Kiepert-Hyperbel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kiepert-Hyperbel
Ein Kiepert-Dreieck (rot) mit Perspektivitätszentrum

An den Seiten eines Dreiecks ABC werden drei ähnliche gleichschenklige Dreiecke angefügt, und zwar jeweils mit einer Seite des gegebenen Dreiecks als Basis. Dann bilden die Spitzen der drei gleichschenkligen Dreiecke ein neues Dreieck, das als Kiepert-Dreieck bezeichnet wird (nach dem deutschen Mathematiker Ludwig Kiepert).

Die Kiepert-Hyperbel ist der geometrische Ort aller Perspektivitätszentren von Kiepert-Dreiecken des Dreiecks ABC. Es handelt sich um eine gleichseitige Hyperbel, die unter anderem durch folgende Punkte geht:

Bezeichnungen und Koordinaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Basiswinkel der angefügten gleichschenkligen Dreiecke wird positiv genommen, wenn diese nach außen gerichtet sind, andernfalls negativ. Das zugehörige Kiepert-Dreieck wird mit bezeichnet, das Perspektivitätszentrum mit .

Baryzentrische Koordinaten von (unter Verwendung der Conway-Dreiecksnotation):

Die Formel für die Kiepert-Hyperbel in baryzentrischen Koordinaten ist

Der Mittelpunkt der Kiepert-Hyperbel hat die baryzentrischen Koordinaten

die Kimberling-Nummer X(115) und liegt auf dem Feuerbach-Kreis (Neun-Punkte-Kreis).

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]