Kenny Britt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kenny Britt
Kenny Britt 2017.jpg
Britt bei den Browns (2017)
Cleveland BrownsNr. 18
Wide Receiver
Geburtsdatum: 19. September 1988
Geburtsort: Bayonne, New Jersey
Größe: 1,91 m Gewicht: 101 kg
NFL-Debüt
2009 für die Tennessee Titans
Karriere
College: Rutgers
NFL Draft: 2009/Runde: 1/Pick: 30
 Teams:
Momentaner Status: Aktiv
Karriere-Highlights und Auszeichnungen
Ausgewählte NFL-Statistiken
(in der 17. Woche der NFL-Saison 2016)
Gefangene Pässe     309
Gefangene Yards     4.881
Gefangene Touchdowns     30
Statistiken bei NFL.com
Statistiken bei pro-football-reference.com

Kenneth Lawrence Britt[1] (* 19. September 1988 in Bayonne, New Jersey) ist ein US-amerikanischer American-Football-Spieler auf der Position des Wide Receivers. Er spielt für die Cleveland Browns in der National Football League (NFL).

College[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Britt besuchte von 2006 bis 2008 die Rutgers University und spielte für die Rutgers Scarlet Knights.

In seinen drei Jahren am College schaffte er insgesamt 3.043 Yards und 17 Touchdowns bei 178 gefangenen Bällen.[2]

NFL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Britt wurde im NFL Draft 2009 an 30. Stelle der 1. Runde von den Tennessee Titans ausgewählt.[3]

Tennessee Titans[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Britt war in seinen fünf Jahren bei den Titans stets ein wichtiger Spieler auf der Position des Wide Receivers und oft in der Startformation zu finden.

Die Saison 2011 musste er am 25. September 2011 aufgrund eines Kreuzbandrisses des vorderen Kreuzbandes und eines Innenbandrisses im Knie vorzeitig beenden.[4]

Das erste Spiel der Saison 2012 verpasster er aufgrund einer Suspendierung wegen zu vieler kleiner Gesetzesverstöße und wiederkehrenden Problemen mit der Polizei.[5]

St. Louis/Los Angeles Rams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Auslauf seines Vertrages mit den Titans wurde er am 7. April 2014 von den St. Louis Rams unter Vertrag genommen.[6]

Britt verlängerte seinen Vertrag nach seiner ersten Saison mit den Rams am 18. März 2015 und zog mit diesen vor der Saison 2016 nach Los Angeles um.[7] Nach Auslauf dieses Vertrages wurde er von den Los Angeles Rams in die Free Agency entlassen, obwohl er 2016 zum wichtigsten Wide Receiver der Rams avancierte und ein gutes Zusammenspiel mit Quarterback Jared Goff zeigte.

Cleveland Browns[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Britt unterschrieb am 9. März 2017 einen Vier-Jahres-Vertrag bei den Cleveland Browns mit einem Gehalt von 32,5 Mio. US-Dollar.[8]

NFL-Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Receiving-Statistiken

Jahr Team G Rec Yds Avg Long TD 1st Fmb Fmb lost
2009 Tennessee Titans 16 42 701 16,7 57 3 34 1 1
2010 Tennessee Titans 12 42 775 18,5 80T 9 33 1 1
2011 Tennessee Titans 3 17 289 17,0 80T 3 14 1 1
2012 Tennessee Titans 14 45 589 13,1 46 4 24 2 1
2013 Tennessee Titans 12 11 96 8,7 15 0 5 0 0
2014 St. Louis Rams 16 48 748 15,6 63T 3 33 0 0
2015 St. Louis Rams 16 36 681 18,9 60T 3 29 0 0
2016 Los Angeles Rams 16 68 1.002 14,7 66 5 47 2 1
Total Total 104 309 4.881 15,8 80 30 219 7 5
Quelle: NFL.com

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kenny Britt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Spielerprofil bei pro-football-reference.com. Abgerufen am 3. Mai 2017.
  2. College-Statistiken bei sports-reference.com. Abgerufen am 3. Mai 2017.
  3. David Daniels: Tennessee Titans 2009 Draft Class Breakdown. In: bleacherreport.com, 29. April 2009. Abgerufen am 3. Mai 2017. 
  4. Associated Press: Titans officially place Kenny Britt on IR, sign receiver Donnie Avery. In: ESPN.com, 29. September 2011. Abgerufen am 3. Mai 2017. 
  5. Gregg Rosenthal: Kenny Britt of Titans suspended one game by NFL. In: NFL.com, 30. August 2012. Abgerufen am 3. Mai 2017. 
  6. Josh Weinfuss: Kenny Britt signing becomes official. In: ESPN.com, 8. April 2014. Abgerufen am 3. Mai 2017. 
  7. Myles Simmons: Rams Re-Sign Kenny Britt. In: therams.com, 18. März 2015. Abgerufen am 3. Mai 2017. 
  8. Mansur Shaheen: Kenny Britt signing with Browns after breakout year. In: sbnation.com, 9. März 2017. Abgerufen am 3. Mai 2017.