Kfz-Kennzeichen (Ukraine)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Ukraine führt seit ihrer Unabhängigkeit 1991 eigene Kfz-Kennzeichen, die standardmäßig schwarze Schrift auf weißem Grund aufweisen. Das Design hat sich jedoch im Zuge der Jahre mehrfach verändert, zuletzt 2015.

Darstellung und Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Standardkennzeichen seit 2015
Kennzeichen für elektrisch betriebene Fahrzeuge
Kennzeichen für öffentliche Verkehrsmittel
Überführungs- oder Probekennzeichen
Kennzeichen der Polizei
Kennzeichen für Militärfahrzeuge
Diplomatenkennzeichen seit 2004, 002 = USA

Seit 2015 sind die ukrainischen Kennzeichen wie folgt aufgebaut: Am linken Rand befindet sich ein blaues Feld, das die Nationalflagge der Ukraine über dem Nationalitätszeichen UA zeigt.[1]

Vor der Einführung dieses „Euro-Balkens“ am 31. Januar 2015 erschien in der oberen Hälfte des Balkens das gelbe Nationalwappen auf hellblauem Grund. Die untere Hälfte war gelb hinterlegt, es waren die schwarzen Buchstaben UA zu lesen. Das gesamte Feld symbolisierte die Nationalflagge der Ukraine. Es folgt eine Letterkombination nach dem Beispiel AA 3457 BB, wobei die ersten beiden Buchstaben die Herkunft angeben. Auch in der Ukraine besteht die Möglichkeit eines Wunschkennzeichens, bei der die Aufschrift frei gewählt werden kann. Hierbei sind auch Buchstaben des kyrillischen Alphabetes möglich.
Fahrzeuge des öffentlichen Transports besitzen gelbe Kennzeichen, die ansonsten den gewöhnlichen Schildern gleichen. Polizeifahrzeuge erhalten in der Regel hellblaue Nummernschilder mit weißer Schrift.
Temporäre Kennzeichen zeigen einen roten Hintergrund und weiße Schrift, sie lösen selbige mit schwarzer Schrift und 12 -Monatsfeld ab. Beide besitzen zwei Buchstaben und vier Ziffern, je nach Art der befristeten Zulassung erscheinen vor den Buchstaben die Angabe der Region durch zwei verkleinerte Ziffern oder eine anderweitige Buchstaben-Zahlen-Kombination.
Fahrzeuge der Regierung oder anderer hoher Behörden zeigen lediglich Ziffern. Links davon ist das Wappen und rechts die Flagge der Ukraine zu sehen.
Diplomatenkennzeichen beginnen mit dem Buchstaben D und zeigen keinerlei anderweitige Symbolik. Es folgt ein dreistelliger Zifferncode, der das Herkunftsland verschlüsselt (siehe Diplomatische Kodes) sowie eine ebenfalls dreistellige Seriennummer.
Kennzeichen der ukrainischen Streitkräfte besitzen weiße Schrift auf schwarzem Grund. Sie bestehen aus vier Ziffern, einem Buchstaben und einer weiteren Ziffer.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Standardkennzeichen 1993 bis 1995
Standardkennzeichen 1995 bis 2004
Standardkennzeichen 2004 bis 2014

Vor der Unabhängigkeit der Ukraine wurde auf dem Gebiet der Ukrainischen Sozialistischen Sowjetrepublik das sowjetische Kennzeichensystem verwendet. Ab Januar 1993 wurden erstmals eigene ukrainische Kennzeichen ausgegeben. Sie begannen mit einem verkleinerten Buchstaben, gefolgt von vier Ziffern. Das Nummernschild endete mit zwei Buchstaben, die den jeweiligen Bezirk der Ausgabe angaben. Am linken Rand waren bei einigen Kennzeichen die Flagge der Ukraine und das Nationalitätszeichen UA zu sehen.

Von 1995 bis 2004 war am linken Rand des Kennzeichens einheitlich die ukrainische Flagge zu sehen. Unter der Flagge befand sich eine zweistellige Zahl, die den Bezirk angab, in dem das Fahrzeug zugelassen wurde, siehe unten. Die eigentliche Erkennungsnummer begann mit drei Ziffern, es folgte ein Bindestrich, auf den zwei weitere Ziffern und zwei Buchstaben folgten. Diese Buchstaben wurden blockweise den jeweiligen Bezirken zugeteilt. Es wurden in der Regel nur die Buchstaben verwendet, die im kyrillischen und im lateinischen Alphabet vorkommen.

