Kendall Jenner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kendall Jenner 2019

Kendall Nicole Jenner (* 3. November 1995 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein US-amerikanisches Model, Reality-TV-Teilnehmerin, Promoterin und Autorin eines Buches. Sie macht Werbung u. a. für Chanel, Estée Lauder, Marc Jacobs, Cosmopolitan und Glamour[1] und gilt seit 2017 wiederholt als bestbezahltes Model der Welt.

Leben und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kindheit und Jugend[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kendall Jenner entstammt der Ehe von Kris Jenner mit Caitlyn Jenner. Caitlyn Jenner hieß früher Bruce Jenner[2] und lebt jetzt als Frau. Kendall Jenner hat mütterlicherseits vier ältere Halbgeschwister: Kourtney, Kim, Khloé und Robert Kardashian. Außerdem hat sie väterlicherseits die drei Halbbrüder Burt Jenner, Brandon Jenner und Brody Jenner sowie eine Halbschwester, Casey Jenner.[3] Sie hat außerdem eine jüngere Schwester, Kylie Jenner (* 1997). Kendall Jenner wuchs mit ihrer Schwester Kylie und ihren Halbgeschwistern mütterlicherseits in Calabasas, einem Vorort von Los Angeles auf. Sie ging auf die Sierra Canyon School und wurde später privat unterrichtet.[4] 2014 machte sie ihren Highschool-Abschluss.[5]

Model-Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kendall Jenner begann ihre Modelkarriere im Alter von 14 Jahren mit einem Vertrag bei Wilhelmina Models.[6] Ihre ersten Modeljobs hatte sie 2009 und 2010 für Forever 21.[7][8] Bis Ende 2012 hatte sie einige weitere Shootings mit verschiedenen Marken.[9] Außerdem hatte sie einige Laufsteg-Jobs[10] bei Sherri Hill und 2011 bei der New York Fashion Week.[11][12] Am 21. November 2013 schloss Kendall einen Vertrag mit The Society Management ab.[13][14] Im Frühling 2014 lief sie in New York für Marc Jacobs,[15] und in Paris für Givenchy[16] und Chanel.[17] Im Juli 2014 wurde sie von Karl Lagerfeld ausgewählt, in Paris für Chanel zu laufen.[18] Kendall zierte außerdem das Cover von zwei September Ausgaben der Teen Vogue.[19]

Im September 2014 lief sie auf der New York Fashion Week für Donna Karan, Diane von Fürstenberg,[20] Tommy Hilfiger und Marc Jacobs.[21] Auf der Mailänder Modewoche lief sie unter anderem für Dolce & Gabbana[22][23] und auf der Paris Fashion Week für Chanel. Im November 2014 gaben Kendall und Cara Delevingne bekannt, dass sie darauf verzichten würden, auf der Victoria’s Secret Fashion Show 2014 zu laufen, um bei Chanels Metiers D’Art Fashion Show zu laufen, die am selben Tag in Salzburg stattfand.[24][25]

Am 15. November 2014 gab Kendall bekannt, dass sie nun das neue Gesicht für Estée Lauder ist.[26] Innerhalb von drei Tagen nach der Bekanntgabe gewann Estée Lauders Instagram-Account 50.000 neue Follower und steigerte die Fanbase über 19 % auf eine Zahl von 308.000.[27] Am 26. November 2014 wurde Kendall zur Top-50-Liste von Models.com hinzugefügt.[28] Zu Beginn ihrer Karriere sah sich Kendall Jenner Kritiken ausgesetzt, sie sei „talentlos“ und „kein echtes Model“. Diese Anfeindungen arbeitete sie in dem Video „Burn Book“[29] (2014) auf. Die Stimmen der Kritiker wurden leiser, als Chanel’s angesehener Kreativdirektor Karl Lagerfeld sie nicht nur mehrfach für Chanel buchte, sondern auch für seine eigene Marke Karl als Kampagnengesicht verpflichtete.[30] Einen ernsten Misserfolg musste das Topmodel einstecken, als sie 2017 in einer als unsensibel wahrgenommenen Pepsi-Werbung agierte.[31] Der Pepsi-Cola-Clip entfachte in den sozialen Medien einen veritablen Shitstorm, der soweit ging, dass Pepsi den Werbeclip zurückzog und sich bei Kendall Jenner entschuldigte.[32]

