Kieler Verkehrsgesellschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KVG Kieler Verkehrsgesellschaft mbH
Logo
Basisinformationen
Unternehmenssitz Kiel
Webpräsenz http://www.kvg-kiel.de
Bezugsjahr 2013
Eigentümer Eigenbetrieb Beteiligungen der Landeshauptstadt Kiel
Geschäftsführung

Andreas Schulz

Betriebsleitung Thomas Mau
Verkehrsverbund VRK, NAH.SH (SH-Tarif)
Mitarbeiter 541[1]
Linien
Bus 31
Sonstige Linien 2 (saisonal im Sommer),
1 (Kieler Woche)
Anzahl Fahrzeuge
Omnibusse 168 (Gelenkbusse 124, Solobusse 39, Kleinbusse 5)
Sonstige Fahrzeuge 3
Statistik
Fahrgäste 32,944 Mio. pro Jahr
Fahrleistung 9,553 Mio. km pro Jahr
Haltestellen 770
Einwohner im
Einzugsgebiet
0,311 Mio.
Betriebseinrichtungen
Betriebshöfe 2

Die KVG Kieler Verkehrsgesellschaft mbH ist als Tochterunternehmen der Eigenbetrieb Beteiligungen der Landeshauptstadt Kiel (EBK) ein Verkehrsunternehmen und betreibt den Stadtverkehr mit Stadtbussen in Kiel und Umgebung. Der EBK hat als Aufgabenträger für den ÖPNV in Kiel die Verkehrsleistungen für den Busverkehr für die Zeit von 2011 bis 2020 direkt an die KVG vergeben. Alleiniger Gesellschafter der KVG ist die Landeshauptstadt Kiel.[2]

Im Jahr 2013 beförderte die KVG knapp 33 Millionen Fahrgäste und beschäftigte rund 540 Mitarbeiter.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Vorgängerbetrieb Kieler Verkehrs AG (KVAG) wurde in den 1930er Jahren gegründet. Diese entstand aus der 1886 gegründeten Neuen Dampfer Compagnie (NDC) und der 1906 gegründeten Hafenrundfahrt AG (Harufag), die den Verkehr auf der Kieler Förde durchführte, außerdem übernahm sie einige Linien, die vorher von der Firma H.C. Reimers (Holsteinische Autobusgesellschaft) befahren wurden, die lange Zeit den Busverkehr in Kiel durchführte. Die KVAG übernahm im Jahr 1942 die Straßenbahn Kiel von der ALOKA. 1996 wurde die KVAG-Abteilung Schifffahrt ausgegründet, dadurch entstand die Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel mbH (SFK). Am 29. Dezember 2001 wurde die KVAG in die KVG Kieler Verkehrsgesellschaft mbH umfirmiert.

Gründung des VRK[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem im Mai 1998 der Verkehrsverbund Region Kiel (VRK) gegründet wurde, wurde das Liniennetz im gesamten Bereich des VRK, vor allem in Kiel, umgestaltet und die Liniennummern vereinheitlicht. Zum Fahrplanwechsel am 24. Mai 1998 trat das neu geordnete Kieler Liniennetz in Kraft.

