Khalid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Khalid (2017)

Khalid Robinson (* 11. Februar 1998 in Fort Stewart, Georgia), bekannt als Khalid, ist ein US-amerikanischer Sänger und Songwriter aus El Paso, Texas. Er steht bei Right Hand Music Group und RCA Records unter Vertrag. Bekannt wurde er durch die Single Location, welche Platz 16 der US Billboard Hot 100 erreichte.

Frühes Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Khalid verbrachte seine Kindheit an verschiedenen Orten, da seine Mutter Linda Wolfe beim Militär war. Wolfe arbeitete über zehn Jahre als Versorgungstechniker und bekam schließlich die Möglichkeit, der US Army Band beizutreten. Khalids Mutter opferte die Gelegenheit, ihre eigenen künstlerischen Träume zu verfolgen, um Khalid aufzuziehen.[1] Er verbrachte seine Kindheit an Orten wie Fort Campbell, Fort Drum, New York City sowie sechs Jahre in Heidelberg, Deutschland.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juli 2016 erreicht Khalid Platz zwei der Billboard Twitter Emerging Artists Chart. Mit der Produktion von Syk Sense, Tunji Ige und Smash David erreichte Location 2016 schließlich die Top 20 der Billboard Mainstream R & B / Hip-Hop Airplay Charts als auch die Top 10 der Billboard Hot R & B Songs Chart am 21. Januar 2017.[2] Nach Premiere des Videos erreichte es innerhalb der ersten vier Monate sechs Millionen Aufrufe auf YouTube und wurde über 35 Millionen Mal auf Spotify gestreamt.

Im Januar 2017 wurde Alina Barazs Single Electric in Zusammenarbeit mit Khalid veröffentlicht. Seine Zusammenarbeit mit Brasstracks, "Whirlwind", wurde über 300.000 Mal auf SoundCloud abgespielt.[3]

Laut Khalid ist seine Mutter seine größte musikalische Inspiration.[1] Als weitere Einflüsse nennt er Kendrick Lamar, A$AP Rocky, Father John Misty, Frank Ocean, Grizzly Bear, Chance the Rapper, India.Arie und James Blake.[4][5]

Am 3. März 2017 veröffentlichte er sein Debütalbum American Teen, welches Ende Oktober 2017 Platinstatus erreichte.[6]

Robinson sang Location erstmals live in der Tonight Show mit Jimmy Fallon am 15. März 2017, unterstützt von The Roots.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben

Jahr Titel
Musiklabel
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2017 American Teen
Right Hand/RCA/Columbia
300! 300! 300! 44
GoldGold

(43 Wo.)
4
DoppelplatinDoppelplatin

(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 3. März 2017
Verkäufe: + 2.450.000
2019 Free Spirit
RCA
32
(3 Wo.)
15
(3 Wo.)
8
GoldGold

(8 Wo.)
2
SilberSilber

(28 Wo.)
1
PlatinPlatin

(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 5. April 2019
Verkäufe: + 1.190.000

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Khalid (singer) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Watch The FADER’s Emotional Documentary About Khalid, Saved. Abgerufen am 31. Mai 2017.
  2. The 'Location' of Khalid’s Breakout Hit? The Top 10 on Hot R&B Songs Chart. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 31. Mai 2017]).
  3. Songs From Scratch. Abgerufen am 31. Mai 2017 (amerikanisches Englisch).
  4. Chucotown’s Own Khalid Is The Future of Millennial R&B. In: Okayplayer. 23. Dezember 2016 (okayplayer.com [abgerufen am 31. Mai 2017]).
  5. IRL Paso: Texas Singer Khalid Is Making Music to Connect To. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 31. Mai 2017 (amerikanisches Englisch).@1@2Vorlage:Toter Link/noisey.vice.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  6. Debütalbum "American Teen" von Khalid erreicht Platinauszeichnung. Abgerufen am 25. Oktober 2017.