Kendall wurde erstmals 2015 in die Forbes-Liste der bestbezahlten Models der Welt aufgenommen.[33] Seit 2017 gilt sie wiederholt als das bestbezahlte Model der Welt: 2017 belegte sie mit einem geschätzten Jahreseinkommen von 22 Mio. US-Dollar in der Forbes-Liste erstmals den Spitzenplatz, vor Gisele Bündchen, die die 15 Jahre zuvor die Liste angeführt hatte. 2018 verteidigte Kendall mit 22,5 Mio. US-Dollar ihren ersten Platz in der der Forbes-Liste.[34] Auch im April 2020 galt sie als das wertvollste Model bzw. das mit dem höchsten Einkommen, vor Karlie Kloss und Gigi Hadid.[35][36][37]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannt wurde Kendall Jenner hauptsächlich durch die Reality-Show Keeping Up with the Kardashians, in der sie mitwirkte.[38] Sie war zwischen 2010 und 2014 außerdem auch in einem Musikvideo,[39] in der Serie Hawaii Five-O[40] und in The Annoying Orange zu sehen.[41]

Neben den Modeljobs und Fernsehauftritten moderierte sie zusammen mit ihrer Schwester Kylie bei verschiedenen Events.[42] Unter anderem interviewten die beiden die Schauspieler auf der Premiere des Films Die Tribute von Panem – The Hunger Games[43] im März 2012. Bei den Much Music Video Awards in Toronto, Kanada übernahmen sie im Juni 2014 einen Teil der Moderation.[44] 2011 wählte die Zeitschrift Seventeen Kylie und Kendall Jenner zu den „Style Stars des Jahres 2011“ und als neue Style-Botschafterinnen für das Magazin aus.[45][46][47]

Im Februar 2013 kam die Kendall & Kylie Modekollektion mit PacSun heraus, seitdem veröffentlichten die Schwestern mehrere Kollektionen für diese Modelinie.[48] Außerdem brachten sie im Juli 2013 eine Schmuckkollektion auf den Markt[49][50] und promoteten Schuhe und Handtaschen für Steve Maddens Madden Girl-Kollektion.[51][52] Das Time Magazine bezeichnete die Jenner-Schwestern im Oktober 2014 als zwei der einflussreichsten Teenager des Jahres 2014.[53]

Der Aufstieg Kendall Jenners zum gutbezahlten Topmodel ist zweifellos mit ihrem Talent für gelungene Selbstinszenierung auf den Social Media-Kanälen verbunden. Als goldrichtig erwies sich dabei ihre Entscheidung, nicht auf das etablierte Facebook, sondern auf das schnell wachsende Instagram zu setzen. 2017 war Kendall weltweit das Fotomodel mit den meisten Followern auf Instagram,[54] sie schreckte jedoch nicht davor zurück, ihren Instagram-Account zeitweise zu löschen. „Instagram ist ohne sie einfach nicht dasselbe,“ schrieb die Zeitschrift Marie Claire geschockt.[55]

Kendall war mehrmals auf dem Cover des LOVE Magazin, mehrfach auf dem Cover der prestigeträchtigen VOGUE[56] und auf dem Cover weiterer Zeitschriften zu sehen. Seit Sommer 2015 hat sie mit ihrer Schwester Kylie eine Modelinie bei TOPSHOP. 2018 hatte sie eine Gastrolle im Musik-Video Freaky Friday von Lil Dicky und Chris Brown.