Liniennetz der KVAG – Stand Juni 1997

Linie Fahrstrecke ersetzt durch
1 Schulensee – Hauptbahnhof – Feldstraße – Wik, Herthastraße (/ – Holtenau, Schule) 62501
2 Projensdorf, Woltersweg – Belvedère – Universität – Dreiecksplatz – Hasseldieksdamm – Mettenhof, Narvikstraße 2231
3 Hassee, Kolonnenweg – Hauptbahnhof – Rathaus – Eichhof – Kronshagen, Schulzentrum 5171
4 (Strande – Schilksee – Friedrichsort –) Wik, Nord-Ostsee-Kanal – Holtenauer Straße – Hauptbahnhof – Gaarden – Wellingdorf – Dietrichsdorf, Pillauer Straße – / Schönkirchen, Am Dorfteich (/ – Heikendorf – Laboe, Hafen) 1121
5 Suchsdorf, Rungholtplatz – Dreiecksplatz – Hauptbahnhof – Kronsburg – Meimersdorf, Am Reben / Wellsee – Schlüsbek 4142200201
6 Suchsdorf, Rungholtplatz / Tannenberg – Projensdorf – Bellevue – Seegarten – Hauptbahnhof – Diedrichstraße – Wellsee, Edisonstraße – Rönne, Goldberg 4142900901
7 Kronshagen, Albert-Schweitzer-Straße – Hauptbahnhof – Gaarden – Kroog, Am Wellsee 34
8 Reventloubrücke – Stadtwerke – Hauptbahnhof – Gaarden – Elmschenhagen, Tröndelweg / – Ellerbek, Poppenrade 5171
9 (Melsdorf – /) Mettenhof, Aalborgring – Hasseldieksdamm – Hauptbahnhof – Gaarden – Ellerbek – Elmschenhagen, Krooger Kamp 31
10 Hassee, Kolonnenweg – Mettenhof – Kronshagen – Universität – Wik, Herthastraße 6
11 Hassee, Marienlust – Hammer – Schulensee 5
12 Projensdorf, Woltersweg – Universität – Dreiecksplatz – Feldstraße – Hauptbahnhof – Elmschenhagen, Klosterweg (– Klausdorf, Schule) 22300
13 Krummbogen – Südfriedhof – Hauptbahnhof – Seegarten – Ostseekai 52
15 Suchsdorf, Rungholtplatz – Rathaus – Hauptbahnhof – Hassee – Russee, Schiefe Horn / – Mettenhof, Aalborgring 126162
22 Suchsdorf, Rungholtplatz – Universität – Westring – Hauptbahnhof 81
28 Klausdorf, Schule – Wellingdorf – Oppendorf, Ulmenweg / – Dietrichsdorf, Pillauer Straße 12
32 Reventloubrücke – Universität – Leibnizstraße (– Steenbek – Bellevue – Reventloubrücke)
38 ZOB – Hauptbahnhof – Gaarden – Ellerbek – Klausdorf, Schule 22
40 ZOB – Feldstraße – Schilksee, Olympiazentrum 33
41 ZOB – Dreiecksplatz – Universität – Holtenau – Friedrichsort, MaK 91
44 Elmschenhagen, Krooger Kamp – Hauptbahnhof/ZOB – Holtenauer Straße – Friedrichsort – Schilksee – Strande 32501502
50 Melsdorf – Mettenhof – Wilhelmplatz – Hauptbahnhof – Gaarden – Ellerbek – Heikendorf, Am Heidberg 101
54 Melsdorf – Mettenhof – Wilhelmplatz – Hauptbahnhof/ZOB – Gaarden – Heikendorf – Laboe, Hafen 100

Fahrplan und Linien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unterstand an einer KVG-Haltestelle

Seit dem 29. Mai 2011 gibt es sieben Ortsbuslinien (eine davon bis zum Fahrplanwechsel am 29. April 2016 nur als Anruf-Linien-Taxi bedient wurde), 25 Stadtbuslinien und fünf Nachtbuslinien. Es gibt außerdem fünf Stadtbuslinien in Kiel, die gemeinsam mit der Autokraft (AK) bedient werden. Bis zum Fahrplanwechsel am 29. April 2016 wurden einige Ortsbusse sowie das komplette Nachtbusnetz von der VINETA betrieben. Mittlerweile hat die KVG den kompletten Linienverkehr übernommen

Die meisten Linien werden während der Hauptverkehrszeiten (HVZ) alle 10 bis 60 Minuten bedient, wobei einige Linien zu Linienbündeln (gleiche Teilstrecke) zusammengefasst sind, so dass sich in der Innenstadt und teilweise auch in den Vorstadtbezirken dichtere Taktfolgen ergeben (zum Beispiel Elmschenhagen, Holtenauer Straße, Kronsburg, Russee, Gaarden,).

Im Spätverkehr ist das Verkehrsangebot meist auf Hauptlinien beschränkt, die Haltestelle Hauptbahnhof dient dabei als zentraler (Umsteige-)Knotenpunkt.

Seit dem 25. März 2013 gilt auf allen Linien rund um die Uhr „vorne einsteigen!“. Davor galt es täglich zwischen 20 Uhr und dem Betriebsende der Nachtbuslinien.

Hauptbahnhof und Busbahnhof (ZOB)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Haltestelle Hauptbahnhof ist in elf Bussteige gegliedert. Dort halten die Stadtbusse der Kieler Verkehrsgesellschaft sowie die Busse der Autokraft und der VKP.

Am ZOB gab es sieben Bussteige. Hier hielten bis zum 19. Januar 2015 die Busse der Regional- und Fernverkehrslinien der Autokraft (52062064083043104330461046304810) und der VKP (102200201210410). Seit dem 20. Januar 2015 ist der ZOB gesperrt und wird zurzeit neu gebaut, in den umliegenden Straßen wurden Ersatzhaltestellen eingerichtet. Alle Fernbusse halten in einem provisorischen Interims-ZOB, welcher ebenfalls ganz in der Nähe des Hauptbahnhofs liegt.

