Kent Kinnear

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kent Kinnear Tennisspieler
Nationalität: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 30. November 1966
Größe: 196 cm
Gewicht: 98 kg
1. Profisaison: 1988
Rücktritt: 1997
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 771.749 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 9:22
Höchste Platzierung: 163 (13. Juli 1992)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 176:210
Karrieretitel: 4
Höchste Platzierung: 24 (10. August 1992)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Kent Kinnear (* 30. November 1966 in Naperville, Illinois) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Tennisspieler.

Leben[Bearbeiten]

Kinnear studierte zwischen 1984 und 1988 an der Clemson University und wurde 1987 in die Bestenauswahl All-American gewählt. Er wurde 1988 Tennisprofi und spielte zunächst auf Satellite-Turnieren, wo er erste Weltranglistenpunkte sammelte. Im darauf folgenden Jahr gewann er in São Paulo an der Seite von David Wheaton seinen ersten Doppeltitel auf der ATP Challenger Tour. Seinen ersten Doppeltitel auf der ATP World Tour errang er 1991, im gleichen Jahr gelang ihm der Einzeltitel beim Challenger-Turnier von Puebla durch einen Finalerfolg gegen Luis Herrera. 1992 wurde eines seiner erfolgreichsten Jahre, er gewann den Einzeltitel beim Challenger-Turnier von Perth und stand im Doppelfinale der Turniere von Wien, Scottsdale sowie den ATP Masters-Turnieren von Miami und Indian Wells. Insgesamt konnte er im Lauf seiner Karriere vier Doppeltitel gewinnen, zudem stand er 15 Mal in einem Finale. Seine höchste Notierung in der Tennis-Weltrangliste erreichte er 1992 mit Position 163 im Einzel und Position 24 im Doppel.

Sein bestes Einzelergebnis bei einem Grand Slam-Turnier war das Erreichen der zweiten Runde von Wimbledon 1992. In der Doppelkonkurrenz stieß er bei den Australian Open und in Wimbledon bis ins Achtelfinale vor.

Nach dem Ende seiner Profikarriere ist er als Trainer an der University of Illinois tätig. Er ist verheiratet und hat eine Tochter.

Turniersiege[Bearbeiten]

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series
ATP International Series Gold
ATP International Series (4)

Doppel (4)[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 1991 BrasilienBrasilien Brasília Sand BahamasBahamas Roger Smith BrasilienBrasilien Ricardo Acioly
BrasilienBrasilien Mauro Menezes
6:4, 6:3
2. 1994 China VolksrepublikVolksrepublik China Peking Teppich Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tommy Ho SudafrikaSüdafrika David Adams
RusslandRussland Andrei Olchowski
7:6, 6:3
3. 1995 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Hartplatz SudafrikaSüdafrika Brent Haygarth Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Davis
KroatienKroatien Goran Ivanišević
6:4, 7:6
4. 1997 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bournemouth Sand MazedonienMazedonien Aleksandar Kitinov SpanienSpanien Alberto Martín
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Wilkinson
7:6, 6:2

Weblinks[Bearbeiten]