Beispiele:

  • (11) 037-18KA Kennzeichen aus Kiew (Hauptstadt)
  • (16) 194-58OE Kennzeichen aus Odessa

Diplomatenkennzeichen besaßen von 2001 bis 2004 eine rote Hintergrundfarbe und zeigten zu Beginn des Schildes eine verkleinerte dreistellige Zahl, die das Herkunftsland verschlüsselte. Es folgten ein oder mehrere Buchstaben, welche den Status der Mission kennzeichneten. Verwendet wurden CC für Konsul, DP für Diplomat, CDP für den Leiter einer diplomatischen Mission sowie S für internationale Organisationen.

Aktuelle Regionalkennzeichen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geografische Verteilung

[1] Im Zuge der Annexion der Krim durch Russland werden diese Kürzel seit Anfang 2014 nicht mehr vergeben.

Regionalbuchstaben und -ziffern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oblast Kürzel
UdSSR (1991) – 1995 1995–2004 ab 2004 ab 2013
Regionalziffern Regionalbuchstaben
Autonome Republik Krim КР КР, МЯ, МХ 01 КО, КР, КТ AK KK
Oblast Winnyzja ВИ ВІ, ВХ 02 ВТ, ВХ, ВІ AB KB
Oblast Wolyn (Luzk) ВН ВН, ВЯ 03 ВК, ВМ, ВО AC KC
Oblast Dnipropetrowsk ДН, ДП ЯА, ЯС,ЯВ,АЕ 04 АА, АВ, АЕ, АК, АН AE KE
Oblast Donezk ДО, ДЦ, СЛ ЯН, ЯМ, ЯІ, ЯО 05 ЕА, ЕВ, ЕК, ЕН, ЕО, ЕС AH KH
Oblast Schytomyr ЖЖ, ЖИ ІО, ІР 06 ВА, ВВ, ВЕ AM KM
Oblast Transkarpatien (Uschhorod) ЗА ІК, ІМ 07 РЕ, РР, РТ AO KO
Oblast Saporischschja ЗП ЯТ, ЯЯ, ЯХ, ІТ 08 НА, НЕ, НО, НР, НС AP KP
Oblast Iwano-Frankiwsk ИФ, СЯ ІВ, ІА 09 ІВ, ІС AT KT
Oblast Kiew КХ КХ, МІ 10 КК, КМ, КХ AI KI
Stadt Kiew КИ, ХТ КІ, ХЕ, ХТ 11 КА, КВ, КЕ, КН, КІ AA KA
Oblast Kirowohrad КД ЕІ, ЕМ, ЕЯ 12 ОМ, ОН, ОС BA HA
Oblast Luhansk ЛУ, ВГ АІ, АЯ 13 АМ, АО, АР, АТ, АХ BB HB
Oblast Lwiw (Lemberg) ЛВ ІН, ІІ 14 ТА, ТВ, ТН, ТС BC HC
Oblast Mykolajiw НИ НІ, НВ, НЯ 15 НК, НТ, НІ BE HE
Oblast Odessa ОД ОІ, ОЯ 16 ОА, ОВ, ОЕ, ОК BH HH
Oblast Poltawa ПО ІХ, ІЯ 17 СК, СН, СС BI HI
Oblast Riwne РВ РВ, РН 18 РА, РВ, РО BK HK
Oblast Sumy СУ СІ, СЯ, СР 19 СА, СВ, СЕ BM HM
Oblast Ternopil ТЕ ТЕ, ТІ 20 ТЕ, ТК, ТІ BO HO
Oblast Charkiw ХА, ХК ХА, ХІ, ХК 21 ХА, ХВ, ХК AX KX
Oblast Cherson ХО ХО, ХЯ 22 ХН, ХО BT HT
Oblast Chmelnyzkyj ХМ ХМ, ТЯ 23 ХМ, ХІ BX HX
Oblast Tscherkassy ЧК РК, РС, РІ 24 МА, МВ, МЕ CA IA
Oblast Tschernihiw ЧН, ЧТ РМ, РХ 25 МК, ММ, МН CB IB
Oblast Tscherniwzi ЧВ ІС, ІЕ 26 МО, МР, МС CE IE
Stadt Sewastopol 27 КС CH IH
Gesamtstaatlich 28 НН, ІІ ІІ ІІ