Linien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 1. September 2014

Linie Fahrstrecke Takt
1 WellingdorfKlausdorfElmschenhagen, Krooger Kamp 60 Min.
2 Siedlung Oppendorf, Ulmenweg – WellingdorfKlausdorfRaisdorf, Bahnhof 60 Min.
5 Hassee, Marienlust – Hammer – Schulensee (Montags bis Freitags normaler Bus, Sa/So und feiertags ALiTa) 30–60 Min.
6 Hassee, KolonnenwegMettenhofKronshagenUniversitätWik, Herthastraße 30 Min.
8 Rönne, DorfWellsee, Edisonstraße – Elmschenhagen-Süd – Kroog, Partenkirchener Straße 30/60 Min.
9 WellingdorfEllerbekElmschenhagen – Wellsee – Kronsburg 60 Min.
11 Dietrichsdorf, Pillauer StraßeFachhochschuleWellingdorfEllerbekGaardenHauptbahnhof – Holtenauer Straße – Wik, Nord-Ostsee-Kanal 10 Min.
22 Klausdorf, SchuleEllerbekGaarden – Hauptbahnhof – Suchsdorf, An der Au – Suchsdorf, Rungholtplatz 30 Min.
31 Elmschenhagen, Krooger Kamp Gaarden – Hauptbahnhof – HasseldieksdammMettenhof, Narvikstraße 15–30 Min.
32 Elmschenhagen, Krooger Kamp – Hauptbahnhof – Feldstraße – Wik, Herthastraße (/ – Holtenau, Schule) 15–30 Min.
30S Hauptbahnhof – Feldstraße – Schilksee, Olympiazentrum 30 Min.
34 Kroog, Am WellseeGaarden – Hauptbahnhof – Kronshagen, Albert-Schweitzer-Straße 20–30 Min.
41 (Schlüsbek –) Wellsee, EdisonstraßeKronsburgHauptbahnhof (– Reventloubrücke) – Tannenberg 15 Min. (mit 42)
42 Meimersdorf, Am Reben – (Kronsburg –) Hauptbahnhof – ProjensdorfSuchsdorf, An der Au – Suchsdorf, Rungholtplatz 15 Min. (mit 41)
44 HauptbahnhofReventloubrücke (nur während der Kieler Woche) 15 Min.
50 Hassee, Kolonnenweg – Hauptbahnhof – Botanischer Garten 15 Min. (mit 51)
51 Hassee, Kolonnenweg – Hauptbahnhof – Reventloubrücke 15 Min. (mit 50)
52 Krummbogen – plaza – Hauptbahnhof – Schwedendamm – KVG-Verwaltung Werftstraße 60 Min.
60S Fachhochschule/Schwentinestraße – Hauptbahnhof – Universität – Botanischer Garten (Schnellbus, nur während der Vorlesungszeiten der CAU und der FH) 30 Min.
61 Suchsdorf, Rungholtplatz – Universität – Hauptbahnhof – HasseeRusseeMettenhof, Aalborgring 15 Min. (mit 62)
62 Projensdorf, WolterswegUniversität – Hauptbahnhof – HasseeRussee, Schiefe Horn 15 Min. (mit 61)
71 Kronshagen, Schulzentrum – Hauptbahnhof – EllerbekElmschenhagen, Tröndelweg 30 Min. (mit 72)
72 Kronshagen, Schulzentrum – Hauptbahnhof – Ellerbek – Wellingdorf 30 Min. (mit 71)
81 Botanischer GartenUniversität – IKEA – Hauptbahnhof – Suchsdorf, Rungholtplatz 15 Min.
91 Friedrichsort, Falckensteiner StraßeHoltenau – Universität/Westring – Hauptbahnhof – HasseldieksdammMettenhofMelsdorf 30 Min.
92 Wik, Herthastraße – Universität/Westring – Hauptbahnhof (nur sonntags) 60 Min.
100 Laboe, HafenHeikendorf – (Wellingdorf –) Werftstraße – (Gaarden –) Hauptbahnhof – (Kronshagen –) Mettenhof, Roskilder Weg (– Melsdorf) 15–30 Min.
101 Heikendorf, Am Heidberg – Ostring – Gaarden – Hauptbahnhof – Mettenhof, Roskilder Weg 20–30 Min.
300 CITTI-Park – IKEA – Hauptbahnhof – Raisdorf, Bahnhof (Autokraft) 30–60 Min.
501 StrandeSchilksee – Hohenleuchte (/ Brauner Berg) – Holtenauer Straße – Hauptbahnhof – Schulensee – MolfseeFlintbek, Parkplatz (/ – Flintbek, Konrad-Zuse-Ring / – Flintbek, Rosenberg) 10–15 Min. (mit 502)
502 Strande – Schilksee – Brauner Berg (/ Hohenleuchte) – Holtenauer Straße – Hauptbahnhof – Schulensee – Rammsee, Osterberg (– Flintbek, Konrad-Zuse-Ring / – Flintbek, Parkplatz) 10-15 Min. (mit 501)
503S HauptbahnhofKoppelberg (Falckensteiner Strand) (Schnellbus, nur im Sommer) 90 Min.
512S StrandeKiel-Schilksee – Hauptbahnhof – Ostring – Laboe, Hafen (Schnellbus, nur an Sommerwochenenden) 60 Min.
701 Nachtbus Hauptbahnhof – Holtenauer Straße – FriedrichsortSchilksee, Olympiazentrum (– Strande) 120 Min.
702 Nachtbus HauptbahnhofWellseeElmschenhagen, Krooger Kamp 60 Min.
703 Nachtbus Meimersdorf, Am RebenKronsburg – Hauptbahnhof – WikProjensdorf / Universität – Suchsdorf, Rungholtplatz 120 Min.
704 Nachtbus (Betriebshof Dietrichsstraße) KVG-Betriebshof Werftstraße → Hauptbahnhof → SüdfriedhofRusseeMettenhofHasseldieksdamm – Hauptbahnhof → KVG-Betriebshof Werftstraße 60 Min.
705 Nachtbus Eichhof – Hauptbahnhof – GaardenEllerbekWellingdorfDietrichsdorf, Pillauer Straße (/ – Heikendorf – Laboe, Hafen) 60 Min.
706 Nachtbus Eichhofstraße → Hauptbahnhof → FlintbekMeimersdorf, Groot Steenbusch (Autokraft) 80 Min.
900 (Birkenmoor –) KrusendorfDänischenhagenAltenholz – Hauptbahnhof – Wellsee, Edisonstraße (– Rönne, Dorf) 20–60 Min. (mit 901902S)
901 StrandeDänischenhagenAltenholz – Hauptbahnhof – Wellsee, Edisonstraße (– Rönne, Dorf) 20–60 Min. (mit 900902S)
902S Strande /KrusendorfDänischenhagenAltenholz – Hauptbahnhof – Wellsee, Edisonstraße (– Rönne, Dorf) (Schnellbus) 20–60 Min. (mit 900901)

