dara veröffentlicht von Knaur. August 2016

Übersetzungen aus dem Chinesischen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Liu Cixin: Three Body. (三体, 2008), veröffentlicht von Tor Books als The Three-Body Problem. November 2014.
  • Chen Qiufan: The Flowers of Shazui. In: Interzone. November 2012.
  • Liu Cixin: Taking Care of God. In: Pathlight, März 2012.
  • Xia Jia: A Hundred Ghosts Parade Tonight. In: Clarkesworld Magazine. Februar 2012.
  • Ma Boyong: The City of Silence. In: World SF Blog, November 2011.
  • Ma Boyong: The Mark Twain Robots. In: TRSF (September 2011), Sonderveröffentlichung von MIT’s Technology Review.
  • Chen Qiufan: The Fish of Lijiang. In: Clarkesworld Magazine. August 2011.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 刘宇昆_百度百科. baike.baidu.com, 17. März 2013, abgerufen am 27. August 2015.
  2. Interview: Ken Liu. In: The Asian American Literary Review. aalrmag.org, 16. August 2012, abgerufen am 27. August 2015.
  3. Luc Reid: Strange Horizons Articles: Not Just Vast Armies Clashing on Dark Plains at Night: An Interview with Ken Liu. In: strangehorizons.com. 25. März 2013, abgerufen am 27. August 2015.
  4. 2013 Hugo Awards. In: The Guardian. Abgerufen am 27. August 2015.
  5. David Barnett: The Hugo awards: 'beauty contest’ or prize of the people? In: The Guardian. the Guardian, abgerufen am 27. August 2015.
  6. 2012 Hugo Awards. thehugoawards.org, abgerufen am 27. August 2015.
  7. 2015 Hugo Awards. thehugoawards.org, abgerufen am 27. August 2015.
  8. About Translation: For the first time ever, a translated novel wins the Hugo Award. In: www.aboutranslation.com. Abgerufen am 12. Oktober 2015.
  9. Novels – Ken Liu, Writer. kenliu.name, abgerufen am 27. August 2015.
  10. Science Fiction & Fantasy: The Fish of Lijiang. In: clarkesworldmagazine.com. Clarkesworld Magazine, August 2011, abgerufen am 27. August 2015.
  11. a b c sfadb: Nebula Awards 2013. In: www.sfadb.com. Abgerufen am 12. Oktober 2015.
  12. 2014 Sidewise Award Finalists. In: Locus Publications. 6. Juni 2014, abgerufen am 27. August 2015.
  13. sfadb: Nebula Awards 2014. In: www.sfadb.com. Abgerufen am 12. Oktober 2015.
  14. a b sfadb: Nebula Awards 2015. In: www.sfadb.com. Abgerufen am 12. Oktober 2015.
  15. Foreign Language Collections – Ken Liu, Writer. In: kenliu.name. Abgerufen am 27. August 2015.