Kenna James

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kenna James
Kenna James (2006)
Kenna James (2006)
0Personenbezogene Informationen0
Geburtsdatum 18. Dezember 1963
Geburtsort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chicago
Spitzname Cowboy
Wohnort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Downey
Live-Turniererfolge
Höchstes Preisgeld 0.700.000 $
Gesamtes Preisgeld 3.677.964 $
World Series of Poker
Bracelets keine
Money finishes 26
Bestes Main Event 38. (2003)
0Main Event der World Poker Tour0
Titel keine
Money finishes 4
Letzte Aktualisierung: 17. April 2017

„Cowboy“ Kenna James (* 18. Dezember 1963 in Chicago, Illinois als Kenna Grob) ist ein professioneller US-amerikanischer Pokerspieler.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgewachsen in Chicago, zog Kenna James 1972 im Alter von neun Jahren mit seiner Familie nach Albion (Michigan). Er studierte später für zwei Jahre Bildende Kunst an der Michigan School of Art in Jackson. Er war bis 2008 mit der Pokerspielerin Marsha Waggoner verheiratet und hat zwei Kinder. Im Jahr 1985 kam er nach Los Angeles um Filmstar zu werden, schaffte aber nie den großen Durchbruch. Er brachte es allerdings auf einige Auftritte als Statist und Nebendarsteller in Seifenopern. Als seine Agentur schließen musste, besuchte er eine Schule für Croupiers. Dies war in den Jahren 1997 und 1998 schließlich auch sein letzter regulärer Job, bevor er 1999 zum Pokerprofi wurde.[1]

Pokerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schon vor seiner Profikarriere konnte James bei einigen kleineren Turnieren Geldgewinne erzielen. Größere Erfolge ließen allerdings länger auf sich warten, so dass ihm auch seine erste WSOP-Teilnahme im Jahre 2001 lediglich 5135 Dollar einbrachte. Der erste größere Gewinn waren 65.740 Dollar im $200 Limit Hold’em beim Grand Slam of Poker 2002.

Rekordgewinne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgeführt sind hier alle sechsstelligen Preisgelder, die James in seiner Karriere erzielte. Insgesamt betragen seine Live-Turniergewinne über 3,5 Millionen Dollar.[2]

Datum Event (Pokervariante) Platz Preisgeld (in $)
10. Dez. 2003 Five Diamond World Poker Classic (Limit Hold’em) 1 156.168
15. Jan. 2004 Crown Australasian Poker Championship (No Limit Hold’em) 3 101.625
07. Juli 2005 WSOP World Championship Event (No Limit Hold’em) 44 235.390
27. Aug. 2005 WPT Main Event (No Limit Hold’em) 2 588.210
20. Nov. 2005 Monte Carlo Millions (No Limit Hold’em) 7 100.000
10. Feb. 2006 L.A. Poker Classics (No Limit Hold’em) 1 242.251
11. Mär. 2006 PartyPoker.com Million V (Limit Hold’em) 2 700.000
05. Nov. 2009 World Poker Finals (No Limit Hold’em) 7 132.855

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenna James spendet ein Prozent seiner gesamten Turniergewinne dem Wounded Warrior Project, einer Non-Profit-Organisation, die Kriegsveteranen unterstützt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biografie (Memento vom 17. April 2006 im Internet Archive)
  2. Kenna James in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 17. April 2017 (englisch)