Liniennummernsystem
einstellige Nummern: Ortsbuslinien (Diese Linien fahren nicht über den Hauptbahnhof)
zweistellige Nummern: Stadtbuslinien (Diese Linien fahren über den Hauptbahnhof und fahren hauptsächlich im Kieler Stadtgebiet)
dreistellige Nummern: Stadtregionalbuslinien (Diese Linien bedienen auch größere Teile der Nachbarorte Kiels, z. B. Flintbek, Molfsee, Dänischenhagen, Schwentinental)
S: Linien mit einem S am Ende sind Schnellbusse (60S, 503S, 512S, 902S)
E: Linien mit einem E am Ende sind Einsatzwagen während der Hauptverkehrszeit (z. B. Schulverstärker)

Linie 1

Die Linie 1 verbindet Wellingdorf über Klausdorf mit Elmschenhagen. Die Linie wird mo–fr stündlich bedient. Durch die Anpassung an die Schulzeiten kommt es zu unterschiedlichen Abfahrtszeiten.

Linie 2

Die Linie 2 verbindet Oppendorf über Dietrichsdorf mit Wellingdorf. In Wellingdorf bestehen Umsteigemöglichkeiten zu den Linien Richtung Hauptbahnhof. Von Wellingdorf führt die Linie weiter über Klausdorf nach Raisdorf. Zwischen Oppendorf und Raisdorf verkehrt die Linie alle 60 Minuten. Mo–fr gibt es zusätzliche Fahrten zwischen Wellingdorf und Oppendorf. Abends und am Wochenende gibt es zwischen Oppendorf und Wellingdorf und zwischen Wellingdorf und Klausdorf ALiTas-Einsatz.

Linie 5

Die Linie 5 wird Montags bis Freitags von ein Kleinbus bedient. Mit einer Fahrtzeit von circa 15 Minuten ist diese Linie die kürzeste Ortsbuslinie in Kiel. An Wochenende und Feiertagen wird der Verkehr als Anruflinientaxi (ALiTa) durchgeführt. An beiden Endhaltestellen besteht Anschluss an Buslinien in/aus Richtung Hauptbahnhof.

Linie 6

Die Linie 6 wird im 30-Minuten-Takt von Hassee über Mettenhof, Kronshagen und Universität in die Wik bedient. Diese Linie ist die einzige „einstellige“ Linie, die durch mehrere Stadtteile fährt und daher kein Ortsbus ist.

