Khumjung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Khumjung
खुम्जुंग
Khumjung खुम्जुंग (Nepal)
Khumjung खुम्जुंग
Khumjung
खुम्जुंग
Koordinaten 27° 49′ N, 86° 43′ O27.82421586.716993Koordinaten: 27° 49′ N, 86° 43′ O
Basisdaten
Staat Nepal

Entwicklungsregion

Ost
Zone Sagarmatha
Distrikt Solukhumbu
Höhe 3780 m
Einwohner 1912 (2011)
Khumjung
Khumjung
Pangboche mit Ama Dablam im Hintergrund

Khumjung (Nepali: खुम्जुंग) ist ein Dorf und ein Village Development Committee in der Khumbu-Region in Nepal innerhalb des Sagarmatha-Nationalparks.

Das VDC Khumjung erstreckt sich über das Einzugsgebiet des Dudhkoshi oberhalb der Einmündung des Bhotekoshi. Es umfasst somit auch das Seitental des Imja Khola und reicht vom Cho Oyu im Nordwesten bis zum Mount Everest im Nordosten. Der Mount Everest Trek führt durch das Gebiet.

Der Ort Khumjung liegt zusammen mit dem direkt angrenzenden Dorf Khunde auf einer Höhe von 3780 m[1] in einem Talkessel, dem Khumjung Valley am Fuße des Khumbi Yul Lha, des heiligen Bergs der Sherpas.

Das Khumjung Valley liegt zwischen den bekannten Orten Namche Bazar und Tengboche zwischen 3800 und 4000 m Höhe. Khumjung liegt im östlichen Teil des Tals und etwas tiefer als Khunde.

Im Kloster des Dorfes ist der legendäre Yeti-Skalp ausgestellt. In Khumjung befindet sich die Hillary-Scool, die einzige weiterführende Schule der Khumbu-Region. Sie ist ebenso nach Sir Edmund Hillary, dem Erstbesteiger der Mount Everest, benannt wie das kleine Krankenhaus in Khunde. Beide Einrichtungen wurden von der Hillary-Stiftung gegründet und bis heute unterhalten. Damit verfügt das Khumjung Valley über eine mit den sonstigen Bergregionen Nepals verglichen gute Infrastruktur in Bildung und Gesundheitsfürsorge.

Einwohner[Bearbeiten]

1991 hatte der Ort 1809 Einwohner. Das VDC Khumjung hatte bei der Volkszählung 2011 1912 Einwohner (davon 913 männlich) in 551 Haushalten.[2]

Dörfer und Hamlets[Bearbeiten]

Khumjung besteht aus mehreren Dörfern und Hamlets.[3] Die wichtigsten sind:

  • Dingboche (4340 m 27.89202386.8295514340)
  • Gokyo (4860 m 27.9539486.6944784860)
  • Gorakshep oder Gorak Shep (5207 m 27.98097286.829145207)
  • Khumjung (3780 m 27.82421586.7177963780)
  • Khunde (3860 m 27.8236586.7048143860)
  • Lobuche (4930 m 27.94841386.8104214930)
  • Machhermo (4380 m 27.90310386.7156044380)
  • Pangboche (4020 m 27.85655986.7876134020)
  • Pheriche (4250 m 27.89342686.8199424250)
  • Phortse (3800 m 27.84711286.7498323800)
  • Tashinga (3480 m 27.83138386.7404943480)
  • Tengboche (3860 m 27.83592886.7640593860)

f1Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten des Abschnitts Dörfer und Hamlets: OSM, Google oder Bing

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Khumjung – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. National Geographic Information Infrastructure Programme, Index of Geographical names of Nepal 2007 (S. 7, Nr 226). (PDF; 52 kB)
  2. National Population and Housing Census 2011 (PDF) Central Bureau of Statistics. Archiviert vom Original am 31. Juli 2013.
  3. District: Solukhumbu. List of Settlements (PDF) In: Index of Geographical names of Nepal. National Geographic Information Infrastructure Programme. www.ngiip.gov.np. Abgerufen am 5. September 2015.

Literatur[Bearbeiten]

  • Jamie McGuinness: Trekking in the Everest Region. Trailblazer Publications, 5. Auflage 2007, ISBN 1-873756-99-2.