Kfz-Kennzeichen (Transnistrien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kennzeichen aus Tiraspol = T
Behördenkennzeichen bis 2012
Diplomatenkennzeichen ab 2012
LKW mit transnistrischem Kennzeichen aus Слободзея
Motorradkennzeichen
Hologramm-Plakette
Karte Transnistriens

Die von der Republik Moldau abtrünnige Transnistrische Moldauische Republik, kurz Transnistrien, vergibt seit 1992 eigene Kfz-Kennzeichen, die in Form und Gestaltung den moldauischen Nummernschildern ähneln. Transnistrische Kennzeichen entsprechen der europäischen Standardgröße von 520 mm × 112 mm und zeigen in der Regel schwarze Schrift auf weißem Grund. Wie auch in Moldau wird eine Variante der deutschen DIN-Schrift verwendet.

Kennzeichengestaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schilder zeigen am linken Rand die vereinfachte Flagge Transnistriens (ohne Hammer, Sichel und Stern), eine Hologramm-Plakette mit der Wiederholung der Kennzeichen-Kombination und einen vertikalen schwarzen Trennstrich. Die Aufschrift besteht zunächst aus einem Buchstaben, der die genauere Herkunft des Fahrzeugs angibt. Es folgen drei fortlaufende Ziffern sowie zwei weitere Buchstaben.

Bei zweizeiligen Schildern stehen Flagge, Plakette und die beiden Serienbuchstaben in der unteren Zeile. Für Motorräder werden ebenfalls zweizeilige Kennzeichen ausgegeben, die aber nur zwei Buchstaben und drei Ziffern zeigen. Nummernschilder für Mopeds zeigen lediglich einen Buchstaben sowie drei Ziffern und verzichten auf jegliche Symbolik.

Wunschkennzeichen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit August 2012 besteht auch in Transnistrien die Möglichkeit, gegen eine Gebühr ein Wunschkennzeichen zu erhalten, bei dem die Kombination frei gewählt werden kann.[1]

Behördenkennzeichen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis 2012 gab es Behördenkennzeichen, bei denen der erste Buchstabe fehlte und am Ende die Lettern CA (russ. служебный автомобиль, Dienstwagen) erschienen. Die Schilder wurden Anfang 2012 abgeschafft.[2]

Behördenfahrzeuge erhalten derzeit normale Serienkennzeichen oder aber spezielle Schilder, aus denen sich die jeweilige Behörde ablesen lässt.

  • So nutzt das Außenministerium nun Kennzeichen, die sich wiederum stark an den moldauischen Diplomatenkennzeichen orientieren. Sie zeigen in dunkelblauer Schrift die Buchstaben CD gefolgt von zunächst drei und nochmals zwei Ziffern.
  • Für Fahrzeuge des Verteidigungsministeriums wird unter anderen das Kürzel MO (russ. министе́рство оборо́ны, Verteidigungsministerium) vergeben.[3]
Vor der Reform nutzte das Verteidigungsministerium Kennzeichen, die den sowjetischen Schildern von 1958 ähnelten. Sie zeigten zwei Ziffernpaare und die Kombination MO.
  • Kennzeichen für Fahrzeuge der Polizei besitzen einen hellblauen Hintergrund. Sie zeigen die Buchstaben AM, BM, EM, KM, PM, CM, TM (regionale Polizei) oder MM (Staatspolizei) und drei Ziffern. Für Polizeimotorräder wird die Kombination TT verwendet.
  • Regierungsfahrzeuge führen drei Ziffern sowie das Wappen von Transnistrien auf den Schildern.

Internationale Verwendung der transnistrischen Kennzeichen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Transnistrische Nummernschilder sind nur in Abchasien, Russland, Südossetien, Weißrussland sowie in der Ukraine gültig. Als Nationalitätszeichen wird MD für Moldau verwendet. Für die transnistrischen Regionen existieren auch Kürzel im moldauischen Kennzeichensystem. Im März 2013 wurde beschlossen, für Fahrzeuge, die Waren oder Personen zwischen dem moldauischen Kernland und Transnistrien transportieren, neutrale Kennzeichen einzuführen. Diese Schilder weisen weder eine regionale Kodierung noch anderweitige Symbolik auf. Sie beginnen mit den Buchstaben AB und zeigen fünf Ziffern.[4][5]

Regionskürzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kürzel der TMR moldauisches Kürzel Region (russische Namen in Klammern)
А TG Stadt Bender (Бендеры; auch Tighina / Тигина)
В GR Rajon Grigoriopol (Григориополь)
Е DB Rajon Dubossary (Дубоссары)
К CC Rajon Kamenka (Каменка)
Р RB Rajon Rybniza (Рыбница)
С SL Rajon Slobodseja (Слободзея)
T TS Stadt Tiraspol (Тирасполь)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Meldung auf Novy Region über Einführung von Wunschkennzeichen vom 18. August 2012 (Memento des Originals vom 2. Dezember 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nr2.ru (russisch)
  2. Meldung auf Novy Region über die Abschaffung der Behördenschilder vom 10. Februar 2012 (Memento des Originals vom 1. August 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nr2.ru (russisch)
  3. Meldung auf Novy Region über die Neuregelung der Behördenkennzeichen vom 15. März 2012 (Memento des Originals vom 31. Juli 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nr2.ru (russisch)
  4. Meldung auf moldova.org über die Einführung neutraler Kennzeichen vom 14. März 2013 (Memento des Originals vom 26. Juli 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/politicom.moldova.org (englisch)
  5. Meldung auf Novy Region über die Einführung neutraler Kennzeichen vom 14. März 2013 (Memento des Originals vom 22. Oktober 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nr2.ru (russisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kfz-Kennzeichen aus Transnistrien – Sammlung von Bildern