Kenny Souza

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Triathlon
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 0 Kenny Souza
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. Dezember 1964 (55 Jahre)
Geburtsort Vereinigte Staaten
Spitzname Ken oder Rockfish
Vereine
Erfolge
1980er 8 × US-amerikanischer Meister Duathlon
1990 ITU-Weltmeister Duathlon Kurzdistanz
1990 ITU.Weltmeister Duathlon Langdistanz
Status
1999 zurückgetreten

Kenny Souza (* 1. Dezember 1964) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Duathlet und Triathlet. Er ist Duathlon-Weltmeister auf der Kurz- und Langdistanz (1990).

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenny Souza begann seine sportliche Karriere als Triathlet, bevor er zum Duathlon wechselte. Das Schwimmen war aber seine Schwäche, was ihm den Spitznamen „Rockfish“ einbrachte. Auf Grund seines werbewirksamen Auftretens galt Kenny Souza in den 1980er und 1990er Jahren als die „schillerndste Person“ des Duathlons.[1] In dieser Zeit wurde er achtmal US-amerikanischer Duathlon-Meister.

Seine größten Erfolge errang er 1990 mit dem Gewinn der erstmals ausgetragenen ITU Duathlon-Weltmeisterschaft und mit einem Sieg beim Powerman Zofingen. 1999 trat er als Sportler zurück, nachdem über ihn eine dreijährige Sperre, rückwirkend auf das Jahr 1998, wegen Startens ohne gültige Lizenz verhängt worden war.[2]

In den folgenden Jahren arbeitete er als Repräsentant des Sportlernahrungsherstellers Clif Bar. 2005 kehrte Kenny Souza zum Duathlon-Sport zurück[3] und nimmt seitdem an verschiedenen Langstrecken- und Ultralangstreckensportveranstaltungen, wie beispielsweise dem Race Across America (2006)[4], teil.

Kenny Souza lebt in Boulder (Colorado). Mit seiner früheren Partnerin Darla Harnly hat er vier Kinder und auch seine Tochter Shanoah Souza ist als Leichtathletin aktiv.[5][6]

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(DNF – Did Not Finish)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ken Souza, Bob Babbitt: Biathlon: training and racing techniques. Contemporary Books, 1989, ISBN 0809243695.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Profil und Resultate von Kenny Souza in der Datenbank der ITU auf Triathlon.org, abgerufen am 28. März 2020 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Life After Baring It All(ish) For Runner’s World – Kenny Souza is still proud of his flashy cover, 26 years later (16. Juni 2016)
  2. Kenny Souza suspended for three years. Archiviert vom Original am 25. November 2011. Abgerufen am 29. Oktober 2011.
  3. Following Up: Kenny Souza at Powerman Zofingen. Archiviert vom Original am 22. April 2009. Abgerufen am 29. Oktober 2011.
  4. The San Diego Union-Tribune: Former duathlon champ Kenny Souza is primed to pedal in grueling Race Across America. Abgerufen am 29. Oktober 2011.
  5. SHANOAH SOUZA
  6. Shanoah Souza Never Stops Competing (26. September 2013)