Kernkraftwerk Limerick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
f1
Kernkraftwerk Limerick
Kernkraftwerk Limerick aus der Luft
Kernkraftwerk Limerick aus der Luft
Lage
Kernkraftwerk Limerick (Pennsylvania)
Kernkraftwerk Limerick
Koordinaten 40° 13′ 36″ N, 75° 35′ 14,3″ WKoordinaten: 40° 13′ 36″ N, 75° 35′ 14,3″ W
Land: Vereinigte Staaten
Daten
Eigentümer: Exelon Generation
Betreiber: Exelon Generation
Projektbeginn: 1970
Kommerzieller Betrieb: 1. Feb. 1986

Aktive Reaktoren (Brutto):

2  (2.388 MW)
Eingespeiste Energie seit Inbetriebnahme: 304.658 GWh
Stand: 17. März 2008
Die Datenquelle der jeweiligen Einträge findet sich in der Dokumentation.

Das Kernkraftwerk Limerick liegt bei Limerick, Montgomery County, Pennsylvania, nordwestlich von Philadelphia und besteht aus zwei Siedewasserreaktoren. Der Eigentümer und Betreiber ist die Exelon Generation.

Die Reaktoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kühltürme

Das Kernkraftwerk Limerick besteht aus zwei General Electric-Siedewasserreaktoren mit einer elektrischen Nettoleistung von je 1134 MWe und einer Bruttoleistung von 1194 MWe. Die Kühlung erfolgt durch zwei Kühltürme.

Die Brennelemente aus dem abgeschalteten Kernkraftwerk Shoreham wurden im Kernkraftwerk Limerick weiter verwendet. Sie kosteten den Betreiber von Limerick fast 50 Millionen Dollar.[1]

Bau und Inbetriebnahme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Baubeginn für beide Reaktoren war am 19. Juni 1974. Der erste Reaktor wurde am 13. April 1985 erstmals mit dem Stromnetz synchronisiert und nahm am 1. Februar 1986 den kommerziellen Leistungsbetrieb auf. Der zweite Reaktor wurde am 1. September 1989 zum ersten Mal mit dem Netz synchronisiert und ging am 8. Januar 1990 als vorletzter Reaktorblock in den Vereinigten Staaten in den kommerziellen Leistungsbetrieb über.

Betriebsbewilligung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den USA wird die Betriebsbewilligung (engl. license) für ein Kernkraftwerk von der Nuclear Regulatory Commission (NRC) zunächst für einen Zeitraum von bis zu 40 Jahren erteilt. Der Zeitraum von 40 Jahren basierte ursprünglich auf dem Zeitraum für die Abschreibung von Anlagevermögen. Der Atomic Energy Act of 1954 erlaubt eine (auch mehrmalige) Verlängerung der Betriebserlaubnis um jeweils 20 Jahre.[2][3]

Die ursprüngliche Betriebsbewilligung für den Block 1 wurde dem Betreiber Exelon Generation Co., LLC am 8. August 1985 durch die NRC bis zum 26. Oktober 2024 erteilt.[4] Sie wurde am 20. Oktober 2014 bis zum 26. Oktober 2044 verlängert.[5]

Für den Block 2 wurde die ursprüngliche Bewilligung am 25. August 1989 bis zum 22. Juni 2029 erteilt.[6] Sie wurde am 20. Oktober 2014 bis zum 22. Juni 2049 verlängert.[5]

Daten der Reaktorblöcke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Kernkraftwerk Limerick hat insgesamt zwei Blöcke:

Reaktorblock[7] Reaktortyp Netto-
leistung
Brutto-
leistung
Baubeginn Netzsyn-
chronisation
Kommer-
zieller Betrieb
Betriebs-
bewilligung
Abschaltung
Limerick-1 Siedewasserreaktor 1134 MW 1194 MW 19.06.1974 13.04.1985 01.02.1986 26.10.2044
Limerick-2 Siedewasserreaktor 1134 MW 1194 MW 19.06.1974 01.09.1989 08.01.1990 22.06.2049

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nukeworker - Shoreham
  2. Backgrounder on Reactor License Renewal. Nuclear Regulatory Commission (NRC), abgerufen am 18. August 2016 (englisch).
  3. Subsequent License Renewal Background. NRC, abgerufen am 18. August 2016 (englisch).
  4. Limerick Generating Station, Unit 1. NRC, abgerufen am 18. August 2016 (englisch).
  5. a b NRC Renews Limerick Nuclear Plant’s Operating License. Nuclear Energy Institute (NEI), 22. Oktober 2014, abgerufen am 18. August 2016 (englisch).
  6. Limerick Generating Station, Unit 2. NRC, abgerufen am 18. August 2016 (englisch).
  7. Power Reactor Information System der IAEA: „United States of America: Nuclear Power Reactors - Alphabetic“ (englisch)