Kendra Sunderland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kendra Sunderland (2015)

Kendra Sunderland (* 16. Juni 1995 in Salem, Oregon) ist eine US-amerikanische Pornodarstellerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sunderland wurde 2014 als „Library Girl“ bekannt, nachdem sie im Alter von 19 Jahren wegen einer 30-minütigen Masturbationsszene vor der Webcam in der 6. Etage der OSU-Bibliothek in Oregon verhaftet worden war. Bis heute wurde der Clip mehr als 2 Millionen Mal auf der Website pornhub.com angeschaut. Auch die Polizei wurde auf den Vorfall aufmerksam und stattete ihr einen Besuch ab. Sunderland drohte Medienberichten zufolge eine Geldstrafe von 6250 Dollar oder ein Jahr Gefängnis. Letztendlich musste sie jedoch nur 1000 US-Dollar Strafe zahlen, wovon 800 Dollar an ihre ehemalige Universität gingen.[1][2][3]

Sunderland wurde im Mai 2015 Penthouse Pet of the Month.

Sie begann im Alter von 20 Jahren in Erwachsenenfilmen zu spielen und drehte ihre erste Szene für FTV Girls in Kendra College Freshman. Sie wurde mit dem AVN Award 2017 für die beste Boy/Girl-Szene ausgezeichnet.

Sunderland ist bekannt für ihre Szenen in den Filmreihen des Regisseurs Greg Lansky, wie bspw. Natural Beauties, Young & Beautiful und Interracial Icon.

Bei den Pornhub Awards 2018 wurde sie auch von Kanye West im Zusammenhang mit der Preisverleihung geehrt, dessen Modelinie Yeezy ein limitiertes Longsleeve T-Shirt von Sunderland designte und produzierte, welches für 75 US-Dollar erworben werden kann.[4]

Sunderland gab im Januar 2018 bekannt, dass sie sich von Auftritten in Hardcore-Pornofilmen zurückzog und zur Schule zurückkehrte. Sie plant nun, Mainstreamfilme zu drehen.[5] Im März 2020 gab Sunderland bekannt, dass sie einen Exklusivvertrag mit dem Studio Brazzers geschlossen hat.[6]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2015: NightMoves Award in der Kategorie Miss Congeniality
  • 2017: AVN Award – Best Boy/Girl Scene (mit Mick Blue)
  • 2018: AVN Award – Best Three-Way Sex Scene (G/B/B)
  • 2018: Spank Bank Award – Boobalicious Babe of the Year
  • 2018: Pornhub Awards – Nicest Tits

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sam Webb: Kendra Sunderland: Uni library sex star reveals all in first interview since arrest. Daily Mirror. 6. Februar 2015. Abgerufen am 1. November 2019.
  2. Das «Library Girl» und die Porno-Hitliste. 20 Minuten. 8. Januar 2016. Abgerufen am 1. November 2019.
  3. Ian Horswell: Kendra Sunderland who filmed herself in a porn video in Oregon State University to face court on indecency charges. The Advertiser. 25. Februar 2015. Abgerufen am 1. November 2019.
  4. Kendra Sunderland wins Nicest Tits at Pornhub Awards. XBIZ. 7. September 2018. Abgerufen am 1. November 2019.
  5. Jonathan Vankin: Kendra Sunderland: ‘Library Girl’ plans to act in ‘Mainstream Movies’ as adult video career nears end. Inquisitr. 14. November 2017. Abgerufen am 1. November 2019.
  6. Brazzers - Official HD Porn Site. Abgerufen am 22. März 2020.