Khachatur Avetisyan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Khachatur Avetisyan

Khachatur Avetisyan (armenisch Խաչատուր Ավետիսյան, Xačatur Avetisyan, Khachatoor Avedissian, auch Chatschatur Avetis(s)ian; * 1926 in Leninakan; † 1996 in Jerewan) war ein armenischer Komponist.

Avetisyan studierte am Staatlichen Konservatorium Jerewan Komposition bei Eduard Mirsojan und gewann bei den internationalen Jugendwettbewerben in Berlin (1951) und Moskau (1956) die Gold- bzw. Silbermedaille. Er befasste sich intensiv mit der Geschichte der armenischen Volksmusik und wurde 1958 Direktor des Staatlichen armenischen Tanzensembles und 1968 des Gesangs- und Tanzensembles Tatul Altunyan. 1978 gründete er die Abteilung für Volksmusik am Konservatorium von Jerewan. Avetisyan komponierte zahlreiche Werke für die orientalische Kastenzither Kanun, darunter Konzerte und eine Toccata für Kanun und Instrumentalensemble, aber auch Werke wie ein Oratorium im Gedenken an die Opfer des Völkermordes an den Armeniern 1915.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]