Diplomatische Kodes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

001 Russland Russland
002 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
003 China Volksrepublik Volksrepublik China
004 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
005 Frankreich Frankreich
006 Deutschland Deutschland
007 Ungarn Ungarn
008 Litauen Litauen
009 Bulgarien Bulgarien
010 Armenien Armenien
011 Australien Australien
012 Israel Israel
013 Belarus Belarus
014 Polen Polen
015 Estland Estland
016 Reserve
017 Schweden Schweden
018 Mexiko Mexiko
019 Griechenland Griechenland
020 Indien Indien
021 Iran Iran
022 Mongolei Mongolei
023 Vietnam Vietnam
024 Osterreich Österreich
025 Agypten Ägypten

026 Argentinien Argentinien
027 Japan Japan
028 Kanada Kanada
029 Portugal Portugal
030 Chile Chile
031 Italien Italien
032 Spanien Spanien
033 Slowakei Slowakei
034 Rumänien Rumänien
035 Turkei Türkei
036 Norwegen Norwegen
037 Algerien Algerien
038 Schweiz Schweiz
039 Niger Niger
040 Vatikanstadt Vatikanstadt
041 Aserbaidschan Aserbaidschan
042 Korea Sud Südkorea
043 Brasilien Brasilien
044 Danemark Dänemark
045 Lettland Lettland
046 Kroatien Kroatien
047 Zypern Republik Zypern
048 Tschechien Tschechien
049 Finnland Finnland
050 Seychellen Seychellen

051 Vereinte Nationen UNO
052 Zentralafrikanische Republik Zentralafrikanische Republik
053 Slowenien Slowenien
054 Belgien Belgien
055 Moldau Republik Moldau
056 Kuba Kuba
057 Philippinen Philippinen
058 Sudafrika Südafrika
059 Pakistan Pakistan
060 Libyen Libyen
061 IBRD
062 Libanon Libanon
063 Syrien Syrien
064 Singapur Singapur
065 Irland Irland
066 Niederlande Niederlande
067 Kasachstan Kasachstan
068 Georgien Georgien
069 Irak Irak
070 Kirgisistan Kirgisistan
071 Tadschikistan Tadschikistan
072 Usbekistan Usbekistan
073 Turkmenistan Turkmenistan
074 Thailand Thailand
075 Tunesien Tunesien

076 Ghana Ghana
077 Serbien Serbien
078 Liechtenstein Liechtenstein
079 Indonesien Indonesien
080 Marokko Marokko
081 Jordanien Jordanien
082 Kuwait Kuwait
083 Luxemburg Luxemburg
084 OSZE
085 Uruguay Uruguay
086 Peru Peru
087 IKRK
088 Afghanistan Afghanistan
089 Ukr. wiss.-tech. Zentrum
090 Jugoslawien Bundesrepublik 1992 Jugoslawien
091 Albanien Albanien
092 Nordmazedonien Nordmazedonien
093 NATO NATO
094 NATO NATO
095 IWF
096 Neuseeland Neuseeland
097 Bangladesch Bangladesch
098 Europaische Union EU
099 EBRD

Ostukraine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die beiden international nicht anerkannten „Volksrepubliken“ „Donezk“ und „Lugansk“, die sich 2014 im Osten der Ukraine gebildet haben, geben seit 2015 eigene Kfz-Kennzeichen aus, die den Kfz-Kennzeichen Russlands ähneln. Auf der rechten Seite des Kennzeichen wird statt des Bundessubjekts der Russischen Föderation die Flagge der jeweiligen Republik abgebildet.

Kfz-Kennzeichen in Donezk
Kfz-Kennzeichen in Luhansk

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Дорожній транспрт. Знаки номерні транспортних засобів. Загальні вимоги. Правила застосування. (PDF) (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 28. März 2018; abgerufen am 14. März 2015 (ukrainisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sai.gov.ua