Kevin Feige

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kevin Feige auf der San Diego Comic-Con im Juli 2019

Kevin Feige [ˈfaɪɡi] (* 2. Juni 1973 in Boston, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Filmproduzent. Er ist Präsident der Marvel Studios und seit dem Jahr 2019 auch CCO von Marvel Entertainment.

Seit dem Jahr 2007 schuf Feige mit zahlreichen Comicverfilmungen das Marvel Cinematic Universe. Gemessen am Einspielergebnis seiner Filme ist er der bis heute erfolgreichste Filmproduzent der Welt.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Feige wurde 1973 in Boston geboren und wuchs in Westfield, New Jersey auf.[1][2]

Während seines Studiums an der University of Southern California absolvierte Feige ein Praktikum bei der Filmproduzentin Lauren Shuler Donner, die ihn nach seinem Abschluss als Assistenten einstellte.[1] Er unterstützte Donner bei Projekten wie Volcano (1997) und E-m@il für Dich (1998).

Ab dem Jahr 2000 wurde er als Produzent bei den Marvel Studios tätig.[3] Als Associate Producer für den Film X-Men übernahm er im gleichen Jahr sein erstes Projekt. Als Executive Producer war er unter anderem an der Entstehung der Comicverfilmungen Hulk (2003), Spider-Man 2 (2004), Fantastic Four (2005) und X-Men: Der letzte Widerstand (2006) beteiligt. Im Jahr 2007 wurde Feige zum President of Production der Marvel Studios befördert.[3]

In den folgenden Jahren etablierte er mit der Produktion von Filmen wie Iron Man, Der unglaubliche Hulk, Iron Man 2, Thor, Captain America: The First Avenger und Marvel’s The Avengers das sogenannte Marvel Cinematic Universe. Dieses umfasst im Jahre 2019 23 Filme und ist mit einem Einspielergebnis von über 22,4 Milliarden US-Dollar die erfolgreichste Filmreihe der Kinogeschichte.

Marvel’s The Avengers spielte weltweit mehr als 1,5 Mrd. US-Dollar ein.[4] Damit liegt der von Feige produzierte Film auf Platz sechs der finanziell erfolgreichsten Filme aller Zeiten. 2018 produzierte er Avengers: Infinity War, der weltweit über 2 Milliarden US-Dollar einnahm und dadurch der finanziell vierterfolgreichste Film aller Zeiten ist. 2019 erschien der von ihm produzierte Avengers: Endgame, der den bis dato erfolgreichsten Kinostart in den USA und weltweit hinlegte. Das Einspiel-Ergebnis des vierten Avengers-Films beläuft sich auf über 2,79 Milliarden Dollar (Stand 2021). Insgesamt befinden sich fünf von Feige produzierte Marvel-Filme unter den finanziell erfolgreichsten zehn Filmen aller Zeiten.

Im Oktober des Jahres 2019 wurde Feige von der Position des Präsidenten der Marvel Studios zum Chief Creative Officer von Marvel Entertainment befördert. Diese Beförderung überträgt ihm zusätzlich die kreative Leitung von Marvel Comics, Marvel Television und Marvel Animation.[5]

Er ist Mitglied der Producers Guild of America; 2019 wurde er von der Gilde mit dem David O. Selznick Achievement Award ausgezeichnet.[6][7]

Feige ist seit dem Jahr 2008 verheiratet und Vater einer Tochter (* 2009) und eines Sohnes (* 2012).[1][2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produzent

als Associate oder Executive Producer

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Kevin Feige – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Brooks Barnes: With Fan at the Helm, Marvel Safely Steers Its Heroes to the Screen. In New York Times, abgerufen am 6. Mai 2013.
  2. a b Scott Feinberg: 'Awards Chatter' Podcast — Kevin Feige ('Avengers: Endgame'). In: hollywoodreporter.com vom 10. November 2019.
  3. a b Lars-Olav Beier: Marvel-Filmchef Feige über „Avengers“: „Comics sind große Literatur“. In Der Spiegel, abgerufen am 6. Mai 2013.
  4. Marvel’s The Avengers. In: boxofficemojo.com, abgerufen am 6. Mai 2013.
  5. Mike Fleming Jr: Marvel Studios President Kevin Feige Adds Marvel Chief Creative Officer Title; He’ll Oversee All Creative & Story Initiatives. In: Deadline.com vom 15. Oktober 2019.
  6. Kevin Feige – Cover Story. In: producersguild.org vom 13. Dezember 2016.
  7. Producers Guild To Honor Kevin Feige with 2019 David O. Selznick Achievement Award. In: producersguild.org vom 30. August 2018.