Kevin Bobson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kevin Bobson
Spielerinformationen
Name Kevin Marlon Bobson[1]
Geburtstag 13. November 1980
Geburtsort AmsterdamNiederlande
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
SV Bijlmer
Ajax Amsterdam
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1998–2001 Ajax Amsterdam 11 0(1)
2001–2003 NAC Breda 70 0(9)
2003–2004 Espanyol Barcelona 9 0(0)
2004–2008 Willem II Tilburg 104 (15)
2008 NEC Nijmegen 14 0(2)
2008 Red Bull Salzburg 0 0(0)
2009 FC Wiltz 71 0 0(0)
2009–2010 IJsselmeervogels 8 0(0)
2010–2012 sv Bijlmer
2012– Zuindoost United
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Kevin Marlon Bobson (* 13. November 1980 in Amsterdam) ist ein niederländischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er war ein Spieler aus der hervorragenden Jugendmannschaft von Ajax Amsterdam auch wenn er für diese in der Profimannschaft nie zum Einsatz kam. Im Juli 2001 wechselte er dann den Verein. Sein Ziel war NAC Breda. Aber auch dort konnte er sich nicht durchsetzen und so verließ er den Verein bereits im August 2003 wieder.

Espanyol Barcelona war sein neuer Arbeitgeber. Allerdings hielt er es auch dort nur eine Saison aus. Mit der Nummer 18 auf dem Rücken absolvierte er für die Spanier neun Pflichtspiele, bei denen er nur zu einem Treffer kam. Im Juli 2004 gelangte er dann zum Tilburger Fußballverein Willem II. Zurück in seiner Heimat, den Niederlanden, konnte er in der ersten Saison für seinen neuen Club dazu beitragen, dass die Mannschaft in der darauffolgenden Saison im UEFA-Pokal spielte. Er schoss in 33 Ligaspielen acht Tore.[2]

In der UEFA-Pokal-Saison 2005/06 hatte er viele Verletzungen und auch aus dem Grund schied seine Mannschaft bereits in der ersten Runde des UEFA-Pokal aus. In der Liga kam Bobson nur auf 23 Pflichtspiele in denen er lediglich einmal traf. Außerdem bekam er in dieser Saison den bisher einzigen Platzverweis seiner Profikarriere.

In der Saison 2006/07 trug er auch zum Nicht-Abstieg seiner Mannschaft bei, da er in mindestens 29 Pflichtspielen mindestens fünf Tore machte. In dieser Spielzeit änderte sich seine Position. Aus dem Mittelstürmer wurde ein Mittelfeldspieler auf der linken Flanke.

Im Sommer 2008 wechselte Kevin Bobson zum FC Red Bull Salzburg in die österreichische Bundesliga. Der bei FC RB Salzburg unterschriebene Vertrag wurde im Jänner 2009 auf Wunsch des Spielers aufgelöst. Begründet wurde diese Entscheidung durch familiäre Gründe. Es folgte ein halbes Jahr in Luxemburg beim FC Wiltz 71, bevor er in den unteren Ligen der Niederlande seine Karriere ausklingen ließ.[3] In dieser Zeit spielte er für die VV IJsselmeervogels, den SV Bijlmer[4] und zuletzt bei dem 2010 gegründeten Verein Zuidoost United.[5]

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Sohn Divaio spielt seit der Saison 2012/2013 in der Jugendmannschaft des AFC Ajax Amsterdam und begann wie er seine Karriere beim SV Bijlmer.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Speler: Kevin Marlon Bobson | OnsOranje
  2. Supporterswereld.nl - Kevin Bobson
  3. Een beetje mededogen met Kevin Bobson mag best - AD.nl
  4. ZuidoostSport - Voetbalambassadeurs Zuidoost
  5. Kevin Bobson ziet rood en gestaakt duel
  6. oud zeeburgianen