Linie 8

Die Linie 8 verbindet Rönne, Wellsee, Elmschenhagen-Süd und Kroog miteinander. Diese Linie wird als einzige mit Sprintern befahren. Mit 20 Minuten Fahrtzeit ist sie zusammen mit der Linie 5 die kürzeste Linie im Kieler Liniennetz. Der Abschnitt Rönne-Wellsee wird im 30-Minuten-Takt bedient, der Rest der Strecke im 60-Minuten-Takt. Der Abschnitt Rönne-Wellsee hat lediglich eine Fahrtdauer von 5 Minuten, womit dieser Kurzläufer die wirklich kürzeste Linie im Kieler Netz ist.

Linie 9

Sie wird mo-fr im 60-Minuten-Takt von Kronsburg über Wellsee, Elmschenhagen und Ellerbek nach Wellingdorf bedient.

Linie 11

Die Linie 11 ist das Rückgrat des Stadtverkehrs in Kiel und fährt montags bis freitags alle 10 Minuten, abends alle 30 Minuten, am Wochenende alle 15–30 Minuten. Der Linienverlauf ist mit dem der ehemaligen Straßenbahnlinie 4 identisch.

Linie 22

Diese Linie verbindet Klausdorf mit dem Hauptbahnhof und führt weiter nach Suchsdorf. In Suchsdorf bedient diese Linie das Neubaugebiet „An der Au“. Sie verkehrt mo-sa alle 30 Minuten, abends und sonntags alle 60 Minuten.

Linie 30S

Die Linie 30S wird (mo-fr etwa 4:30–20:00 Uhr) im 30-Minuten-Takt bedient und verbindet Schilksee, alle 60 Minuten wird die Linie bis Strande verlängert auf dem schnellsten Weg mit dem Hauptbahnhof. Die Linie benötigt statt der üblichen etwa 45 Minuten (Linien 501/502) nur 30 Minuten. Bis zum Fahrplanwechsel am 29. April 2016 fuhr auf diesen Linienast die Linie 33 die allerdings nur in der Zeit von 4:30 bis 10:15 Uhr und 14:15 bis 20 Uhr fuhr. Mit der neuen Umgestaltung dieser Linie will man die Verbindung zwischen Innenstadt und Schilksee attraktiver machen.

Linie 31

Die Linie 31 führt von Mettenhof über Hauptbahnhof nach Elmschenhagen. Sie wird im 30-Minuten-Takt bedient. In der HVZ wird die Linie auf einen 15-Min-Takt verdichtet.

Linie 32

Die Linie 32 fährt von Elmschenhagen zum Hauptbahnhof in der HVZ alle 15 Minuten, mo-sa alle 30 Minuten (außer abends). Vom Hauptbahnhof führt die Linie weiter über die Feldstraße bis Wik, Herthastraße. In den SVZ (abends und am Wochenende) fahren die Busse der Linie 32 weiter nach Holtenau. Zwischen Hbf und Wik wird sie mo-sa alle 15 Minuten, nach Holtenau alle 30–60 Minuten bedient.

Linie 34

Die Linie 34 verbindet Kronshagen mit den Hauptbahnhof und Elmschenhagen/Kroog und umgekehrt auf kürzesten Weg. Der Linienverlauf ist seit Jahren bis auf ein paar kleine Änderungen gleich. Die Linie wird während der HVZ alle 20 Minuten, sonst alle 30–60 Minuten bedient.

Linie 41/42

Die Linien 41 und 42 verbinden den Nordwesten Kiels (41: Tannenberg; 42: Suchsdorf) über den Hauptbahnhof mit dem Süden Kiels (41: Wellsee; 42: Meimersdorf). In der Hauptverkehrszeit verkehren die Linien im 15-Minuten-Takt, ansonsten fahren die Busse alle 30 bis 60 Minuten.

Linie 44

Die Linie 44 verstärkt als „KielLinienExpress“ während der Kieler Woche auf den Abschnitt Hauptbahnhof – Reventloubrücke die Linien 41 und 42. Sie wird zur Kieler Woche von etwa 13 bis 0 Uhr im 15-Minuten-Takt bedient. Auf der Linie gilt der günstigere Kurzstreckentarif.

