Kerling-lès-Sierck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kerling-lès-Sierck
Wappen von Kerling-lès-Sierck
Kerling-lès-Sierck (Frankreich)
Kerling-lès-Sierck
Region Grand Est
Département Moselle
Arrondissement Thionville
Kanton Bouzonville
Gemeindeverband Bouzonvillois-Trois Frontières
Koordinaten 49° 24′ N, 6° 21′ OKoordinaten: 49° 24′ N, 6° 21′ O
Höhe 175–311 m
Fläche 17,82 km2
Einwohner 565 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 32 Einw./km2
Postleitzahl 57480
INSEE-Code

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Kerling-lès-Sierck (deutsch Kerlingen, lothringisch Kiirléngen) ist eine französische Gemeinde mit 565 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Kerling liegt, etwa 14 Kilometer nordöstlich von Thionville und neun Kilometer südlich des Dreiländerecks Frankreich-Luxemburg-Deutschland. Zur Gemeinde gehören auch die beiden östlich gelegenen Weiler Freching (Freckingen) und Haute Sierck (Obersierck).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf gehört seit 1661 zu Frankreich, im Mittelalter gab es hier ein Kloster. Bis 1955 lautete der amtliche französische Ortsname schlicht Kerling.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2015
Einwohner 411 447 422 408 384 439 500 551

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kerling-lès-Sierck – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien