Kernkraftwerk Indian Point

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
f1
Kernkraftwerk Indian Point
Kernkraftwerk Indian Point vom anderen Ufer des Hudson River
Kernkraftwerk Indian Point vom anderen Ufer des Hudson River
Lage
Kernkraftwerk Indian Point (New York)
Kernkraftwerk Indian Point
Koordinaten 41° 16′ 11,1″ N, 73° 57′ 8,4″ WKoordinaten: 41° 16′ 11,1″ N, 73° 57′ 8,4″ W
Land: Vereinigte Staaten
Daten
Eigentümer: Entergy Corporation
Betreiber: Entergy Corporation
Projektbeginn: 1955
Kommerzieller Betrieb: 1. Okt. 1962

Aktive Reaktoren (Brutto):

2  (2.127 MW)

Stillgelegte Reaktoren (Brutto):

1  (277 MW)
Eingespeiste Energie im Jahr 2010: 16.320,64 GWh
Eingespeiste Energie seit Inbetriebnahme: 419.830,43 GWh
Website: Das Kernkraftwerk auf der Seite des Betreibers (englisch)
Stand: 9. Juni 2011
Die Datenquelle der jeweiligen Einträge findet sich in der Dokumentation.

Das Kernkraftwerk Indian Point (englisch Indian Point Energy Center (IPEC)) besteht aus drei Druckwasserreaktoren. Es liegt in Buchanan (New York) am Hudson River, der für die Trinkwasserversorgung New Yorks wichtig ist, 55 Kilometer nördlich vom Zentrum von New York City. In einem Radius von 80 Kilometern leben 6 Prozent der US-Bevölkerung,[1] fast 20 Millionen Menschen. Das Kernkraftwerk liegt in einem seismisch relativ aktiven Gebiet.

Der Reaktorblock 1 war von 1962 bis 1974 in Betrieb. Die Blöcke 2 und 3, gebaut von Westinghouse, sind seit 1974 bzw. 1976 im kommerziellen Betrieb. Sie sollen nach einer Anfang 2017 getroffenen Vereinbarung im April 2020 bzw. 2021 abgeschaltet werden.[2]

Das Kernkraftwerk gilt seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001 als terrorismusgefährdet, da es an Flugrouten von Verkehrsflugzeugen liegt. Nach diesen Anschlägen wurde berechnet, wie resistent das Containment bei einem Flugzeugabsturz bzw. Anschlag wäre. Bei einigen Szenarien erscheint der sichere Weiterbetrieb des Kernkraftwerkes gefährdet. Auch wegen zahlreicher betrieblicher Störfälle (siehe nächster Abschnitt) war die Verlängerung der Betriebslizenz ('recertification') auf mehr als 40 Jahre umstritten.[3]

Störfälle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 6. April 2007 brach ein Feuer in zwei Transformatoren aus.[4] Kleinere Explosionen im nicht-nuklearen Bereich folgten. Niemand wurde verletzt.

Im Mai 2009 wurde bekannt, dass Teile des Ausflusses für das Notkühlsystem durchgerostet waren. Die letzte Inspektion des beschädigten Rohres soll etwa 1973 stattgefunden haben.[5]

Am 10. Mai 2015 brannte im nicht-nuklearen Bereich ein Transformator. Der Brand konnte nach 25 Minuten gelöscht werden, das KKW wurde heruntergefahren. Augenzeugen sprachen von einer Explosion und Rauch, der über die Anlage zog. Angeblich bestand keinerlei Gefahr für die Anwohner.[6]

Im Abklingbecken soll es ein Leck geben, durch das Radioaktivität ins Grundwasser entweicht.[7] Am 6. Februar 2016 teilte Andrew Cuomo, der Gouverneur des US-Bundesstaats New York, mit, am Kernkraftwerk seien "alarmierend hohe" Strahlungswerte festgestellt worden; offenbar sei Tritium-kontaminiertes Wasser aus dem Kraftwerk ausgetreten. Im Grundwasser benachbarter Ortschaften wurden bis zu 296 Bq pro Liter gemessen, der Grenzwert liegt bei 0,45 Bq.[8][9]

Daten der Reaktorblöcke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Kernkraftwerk Indian Point hat insgesamt drei Blöcke:

Reaktorblock[10] Reaktortyp Netto-
leistung
Brutto-
leistung
Baubeginn Netzsyn-
chronisation
Kommer-
zieller Betrieb
Abschal-
tung
Indian Point-1 Druckwasserreaktor 257 MW 277 MW 01.05.1956 16.09.1962 01.10.1962 31.10.1974
Indian Point-2 Druckwasserreaktor 1020 MW 1062 MW 14.10.1966 26.06.1973 01.08.1974 (April 2020[2])
Indian Point-3 Druckwasserreaktor 1025 MW 1065 MW 13.08.1969 27.04.1976 30.08.1976 (April 2021[2])

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Indian Point Energy Center – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://innovationtrail.org/post/indian-point-closure-causes-power-dilemma-new-york
  2. a b c Indian Point Nuclear Power Plant to Close by 2021. In: The New York Times, 6. Januar 2017. Abgerufen am 7. Januar 2017.
  3. Court rules against Entergy on Indian Point licence renewal (23. November 2016)
  4. $1.2 Million Fine for Indian Point Fire (27. März 2012)
  5. heise.de 4. Mai 2009: Verrostetes AKW
  6. FAZ.net: Feuer in Atomkraftwerk in der Nähe von New York
  7. Information der NRC (englisch)
  8. spiegel.de 7. Februar 2016: Kontaminiertes Wasser: Zwischenfall in New Yorker Atomkraftwerk
  9. www.governor.ny.gov 6. Februar 2016: Statement from Governor Andrew M. Cuomo Regarding Indian Point Nuclear Facility; siehe auch Liste weiterer Artikel auf dieser Website
  10. Power Reactor Information System der IAEA: „United States of America: Nuclear Power Reactors - Alphabetic“ (englisch)