Linie 50

Die Linie 50 verbindet mo-fr in der Zeit von 8 bis 20 Uhr Hassee, Kolonnenweg und den Botanischer Garten und hat bis zur Haltestelle Alsenstraße den gleichen Linienweg wie die Linie 51

Linie 51

Die Linie 51 verbindet Reventlou (Fähranleger, Landtag) mit dem Knooper Weg, dem Hauptbahnhof und Hassee. Außerdem führt die Linie auf ihrem Weg nach Hassee über die dicht bewohnte Kirchhofallee, was diese zu einer stark frequentierten Linie macht. Sie benötigt für die Strecke etwa 27 Minuten und ist damit eine der kürzesten Linien in Kiel. Auf dem Abschnitt Hauptbahnhof – Lantziusstraße (über Kirchhofallee) wird die Linie 51 mit der Linie 81 gebündelt, was montags bis freitags einen 7½-Minuten-Takt bringt. Ansonsten wird die Linie mo-fr im 30-Minuten-Takt, mit Ausnahme von 5 bis 8 Uhr gibt es auf dieser Linie ein 15-Minuten Takt, ab 8 bis 20 Uhr gibt es mit der Linie 50 zwischen Kolonnenweg und Alsenstraße einen 15-Minuten Takt hierbei wechseln sich beide Linien ab sodass zwischen Alsenstraße und Reventloubrücke bzw Botanischer Garten ein 30-Minuten Takt besteht. An Samstagen gibt es ein 15-Minuten Takt und sonntags ein 30-Minuten Takt.

Linie 52

Die Linie 52 führt von der KVG-Verwaltung über Kaistraße zum Hauptbahnhof. Von dort führt sie über Plaza (außer sonntags) nach Krummbogen. Diese Linie wird im 60-Minuten-Takt bedient.

Linie 60S

Die Linie 60S ist eine Schnellbuslinie, die die Christian-Albrechts-Universität mit der Fachhochschule in Dietrichsdorf verbindet. Die Linie verkehrt nur während der Vorlesungszeiten mo-fr tagsüber im 30-Minuten-Takt. Im Westen (Christian-Albrechts-Universität) beginnt die Linie am Botanischen Garten und endet im Osten (Fachhochschule) an der Haltestelle Schwentinestraße.

Linien 61/62

Die Linien 61 und 62 beginnen im äußersten Westen Kiels. Die Linie 62 beginnt in Russee; die Linie 61 in Mettenhof. In Russee werden die beiden Linien gebündelt. Sie teilen sich folgend am Universitätsklinikum erneut auf und werden ab der Haltestelle Waitzstraße/Holtenauer Straße gebündelt bis Klausbrook (Wohnsiedlung nahe der Universität). Mo–fr entsteht so ein 10- bis 15-Minuten-Takt (außer in der Bündelungsunterbrechung am Klinikum); am Wochenende ein 30-Minuten-Takt, da die die Linie 61 nur mo-fr verkehrt (Der Schlenker über das Universitätsklinikum wird ausgelassen). Ab Klausbrook führt die Linie 61 weiter bis nach Suchsdorf, die Linie 62 nach Projensdorf. Besonderheit: Die Linie 61 fährt nach Mettenhof, wo sie als 62 wieder Richtung Innenstadt fährt. Zu den Betriebszeiten der Linie 61 wird im Gegenzug in Russee aus der Linie 62 die Linie 61. Außerhalb der Betriebszeiten der Linie 61 fährt die Linie 62 normal weiter.

Linien 71/72

Die Linien 71 und 72 verbinden Kronshagen mit dem Ostuferstadtteil Ellerbek. Hierbei wird die Innenstadt durchquert. In Ellerbek teilen sich die beiden Linienäste nach Wellingdorf und Elmschenhagen/Tröndelweg auf. Die Linie wird täglich von etwa 6-20 Uhr bedient. Mo-Sa besteht ein 30-Minuten-Takt, am Sonntag ein 60-Minuten-Takt.

Linie 81

Die Linie 81 verbindet den Botanischen Garten mit dem Hauptbahnhof und Suchsdorf. Die Linie verkehrt montags bis freitags im 15-Minuten-Takt, wobei der Abschnitt Hauptbahnhof – Suchsdorf außerhalb der HVZ nur von jedem zweiten Bus bedient wird. Samstags wird im 30-Minuten-Takt gefahren und sonntags im 60-Minuten-Takt. Auf dem Abschnitt Hauptbahnhof – Botanischer Garten gibt es in den Morgenstunden aufgrund sehr starker Nachfrage einige Verstärkerfahrten die an den Beruflichen Schulen oder an der Leibnizstraße enden.

Linie 91/92

Die Linie 91 verkehrt montags bis samstags und die Linie 92 verkehrt sonn- und feiertags. Die Linie 91 führt vom Westen Kiels, Melsdorf, über den Hauptbahnhof bis in den Norden nach Friedrichsort. Sie verkehrt sowohl mo–fr (4:30–20:00 Uhr) als auch samstags (5–9 Uhr) jeweils im 30-Minuten-Takt. Die Linie 92 führt lediglich vom Hauptbahnhof bis in den Stadtteil Wik und bedient die Haltestellen sonntags 9–20 Uhr im 60-Minuten-Takt. Die Fahrzeit von Melsdorf bis Friedrichsort auf Linie 91 beträgt 79 Minuten, sie ist die längste Stadtbuslinie in Kiel.

