Kidane Tadasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kidane Tadasse, auch Tadesse oder Tadese,[1] (* 1987 in Adi Bana) ist ein eritreischer Langstreckenläufer. Sein älterer Bruder Zersenay Tadese ist mehrfacher Weltmeister und aktueller Weltrekordhalter auf der Halbmarathondistanz.

Leben[Bearbeiten]

Tadasse belegte in den Juniorenrennen der Crosslauf-Weltmeisterschaften 2005 und 2006 die Plätze sechzehn und elf. Bei den Leichtathletik-Juniorenweltmeisterschaften 2006 in Peking wurde er Sechster im 5000-Meter-Lauf. Ebenfalls in der chinesischen Hauptstadt trat er erstmals in Erwachsenenbereich in Erscheinung. Bei den Olympischen Spielen 2008 wurde er Zehnter über 5000 m und belegte den zwölften Rang im 10.000-Meter-Lauf.

Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009 in Berlin erreichte er über 10.000 m den neunten Platz, während er im 5000-Meter-Lauf den Finaleinzug verpasste. 2010 belegte er bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften in Bydgoszcz den fünfzehnten Platz und gewann mit der eritreischen Mannschaft die Silbermedaille in der Nationenwertung.

Bestleistungen[Bearbeiten]

  • 5000 m: 13:13,17 min, 13. Juni 2008, Huelva
  • 10.000 m: 27:06,16 min, 31. Mai 2008, Neerpelt

Weblinks[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Die korrekte Transkription des Namens aus dem Amharischen lautet Tadese. Im Gegensatz zu seinem Bruder Zersenay Tadese führt der Leichtathletik-Weltverband IAAF Kidane Tadasse jedoch nicht unter diesem Namen.