Kent Cheng

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Kent Cheng, eigentlich Kent Cheng Jak-si (* 22. Mai 1951) ist ein chinesischer Schauspieler und Regisseur aus dem Bereich des Kinos und TVs. Er gewann zweimal den Hong Kong Film Award im Bereich „Bester Darsteller“. In Deutschland wurde er durch seine zwielichtige Rolle an der Seite von Jackie Chan in dem Actionthriller Hard to Die bekannt. Er trat in unterschiedlichen Produktionen auf, u. a. in Horrorfilmen, Komödien, Dramen, Actionfilmen, Eastern oder Thrillern.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kent Cheng wuchs in ärmlichen Verhältnissen in Hongkong auf und wollte bereits als Kind Schauspieler sein. 1972 trat er einer Filmgesellschaft bei, in der er aber keine Rolle erhielt. 1976 wurde er bei dem Fernsehsender TVB als Schauspieler für Dramen engagiert. Im Jahr 1985 gewann er den Darstellerpreis des Hong Kong Film Awards für seine Rolle in dem Film Why Me?.

Cheng eröffnete in den 1990ern eine Filmfirma, die scheiterte.

Filmografie (Kino)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1981: Emperor and His Brother
  • 1982: The Perfect Match
  • 1983: Give Me Back
  • 1984: Crazy Kung Fu Master
  • 1984: Beloved Daddy
  • 1985: Why Me?
  • 1986: Lucky Stars Go Places
  • 1986: United We Stand
  • 1987: Heartbeat 100
  • 1988: Walk on Fire
  • 1989: The Fortune Code
  • 1989: Mr. Smart
  • 1990: Dragon in Jail
  • 1990: The Magic Amethyst
  • 1990: Spooky Family II
  • 1991: Lethal Contact
  • 1991: To Be Number One
  • 1991: Once Upon a Time in China
  • 1993: A Roof with a View
  • 1993: Man of the Times
  • 1993: Hard to Die
  • 1993: Hero of Hong Kong 1949
  • 1993: Lord of East China Sea
  • 1993: Lord of East China Sea 2
  • 1993: The Kidnap of Wong Chak Fai
  • 1993: Flirting Scholar 2
  • 1993: Cohabitation
  • 1993: Run and Kill
  • 1994: Mermaid Got Married
  • 1996: The Log
  • 1996: Wong Fei Hung Series
  • 2003: Happy Go Lucky
  • 2007: Flash Point – Dou fo sin
  • 2008: Run Papa Run
  • 2008: Out of Control
  • 2010: Ip Man 2
  • 2011: Sleepwalker
  • 2012: Good-for-Nothing Heros
  • 2014: Who is Undercover
  • 2015: Return of the Cuckoo
  • 2015: Ip Man 3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]