Linie 100/101

Die Linien 100 und 101 verkehren von Laboe beziehungsweise Heikendorf über Hauptbahnhof in den Osten Kiels nach Mettenhof (Linie 100 teilweise auch bis Melsdorf). In der Regel verkehren die Busse im 30-Minuten-Takt, in der HVZ unter der Woche gilt ein 20-Minuten-Takt und am Samstag fahren die Linien von Mettenhof bis Hauptbahnhof im 15-Minuten-Takt.

Linie 501/502

Die Linien 501 und 502 verbinden Strande mit Schilksee, dem Kieler Hauptbahnhof und Schulensee. Die Linie 501 fährt zudem weiter über Molfsee bis Flintbek. Die Linie 502 fährt teilweise ebenfalls über Rammsee bis Flintbek. Werktags ergibt sich zusammengenommen in den HVZ ein 10-Minuten-Takt von Schilksee bis Schulensee sowie ein 15-Minuten-Takt in der NVZ. Strande bzw. Flintbek werden im 30-Minuten-Takt erreicht. Am Wochenende gilt zumeist ein 30-Minuten-Takt, der in den Samstagabendstunden und am Sonntag Flintbek nur noch im 60-Minuten-Takt bedient. Die Linie wird gemeinsam von KVG und Autokraft bedient.

Linie 503S

Die Linie 503S (vor 2014: 3) verkehrt lediglich im Sommer im 90-Minuten-Takt als Schnellbus vom Hauptbahnhof zum Koppelberg (Falckensteiner Strand) und zurück. Es werden auf dem Weg die Haltestellen Kreuzung Pries, Claudiusstraße, Brauner Berg, Prieser Strand, Immelmannstraße sowie Wilhelmplatz bedient. Sie verkehrt täglich zwischen 9 Uhr und 18 Uhr.

Linie 512S

Diese Schnellbuslinie verbindet an den Sommerwochenenden im 60-Minuten-Takt die Strände von Strande, Schilksee, Friedrichsort (Falckensteiner Strand) und Laboe. Zusätzlich halten die Busse dieser Linie noch an ein paar ausgewählten Haltestellen in Schilksee, Friedrichsort, Hauptbahnhof und Gaarden.

Linie 900/901/902S

Die Linien 900, 901 und 902S verbinden Dänischenhagen über Altenholz, Kiel Hauptbahnhof und Wellsee mit Rönne. Dabei starten die Busse der Linie 901 bereits in Strande und die der Linie 902 manchmal in Krusendorf/Strande. Die Fahrten der Linie 900 beginnt meistens in Krusendorf. Zudem handelt es sich bei der Linie 902S um eine Schnellbus-Verbindung. Diese Linien werden gemeinsam von KVG und Autokraft bedient. Zum Fahrplanwechsel im Dezember 2013 führt mo-fr die Linie 8 nach Rönne. Abends und am Wochenende fahren die Linien weiterhin nach Rönne, Dorf. Außerdem fahren die Linien 900/901/902S nun mo-fr im einheitlichen 20-Minuten-Takt zwischen Wellsee, Edisonstraße und Hauptbahnhof. Die komplette Linie 900 von Krusendorf nach Rönne hat eine Fahrtzeit von 101 Minuten und ist damit die längste Stadtregionalbuslinie in Kiel.

Nachtbusse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Linie 701

Die Linie verbindet den Hauptbahnhof und Schilksee, Olympiazentrum. Der Fahrtweg ist Identisch mit der 501/502 und hat nur 2 Abfahrtszeiten für die Hin- und Rücktour.

Linie 702

Die Linie verbindet den Hauptbahnhof mit Elmschenhagen Krooger Kamp. Der Fahrtweg führt über Wellsee und hat auf der Hin- und Rücktour 3 Abfahrtszeiten im 60-Minuten-Takt. Um 4:15 und 4:35 Uhr gibt es nochmal einen Kurzläufer vom Hauptbahnhof bis zum Betriebshof Dietrichsstraße, der nur Montags bis Freitags bedient wird.

Linie 703

Diese Linie verbindet den Stadtteil Suchsdorf/Universität/Hauptbahnhof//Meimersdorf und hat ebenfalls nur 2 Abfahrtszeiten in beide Fahrtrichtungen.

