Kevin Holzweiler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kevin Holzweiler
Personalia
Geburtstag 16. Oktober 1994
Geburtsort JülichDeutschland
Größe 164 cm
Position Rechtsaußen
Junioren
Jahre Station
0000–2002 SpVgg Jackerath-Opherten
2002–2013 Borussia Mönchengladbach
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2013–2016 Borussia Mönchengladbach II 73 (14)
2016– FC Viktoria Köln 125 (16)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2009 Deutschland U15 1 00(0)
Deutschland U16 1 00(0)
2010–2011 Deutschland U17 4 00(0)
2011–2012 Deutschland U18 4 00(1)
2013 Deutschland U19 5 00(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 8. November 2019

Kevin Holzweiler (* 16. Oktober 1994 in Jülich) ist ein deutscher Fußballspieler.

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jugendzeit und Karrierebeginn bei Borussia Mönchengladbach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kevin Holzweiler wechselte 2002 von der SpVgg Jackerath-Opherten in die Jugend von Borussia Mönchengladbach. Dort durchlief er sämtliche Jugendmannschaften. Sein Debüt für die 2. Mannschaft gab er am 27. Juli 2013 am ersten Spieltag der viertklassigen Regionalliga West. Bei diesem 4:1-Heimerfolg gegen die U23 vom VfL Bochum wurde er elf Minuten vor Ende eingewechselt. Zum ersten Mal in der Startelf stand Holzweiler am dritten Spieltag gegen den FC Viktoria Köln. Mit Borussia Mönchengladbach II gewann Holzweiler 2015 die Regionalliga West, scheiterte aber in der anschließenden Aufstiegsrunde zur 3. Liga an Werder Bremen II. Er kam von 2013 bis 2016 in 73 Spielen zum Einsatz und erzielte dabei 14 Tore.

Stammspieler und Aufstieg mit Viktoria Köln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Spielzeit 2016/17 wechselte Holzweiler zum Ligakonkurrenten Viktoria Köln. Sein Debüt für die Viktoria gab er am 29. Juli 2016 gegen den Wuppertaler SV. Holzweiler kam auch in der Erstrundenpartie des DFB-Pokals 2016/17 gegen den 1. FC Nürnberg zum Einsatz, die nach Elfmeterschießen verloren wurde. Mit Viktoria Köln wurde Holzweiler Meister der Regionalliga West 2017. In der Aufstiegsrunde zur 3. Liga scheiterte der Verein jedoch aufgrund der Auswärtstorregel am FC Carl Zeiss Jena.

Holzweiler konnte mit Vikoria Köln den Mittelrheinpokal 2017/18 gewinnen. In den Spielzeiten 2017/18 und 2018/19 verpasste er dann keine Minute in der Liga und konnte die Regionalliga-Meisterschaft 2018/19 gewinnen, womit er mit Viktoria Köln in die 3. Liga aufstieg.

Am 20. Juli 2019 spielte Holzweiler beim ersten Drittligaspiel der Vereinsgeschichte über die volle Distanz und trug mit einem Tor zum 3:3-Unentschieden bei Hansa Rostock bei.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Juniorenauswahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kevin Holzweiler kam für verschiedene Juniorenauswahlen des DFB zum Einsatz. Für die U17 kam er zu vier Einsätzen, für die U18 ebenfalls zu vier Einsätzen (ein Tor) und für die U19 zu fünf Einsätzen.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]