Kernkraftwerk Bruce

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
f1
Kernkraftwerk Bruce
Blick auf das Kernkraftwerk
Blick auf das Kernkraftwerk
Lage
Kernkraftwerk Bruce (Ontario)
Kernkraftwerk Bruce
Koordinaten 44° 19′ 36″ N, 81° 35′ 15″ WKoordinaten: 44° 19′ 36″ N, 81° 35′ 15″ W
Land: Kanada
Daten
Eigentümer: Bruce Power
Betreiber: Bruce Power
Projektbeginn: 1969
Kommerzieller Betrieb: 1. Sept. 1977

Aktive Reaktoren (Brutto):

8  (6738 MW)
Eingespeiste Energie im Jahr 2011: 36.261,31 GWh
Eingespeiste Energie seit Inbetriebnahme: 1.047.960 GWh
Stand: 18. November 2012
Die Datenquelle der jeweiligen Einträge findet sich in der Dokumentation.

Bruce ist das leistungsstärkste Kernkraftwerk Kanadas. Es befindet sich in der Nähe der zur Gemeinde Kincardine gehörenden Ortschaft Tiverton in Ontario. Das Kraftwerk erhielt seinen Namen vom Bruce County, in welchem es sich befindet.

Das Kraftwerk wurde in verschiedenen Bauphasen zwischen 1970 und 1987 vom kanadischen Staatsbetrieb Ontario Hydro gebaut. Seit Mai 2001 betreibt Bruce Power, ein privates Konsortium, das Kernkraftwerk. Mit seinen acht CANDU-Reaktoren und 6272 MW netto bzw. 6738 MW brutto gehört das Kraftwerk zu den größten der Welt.

In der Umgebung des Kernkraftwerkes befindet sich auch das stillgelegte Kernkraftwerk Douglas Point, in dem sich eine Vorgängerversion des CANDU-Reaktors befindet.

Betrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Blöcke A-3 und A-4 wurden 2003 bzw. im Januar 2004 nach einem längeren Stillstand wieder in Betrieb genommen.[1]

Bruce Power und die Provinzregierung Ontarios verkündeten im Herbst 2005, die beiden 1997 und 1995 stillgelegten Reaktoren A-1 und A-2 zu sanieren.[2] Damit wird der ansteigenden Energienachfrage Ontarios Rechnung getragen. Für die Wiederinbetriebnahme von Bruce-A-1 und A-2 mussten unter anderem die rund 500 Druckröhren, in denen sich die Brennelemente befinden, ausgetauscht werden. An Block A-1 waren diese Arbeiten zum Jahreswechsel 2008/2009 weitgehend abgeschlossen. 2011 wurden die Vorbereitungen zum Wiederanfahren der Blöcke 1 und 2 getroffen.

Nachdem Kanadas Atomsicherheitsbehörde im März 2012 für den Block 2 grünes Licht gegeben hatte, trat ein Leck im Moderator-System auf, sodass der Reaktor wieder heruntergefahren werden musste.[3]

Am 19. September 2012 wurde Block 1 wieder in Betrieb genommen,[4] am 16. Oktober 2012 folgte Block 2.[5] Die Blöcke sollen bis ins Jahr 2043Vorlage:Zukunft/In 5 Jahren betrieben werden. Der Betreiber plant, die Blöcke 3 bis 8 zwischen den Jahren 2020Vorlage:Zukunft/In 2 Jahren und 2033Vorlage:Zukunft/In 5 Jahren für einen Zeitraum von jeweils etwa drei Jahren herunterzufahren, um eine Generalüberholung vorzunehmen. Ziel der Maßnahmen ist der Weiterbetrieb der Anlage bis ins Jahr 2064.Vorlage:Zukunft/In 5 Jahren[6]

Reaktorbereich A
Kernkraftwerk Bruce

Daten der Reaktorblöcke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Kernkraftwerk Bruce hat insgesamt acht Blöcke:

Reaktorblock Reaktortyp Netto-
leistung
Brutto-
leistung
Baubeginn Netzsyn-
chronisation
Kommer-
zieller Betrieb
Abschaltung

Bruce A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bruce-1[4] CANDU-791 772 MW 824 MW 01.06.1971 14.01.1977 01.09.1977 (2043 geplant)Vorlage:Zukunft/In 5 Jahren
Bruce-2[5] CANDU-791 772 MW 824 MW 01.12.1970 04.09.1976 01.09.1977 (2043 geplant)Vorlage:Zukunft/In 5 Jahren
Bruce-3[7] CANDU-750 A 730 MW 805 MW 01.07.1972 12.12.1977 01.02.1978 (Generalüberholung 2022–2026 geplant)Vorlage:Zukunft/In 4 Jahren
Bruce-4[8] CANDU-750 A 730 MW 805 MW 01.09.1972 21.12.1978 18.01.1979 (Generalüberholung 2025–2027 geplant)Vorlage:Zukunft/In 5 Jahren

Bruce B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bruce-5[9] CANDU-750B 817 MW 872 MW 01.06.1978 02.12.1984 01.03.1985 (Generalüberholung 2026–2029 geplant)Vorlage:Zukunft/In 5 Jahren
Bruce-6[10] CANDU-750B 817 MW 891 MW 01.01.1978 26.06.1984 14.09.1984 (Generalüberholung 2020–2023 geplant)Vorlage:Zukunft/In 2 Jahren
Bruce-7[11] CANDU-750B 817 MW 872 MW 01.05.1979 22.02.1986 10.04.1986 (Generalüberholung 2028–2031 geplant)Vorlage:Zukunft/In 5 Jahren
Bruce-8[12] CANDU-750B 817 MW 845 MW 01.08.1979 09.03.1987 22.05.1987 (Generalüberholung 2030–2033 geplant)Vorlage:Zukunft/In 5 Jahren

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kernenergie: Weltreport 2008. Deutsches Atomforum, April 2009, S. 251, archiviert vom Original am 7. Januar 2012; abgerufen im 25. Oktober 2009.
  2. Bruce Power (englisch)
  3. Meldung von IF Press am 19. März 2012
  4. a b IAEA PRIS - Nuclear Power Reactors in the World, (Block 1, englisch)
  5. a b IAEA PRIS - Nuclear Power Reactors in the World, (Block 2, englisch)
  6. http://www.isoe-network.net/publications/pub-proceedings/symposia-thematic/job-experiences/refurbishment-projects/3243-pritchard2016-ppt-1/file.html
  7. IAEA PRIS - Nuclear Power Reactors in the World, (Block 3, englisch)
  8. IAEA PRIS - Nuclear Power Reactors in the World, (Block 4, englisch)
  9. IAEA PRIS - Nuclear Power Reactors in the World, (Block 5, englisch)
  10. IAEA PRIS - Nuclear Power Reactors in the World, (Block 6, englisch)
  11. IAEA PRIS - Nuclear Power Reactors in the World, (Block 7, englisch)
  12. IAEA PRIS - Nuclear Power Reactors in the World, (Block 8, englisch)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kernkraftwerk Bruce – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]