Linie 704

Diese Linie verbindet den KVG Betriebshof und den Hauptbahnhof mit den Stadtteilen Südfriedhof, Russe, Mettenhof, Hasseldieksdamm. Die Linie bedient alle Haltestellen als einzige Nachtlinie in einer Fahrtrichtung und hat am Hauptbahnhof 3 Abfahrtszeiten im 60-Minuten-Takt.

Linie 705

Die Linie bedient in der Woche den Hauptbahnhof, Gaarden, Ellerbek, Wellingdorf und Dietrichsdorf. Am Wochenende wird die Linie von Eichhof über Lehmberg und Heikendorf bis Laboe verlängert und hat in alle Fahrtrichtungen 3 Abfahrtszeiten. Von Eichhof aus gibt es gegen 3:50 Uhr im 60-Minuten-Takt eine vierte Fahrt bis zum Hauptbahnhof. Die Linie ist die einzige Nachtbuslinie, die aus der Fahrtrichtung von Eichhof aus vor 1 Uhr beginnt.

Betriebshöfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Werftstraße 233–243 (Hauptsitz)

Der Betriebshof wurde 1896 eröffnet, als die erste Straßenbahnlinie auf der Ostuferseite fuhr. Zuerst wurde dort auch der Strom für die Straßenbahn erzeugt, bevor es ans städtische Stromnetz angeschlossen wurde. Der Betriebshof wurde im Laufe der Jahre erweitert und modernisiert, bis er 1985 zum Ende der Straßenbahn zum Busbetriebshof umgebaut wurde. Eine Modernisierung und Vergrößerung ist in den kommenden Jahren geplant.

  • Diedrichstraße 4

Auf dem Betriebshof stellt die KVG einen Teil ihrer Busse ab. Auch die Vineta Busbetriebsgesellschaft nutzt als Fremdmieter einen Teilbereich des Betriebshofes zur Abstellung ihrer Busse.

Fuhrpark[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Busflotte der KVG besteht aus 168 Bussen (Stand: 10. August 2016). Die meisten davon sind dreitürige Gelenkbusse (Mercedes-Benz Citaro und MAN Lion’s City) mit je nach Bauart etwa 43 Sitzplätzen und rund 100 Stehplätzen. Alle Normal- und Gelenkbusse, die seit 2010 beschafft wurden, weisen eine Außenschwenktür mit zusätzlichem Rollstuhlplatz auf der rechten Fahrzeugseite auf sowie verfügen über Videoüberwachung. Im Jahr 2013 wurde ein neues Innendesign bei den Bussen eingeführt: Fußboden in Laminatoptik, graue Polster bei den Fahrgastsitzen sowie goldfarbene Haltestangen. Gleichzeitig wurde die Anzahl an Lüftungsklappen in den Fenstern um je zwei Stück pro Bus erhöht. Die höchste Anzahl an neuen Gelenkbussen wurde im Jahr 2011 mit 17 Stück angeschafft. 2013 wurden zehn neue Normalbusse in Betrieb genommen. Dies bedeutete einen Austausch von einem Drittel aller Normalbusse.

Einsatzwagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während der Hauptverkehrszeiten (hauptsächlich für Schüler- und Studenten) gibt es sogenannte Einsatzwagen, die auf stark nachgefragten Linien zusätzliche Verbindungen herstellen; die Route weicht oft vom normalen Linienweg ab. Bei diesen Fahrten wird hinter der Liniennummer häufig ein E angefügt (Bsp. 11E).

Zur Kieler Woche gibt es auf den Hauptverkehrsachsen zusätzliche Einsatzfahrten.

Literatur zur Geschichte des Nahverkehrs in Kiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bruno Bock: Geliebte, ungeliebte Kieler Straßenbahn. Koehlers Verlagsgesellschaft mbH, Herford 1985. U.a. vollständige Auflistung der Straßenbahnstrecken 1896–1985.
  • Bruno Bock: Klammheimlich kam der Omnibus. Koehler, Herford 1987.
  • Bruno Bock: Grüne, Blaue, Schwarze, Weiße Dampfer. Koehler, Herford 1978. Die KV(A)G betrieb auch die Fördeschifffahrt.
  • Von neuen und alten Schiffen – von einer »verrückten Reise« – und von der »verrückten Idee« um einen Oldtimer. In: Schiffahrt international, Heft 6/1983, S. 246–250, Koehlers Verlags-GmbH, Herford 1983, ISSN 0342-491 X.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kieler Verkehrsgesellschaft – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zahlen, Daten und Fakten, Der Kieler ÖPNV 2013 abgerufen am 25. Dezember 2014
  2. Die Organisation des Öffentlichen Personennahverkehrs in Kiel

Koordinaten: 54° 18′ 34″ N, 10° 8′ 22″ O