Im Frühjahr 2018 war Kendall Jenner das Body-Double für den 80er Jahre-Filmstar Ornella Muti[57] in dem italienischen Artvideo „Un’emozione per sempre 2.0“. In dem Clip wird Ornella Muti auf eine Zeitreise aus dem Jahr 1978 ins Jahr 2018 geschickt wird. Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz wurde dabei das Gesicht von Ornella Muti analysiert und für neue Filmszenen auf den Körper von Kendall Jenner gerechnet.[58]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Auszeichnung Kategorie Resultat
2013 Teen Choice Awards Choice TV Reality Star: Female Gewonnen
2015 Teen Choice Awards Choice Model Gewonnen
IADAS Lovie Awards Internet Video: Viral Video[59] Gewonnen
2016 Teen Choice Awards Choice Model Gewonnen
Choice Female Hottie Gewonnen
2017 Teen Choice Awards Choice Model Gewonnen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Kendall Jenner – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kendall Jenner – Biography. In: kendall-jenner.net. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  2. Mark Dawson: Kendall Jenner – Biography. In: imdb.com. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  3. Kylie Jenner – Biography. In: imdb.com. Abgerufen am 19. Dezember 2014.
  4. Lindsay McCane: Kendall and Kylie Jenner Drop out of Private School. In: webpronews.com. 29. September 2013. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  5. Lindsay Silberman: The Next Jenner-ation: Kendall and Kylie Jenner open up about living life under the microscope. In: dujour.com. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  6. Youngest Kardashian, 14, Signs On to Modeling Agency. In: usmagizine.com. 6. Januar 2010. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  7. Gina DiNunno: Kardashian Sister Lands a Modeling Gig. In: tvguide.com. 6. Januar 2010. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  8. Keeping Up With The Kardashians' Kendall Jenner Models for Forever. In: peoplestylewatch.com. 15. Dezember 2009. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  9. Kendall Jenner – Biography. In: kendall-jenner.net. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  10. Ella Steward: Kendall Jenner Models Swimsuits in New Campaign. In: de.eonline.com. 6. Oktober 2011. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  11. Cristina Gibson: See Kendall Jenner's Runway Modeling Debut. In: de.eonline.com. 15. September 2011. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  12. Abishua Abishur: Kendall Jenner Making Catwalk Debut - New York Fashion Week 2011 Sherri Hill Show. In: youtube.com. 24. Dezember 2013. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  13. Dhani Mau: Kendall Jenner Signs With The Society Management. In: fashionista.com, 21. November 2013. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  14. Rebecca Cope: Kendall Jenner signs with modelling agency. In: harpersbazaar.co.uk. 22. November 2013. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  15. Isabel Wilkinson: Kendall Jenner Just Walked in the Marc Jacobs Show. In: nymag.com. 13. Februar 2014. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  16. Isabel Wilkinson: Kendall Jenner Walked in the Givenchy Show Today. In: nymag.com. 2. März 2014. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  17. Katrina Mitzeliotis: Kendall Jenner Models In Chanel Show During Paris Fashion Week. In: hollywoodlife.com. 4. März 2014. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  18. Monica Mendoza: Kendall Jenner Gets Punk Makeover for Paris Fashion Week. In: ryanseacrest.com. 8. Juli 2014. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  19. Amanda Keiser: Which Is Your Favorite Kendall Cover for our September Issue? Vote Here! In: teenvogue.com. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  20. Kendall Jenner als Model: Wird sie jetzt Viktoria’s Secret-Engel? In: Prosieben.de. 9. September 2014. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  21. Annalisa Sisto: Kendall Jenner startet als Model durch. In: Jolie.de, 12. September 2014. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  22. Ashley Joy Parker: Milan Fashion Week Spring/Summer 2015: Kendall Jenner Walks The Runway. (Memento des Originals vom 10. Juli 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fashionnstyle.com In: fashionnstyle.com. 22. September 2014. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  23. Yana Kay: I'm front and center!' Kendall Jenner is delighted to find herself leading the pack at Dolce & Gabbana's Milan show. In: dailymail.co.uk. 21. September 2014. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  24. No Victoria's Secret Envy Here! Cara Delevingne & Kendall Jenner Get Cozy Before Their Big Chanel Show! In: perezhilton.com. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  25. Kendall Jenner and Cara Delevingne jet out for Chanel’s Metiers d’Art show. In: mtv.com.au. 1. Dezember 2014. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  26. Nancy Moran: ‘Instagirl’ Jenner Is Face of Lauder in Social-Media Push. In: bloomberg.com. 15. November 2014. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  27. Margot Peppers: Kendall Jenner has ALREADY boosted Estee Lauder's Instagram page by 50K followers. In: dailymail.co.uk. 18. November 2014. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  28. Top 50 Models. In: models.com. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  29. "Such a Bitch!" - Kendall Jenner macht ihr eigenes "Girls Club" Burn Book | MTV Germany. Abgerufen am 5. Oktober 2020.
  30. Abendzeitung Germany: Karl Lagerfeld und Kendall Jenner: Das neue Traum-Duo? 28. Januar 2015, abgerufen am 5. Oktober 2020.
  31. Werbespot mit Kendall Jenner: Wie Pepsi mit plumper Eigenwerbung seine Marke ramponiert. Abgerufen am 5. Oktober 2020.
  32. 'We missed the mark': Pepsi pulls ad featuring Kendall Jenner after controversy. Abgerufen am 5. Oktober 2020 (englisch).
  33. Jasmine Garnsworthy: Kendall Jenner Just Made Forbes’ List of Highest-Paid Models. In: StyleCaster. 17. September 2015, abgerufen am 25. Oktober 2020 (englisch).
  34. DER SPIEGEL: Kendall Jenner ist das bestbezahlte Model - DER SPIEGEL - Panorama. Abgerufen am 5. Oktober 2020.
  35. Sufia Banu: Top 10 Highest Paid Models in The World 2020. In: WondersList. 5. Dezember 2019, abgerufen am 25. Oktober 2020 (amerikanisches Englisch).
  36. Lorraine Duffy-Merkl: Kendall Jenner Is The Highest Paid Model In 2020, And Here's Who She's Competing Against. TheThings, 28. April 2020, abgerufen am 25. Oktober 2020 (amerikanisches Englisch).
  37. Jenzia Burgos: Yep, Kendall Jenner Is Still the World’s Highest-Paid Model With This Net Worth. In: StyleCaster. 21. April 2020, abgerufen am 25. Oktober 2020 (englisch).
  38. Kendall Jenner Biography. In: imdb.com. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  39. After THAT bikini shoot, Kim Kardashian's little sister Kendall lands a role in a pop video. In: dailymail.co.uk. 30. Oktober 2010. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  40. Erin O’Sullivan: Kendall Jenner To Make Acting Debut On Hawaii Five-0. In: accesshollywood.com. 18. August 2012. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  41. The High Fructose Adventures of Annoying Orange: Shakesparagus Speare. In: Imdb.com. 6. November 2013. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  42. Leggy Teens Kendall and Kylie Jenner Step Out at Glee 3D Premiere. In: usmagazine.com. 8. August 2011. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  43. Kendall & Kylie Jenner Interview The Stars of “The Hunger Games”. In: Ryanseacrest.com. 13. März 2012. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  44. Kendall and Kylie Jenner are your co-hosts for the 2014 MMVAs! (Memento des Originals vom 25. September 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/mmva.muchmusic.com In: Mmva.muchmusic.com. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  45. Style Stars of 2011. In: seventeen.com. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  46. Erika Strauss: Kendall and Kylie Jenner Named Seventeen Magazine's Style Stars of 2011. In: wetpaint.com. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  47. Kylie Jenner: We’re ‘Seventeen Magazine’ Style Stars. (Memento des Originals vom 29. November 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kendallandkylie.com In: kendallandkylie.com. 21. November 2011. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  48. Ellie Krupnick: Kendall & Kylie Jenner For PacSun: Teen Sisters Designing Their Own Line. In: huffingtonpost.com. 15. November 2012. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  49. Kendall and Kylie Jenner Launch Their Own Jewelry Line: Get an Exclusive First Look! (Memento des Originals vom 5. September 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/stylenews.peoplestylewatch.com In: stylenews.peoplewatch.com. 17. Juli 2013. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  50. Dhani Mau: Kendall and Kylie Jenner Just Landed a Jewelry Line and Their Own Reality Show. In: fashionista.com. 13. Dezember 2011. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  51. Susan Denley: Kylie and Kendall Jenner launch new collection with Steve Madden. In: articles.latime.com. 19. Februar 2014. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  52. Brandi Fowler: Kendall and Kylie Jenner Stun at Madden Girl Shoe and Handbag Launch. In: de.eonline.com. 22. Februar 2014. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  53. The 25 Most Influential Teens of 2014. In: time.com, 13. Oktober 2014. Abgerufen am 3. Dezember 2014.
  54. Olivia Blair: This Is The Model With The Most Liked Instagram Of The Year. 29. November 2017, abgerufen am 6. Oktober 2020 (britisches Englisch).
  55. General-Anzeiger Bonn: Schock für Fans: Kendall Jenner löscht Instagram-Konto. Abgerufen am 6. Oktober 2020.
  56. Kendall Jenner stuns in spring-inspired Vogue shoot. 15. März 2018, abgerufen am 6. Oktober 2020 (englisch).
  57. Ornella Muti in cortometraggio a Firenze - Toscana. 3. November 2017, abgerufen am 27. September 2020 (italienisch).
  58. Katerina Cizek, William Uricchio, Sarah Wolozin: PART 6: MEDIA CO-CREATION WITH NON-HUMAN SYSTEMS. In: Collective Wisdom. PubPub, 3. Juni 2019 (mit.edu [abgerufen am 27. September 2020]).
  59. Lovie Award. In: https://winners.lovieawards.eu/#!y=2015 Abgerufen am 4. Januar 2019.